Archiv ‘Allianz Direct’

Niedrige Schadenreserven müssen nicht schlecht sein

Die Ratingagentur Assekurata sieht deutliche Unterschiede beim Wachstum und der Reserveausstattung der Kfz-Haftpflichtversicherer, selbst bei Versicherern, die zur gleichen Gruppe gehören. Im Marktdurchschnitt wuchsen die Unternehmen im Jahr 2022 um 2,77 Prozent und hatten Schadenreservequoten von 221,48 Prozent der Brutto-Beitragseinnahmen. Für 2023 sieht Assekurata ein leichtes Wachstum bei den Schadenrückstellungen und Reserven pro Vertrag. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 273

VM NewsQuiz Nr. 273

Eine Reise ist aufregend und mit viel Organisationsaufwand verbunden. Welche App der Allianz-Tochter Allianz Partners soll Reisenden unterwegs mehr Unterstützung bei der Reiseplanung und -organisation geben? Die Antwort zu dieser und vielen weiteren Fragen finden Sie im VM NewsQuiz Nr. 273. Testen Sie Ihr Wissen! … Lesen Sie mehr ›

Allianz Direct übernimmt Luko-Geschäft

Der Digitalversicherer Allianz Direct baut seine Marktpräsenz in Frankreich aus und übernimmt das Hausratgeschäft der französischen Versicherer Luko Cover SAS und Demain ES. Der Deal umfasst die Markenrechte und 112 Mitarbeiter. Der Bestand sollte eigentlich an den britischen Versicherer Admiral gehen, der sein Angebot jedoch zurückgezogen hatte – Luko musste kurz danach Insolvenz anmelden. Die Allianz dürfte dadurch deutlich weniger für das Geschäft gezahlt haben als ursprünglich eingeplant. … Lesen Sie mehr ›

Voss: Wir brauchen keine Wow-Erlebnisse

Bei ihrer Digitalisierung versuchen die Versicherer sich ein Beispiel an den Service-Standards zu nehmen, auf die Amazon & Co. setzen. Neodigital-Chef Stephen Voss nervt die Diskussion um maximale Kundenbegeisterung und Service-Erlebnisse. „Ich muss kein Event daraus machen, es muss einfach funktionieren“, sagte er bei einer Veranstaltung. Wenn es um die Erfüllung von Kundenbedürfnissen geht, sei weniger entscheidend, ob das digital oder persönlich erfolgt, betonte Birgit Bacher von Allianz Direct. Es gehe um das Medium mit dem höchsten Nutzen – auch für die Mitarbeiter. … Lesen Sie mehr ›

Allianz Direct startet in Frankreich

Die Allianz Direct hat eine Niederlassung in Frankreich gegründet und expandiert damit in den fünften Markt. Die Leitung übernimmt die langjährige Admiral-Managerin Fanny Limare-Wolf. Ab 2024 bietet der Allianz-Direktversicherer in Frankreich zunächst Reiseversicherungen an, Hausrat-, Haftpflicht- und Kfz-Policen sollen folgen. Der Vertrieb soll über die eigene Internetseite laufen – weitere Vertriebswege werden laut einer Sprecherin geprüft. Als Risikoträger fungiert die Allianz Direkt Versicherungs-AG in München. … Lesen Sie mehr ›

Allianz „Klassenbester bei der Schadenabwicklung“

Die Allianz hat Aktien-Analysten bei einer Veranstaltung Einzelheiten zur Schadenabwicklung in Deutschland genannt und sie dabei ordentlich beeindruckt. Die Allianz sei „Klassenbester bei der Schadenabwicklung“, schreiben die Analysten der Bank Berenberg. Der Konzern nannte bei dem Event Daten zur Abwicklungsgeschwindigkeit, den Einsparungen pro Schaden bei der Nutzung von Vertragswerkstätten und zur Schaden- und Kostenquote in der Kfz-Versicherung: Die sei besser als die des Rivalen HUK-Coburg. … Lesen Sie mehr ›

Allianz baut Direct-Struktur um

Die Allianz hat die Strukturen ihres europäischen Direktversicherers Allianz Direct verändert. Kunden in Spanien und den Niederlanden sind künftig bei den dort ansässigen Niederlassungen der Münchener Gesellschaft versichert. In Italien – dem wichtigsten Direktmarkt der Gruppe in Europa – ändert sich nichts, die dortige Allianz Direct bleibt weiter Teil der italienischen Allianz. In Deutschland sind die Kunden bei der Allianz Direct AG versichert. Die italienische Schwester musste 2022 hohe Verluste hinnehmen. Sie soll auch schon bald zum einheitlichen Risikoträger gehören. In Frankreich will Allianz Direct noch 2023 starten. … Lesen Sie mehr ›

Neue Geschäftsführer bei Adesso Insurance Solutions

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Softwareanbieter Adesso Insurance Solutions bekommt zwei neue Geschäftsführer. Jörg Treiner (Bild) und Dirk Platz sind zum 1. März neu in die Leitungsebene der Tochter des IT-Dienstleisters Adesso gekommen. Außerdem: Der Direktversicherer Allianz Direct wechselt seinen Chief Transformation Officer aus, Lloyd’s Deutschland-Urgestein Jan Blumenthal verabschiedet sich, der Vermittlerverband AfW wählt eine neue Vorständin, und bei Scor rollen weitere Köpfe. … Lesen Sie mehr ›

2022: Der Jahresrückblick Teil 2

Bei der Allianz kommen weitere Details zum Structured Alpha-Skandal ans Licht, der Versicherer bekennt sich schuldig, Anleger betrogen zu haben. Im Übernahmekampf unter deutschen Maklern bringen sich neue Spieler in Stellung. Der Run-off-Markt nimmt wieder an Fahrt auf. Der Versicherungsmonitor blickt auf interessante Deals, die wichtigsten Personalien und die größten Ereignisse des Jahres zurück. Hier der zweite von insgesamt drei Teilen. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Digitalisieren ist Pflicht, nicht Kür

 Herbert Frommes Kolumne  Die Stimmung bei den meisten Versicherern ist gut. Dafür sorgen höhere Preise, höhere Zinsen und höhere Gewinne. Aber die Sektlaune ist völlig unangebracht. Die Branche verspielt gerade ihre Zukunftsfähigkeit: Sie entfernt sich von den Kundenbedürfnissen und hadert mit der Digitalisierung. Ohne energischen, raschen Umbau der IT und ohne eine neue Art des Umgangs mit Kunden haben die heutigen Versicherer keine Zukunft. … Lesen Sie mehr ›

Allianz SE verkleinert Vorstand und baut um

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Allianz SE, Holdinggesellschaft des Konzerns, verkleinert ihren Vorstand von elf auf neun Mitglieder und reorganisiert die Zuständigkeiten. Iván de la Sota und Sergio Balbinot verlassen zum Jahreswechsel die Allianz. Sie werden nicht ersetzt. Finanzchef Giulio Terzariol (Bild) und Personalchefin Renate Wagner gewinnen deutlich mehr Einfluss. Terzariol vereint künftig alle Kontrollfunktionen in seinem Ressort – die Allianz hatte hier Defizite. Auch Andreas Wimmer, der die Lebensversicherung und das Asset Management leitet, gehört zu den Gewinnern der Umstrukturierung. … Lesen Sie mehr ›

Werden die Kfz-Versicherungskunden preisbewusster?

Die aktuelle Wechselsaison in der Kfz-Versicherung könnte nach den zwei Corona-Jahren 2020 und 2021 mit unterdurchschnittlich ausgeprägter Wechselaktivität wieder deutlich spannender werden – auch weil wieder mehr Kunden Geld bei ihrer Versicherung sparen wollen. Wer 2022 weniger mit dem Auto unterwegs war als dem Versicherer gegenüber angegeben, sollte seine Fahrleistung rückwirkend anpassen, rät der Geldratgeber Finanztip. Eine Studie der Allianz Direct legt dagegen nahe, dass der Preis für die meisten Kunden nicht das Wichtigste ist. … Lesen Sie mehr ›