Fitch: Industrieversicherer vor schlechteren Zeiten

Die großen europäischen Industrieversicherer konnten im vergangenen Jahr gute technische Ergebnisse abliefern – das Ergebnis einer langen Phase steigender Preise. Die Lage in der Branche könnte sich laut der Ratingagentur Fitch aber schon bald wieder verschlechtern. Die Analysten erwarten, dass die Industrieversicherer bis 2023 bessere Ergebnisse abliefern werden. Danach geht es aber wieder abwärts. Dazu kommen steigende Risiken aus Inflation, Cyberangriffen und Klimawandel. … Lesen Sie mehr ›

Fitch: Branche stabil in herausforderndem Umfeld

Die Assekuranz in Deutschland steht nach dem zweiten Jahr Pandemie und Rekordschäden durch Naturkatastrophen stabil da. Die Ratingagentur Fitch bescheinigt der Branche hierzulande einen weitgehend stabilen Ausblick. Für die Lebensversicherer bleiben die Niedrigzinsen die zentrale Herausforderung, für die Schaden- und Unfallversicherer rückt die Inflation in den Vordergrund. Die Rückversicherer profitieren von einem Wegfall der Corona-Schäden in der Schadenrückversicherung. … Lesen Sie mehr ›

Inflation kann Rückversicherern gefährlich werden

Seit Mitte vergangenen Jahres haben die Inflationsraten in Europa und den USA empfindlich zugelegt. Kurzfristig geht davon noch keine Gefahr für Rückversicherer aus. Wenn die Situation aber noch zwei Jahre oder länger andauert, könnte die Branche Probleme bekommen, schreibt die Ratingagentur Fitch in einem aktuellen Bericht. Vor allem in der Haftpflicht-, Arzthaftpflicht- und Arbeiterunfallversicherung sowie bei Excess-of-Loss-Rückversicherungsverträgen mit fixen Selbstbehalten würden die Anbieter eine anhaltend hohe Inflation zu spüren bekommen. … Lesen Sie mehr ›

Fitch: Rück-Preiserhöhungen flachen ab

Die Rückversicherer haben die Pandemie bislang besser überstanden als befürchtet. Das zeigen die guten Zahlen aus dem ersten Halbjahr, die von der Ratingagentur Fitch zusammengestellt wurden. Allerdings ist Fitch nicht ganz so begeistert von den Daten wie mancher Rückversicherungs-CEO. Der Preisanstieg werde 2022 zwar weitergehen, aber noch mehr abflachen. Und: Angesichts von mehr Katastrophenschäden, niedrigen Zinsen und Schadeninflation seien die Preise noch immer nicht ausreichend. … Lesen Sie mehr ›

Fitch sieht Rückversicherer vor leichter Erholung

2020 war kein gutes Jahr für die Rückversicherer, was ihre Gewinnsituation betrifft. Die Eigenkapitalrendite der Gesellschaften ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen und wird sich 2021 nur langsam wieder erholen, erwartet die Ratingagentur Fitch. „Die Branche hat kein Kapitalproblem, sondern ein Ertragsproblem“, sagte Analyst Robert Mazzuoli. Nun gelte es, die Gewinne durch Preiserhöhungen sowie Ausschlüsse und Anpassungen der Vertragsbedingungen wiederherzustellen. Allerdings dürften sich nicht alle Hoffnungen auf höhere Preise erfüllen. … Lesen Sie mehr ›