Archiv ‘Assekuradeur’

Kfz-Assekuradeur nutzt Emil-Kernsystem

 Exklusiv  Das Berliner Insurtech Emil gewinnt ein weiteres Unternehmen für sein cloudbasiertes Versicherungskernsystem. Ab sofort gehört auch der Kfz-Assekuradeur Herzenssache zum Kundenstamm des Softwareentwicklers. Herzenssache hat sich auf die Absicherung von Oldtimern und anderen Liebhaberfahrzeugen spezialisiert und deckt auch Risiken wie das Fahren auf Rennstrecken ab. Mit der Emil-Software kann Herzenssache seinen Vertragsbestand in die Cloud verlagern. … Lesen Sie mehr ›

Harting: „Wir sind noch ein Start-up“

 Exklusiv  Frank Harting hat fast 40 Jahre Erfahrung in der Industrieversicherung. Er war bei Gerling, dann Vorstand beim Industrieversicherer HDI Global, später ging er zum Großmakler Marsh, wo er Geschäftsführer wurde. Jetzt ist er geschäftsführender Gesellschafter beim Assekuradeur It’s done mit Sitz in Hamburg. Im Kurzinterview mit dem Versicherungsmonitor spricht er darüber, was er mit dem jungen Unternehmen vorhat. … Lesen Sie mehr ›

DFV: Knoll-Tochter wird befördert

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Deutsche Familienversicherung (DFV) befördert Viktoria Knoll zur Generalbevollmächtigten mit Verantwortung für die Bereiche Marketing, Personal und Produktentwicklung. Auch der Sohn von Gründer und Vorstandschef Stefan Knoll arbeitet für den Versicherer. Außerdem: Der Cyber-Assekuradeur Stoïk hat einen neuen Vertriebsdirektor, Thinksurance holt sich weibliche Verstärkung aus den USA, Sompo International ernennt einen Head of Marine Insurance, Alta Signa strukturiert das Underwriting neu, und Zurich Invest hat ein neues Mitglied in der Geschäftsleitung. … Lesen Sie mehr ›

HBC kauft weiteren Makler aus Hamburg

 Exklusiv  Die Konsolidierungsplattform Hanseatic Broking Center (HBC) hat zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen zugekauft. Die in Hamburg ansässige Albis Asskuranzmakler GmbH gehört jetzt zu HBC. Der neu erworbene Makler konzentriert sich auf mittelständische Kunden und internationale Konzerne aus den Bereichen Logistik, Nahrungsmittelhersteller, Immobilien, Technologie und Verlagswesen. Erst Anfang Dezember hatte HBC einen anderen Akteur aus der Hansestadt gekauft. … Lesen Sie mehr ›

Ohne KPIs keine nachhaltige Police

 Digitale Trends 2024  Viele Versicherer schreiben „grün“ auf ihre Policen, obwohl sie das eigentlich nicht sind. Für jede abgeschlossene Versicherung einen Baum zu pflanzen oder Wärmepumpen zu versichern hat recht wenig mit Nachhaltigkeit zu tun, glauben Skendata, Enzo und Asspick. Die drei Unternehmen haben sich zusammengeschlossen und wollen einen neuen Wohngebäudetarif für nachhaltigkeitsbewusste Immobilienbesitzer auf den Markt bringen, der sich an Key Performance Indicators (KPIs) orientiert. … Lesen Sie mehr ›

Neuer Assekuradeur funktioniert wie Netflix

Der Münchener Assekuradeur Fresh ist seit wenigen Tagen auf dem Markt. Was das neu gegründete Unternehmen besonders macht: es bietet eine Flatrate an, in der alle wichtigen Versicherungen für Verbraucher enthalten sind. Haftpflicht, Hausrat und sogar Kfz – Fresh bietet das Versicherungspaket zum Einheitspreis an. Wie das funktionieren kann, müsse er in letzter Zeit häufiger erklären, sagt der CEO Manuel Ströh. Und er ist sich sicher, genau kalkuliert zu haben. … Lesen Sie mehr ›

Dual will in die deutsche Kunstversicherung einsteigen

Nach dem Markteintritt in den europäischen Kunstversicherungsmarkt will der Assekuradeur Dual nun auch hierzulande verstärkt mitmischen. Er hat dazu den Experten Dietmar Telschow als Head of Fine Art & Specie Germany and Austria an Bord geholt. Zuletzt hatte Telschow als Head of Portfolio Management Cyber für den Assekuradeur Cogitanda gearbeitet. Im deutschen Markt befindet sich Dual ganz am Anfang: Team und Produkte befinden sich noch im Aufbau. … Lesen Sie mehr ›

Howden gründet neue Innovations-Einheit

Der britische Versicherungsmakler Howden hat sich Versicherungskapazitäten von Lloyd’s-Underwritern in Höhe von 500 Mio. Pfund gesichert, um innovative Versicherungsprodukte von Start-ups auf den Markt zu bringen. Die dazu neu gegründete Einheit Howden Ventures soll nicht nur in Start-ups im Versicherungsbereich investieren, sondern sie auch in die Lage versetzen, ihre Produkte als Assekuradeure zu vertreiben. Mit dem Schiffs-Tech-Start-up Ceto AI hat der Makler bereits einen ersten Kandidaten für seine neue Plattform gefunden. … Lesen Sie mehr ›

Softwareanbieter Emil gewinnt GGW als Kunden

 Exklusiv  Nach der Hamburger Maklergruppe Funk gewinnt das Berliner Insurtech Emil den nächsten großen Kunden für sein Cloud-basiertes Versicherungskernsystem. Der Maklerkonsolidierer GGW wird sein in der Holding Wecoya zusammengefasstes Assekuradeursgeschäft auf die Plattform transferieren. Unter Wecoya hat die Maklergruppe von Tobias Warweg mittlerweile 13 Assekuradeure gebündelt. Für Emil ist Wecoya Kunde Nummer 18. … Lesen Sie mehr ›

Neue Risiken lassen Nischenmodelle glänzen

Broker Facilities, Assekuradeure und parametrische Deckungen gibt es schon sehr lange. Bisher hatten diese Risikotransfermodelle aber eher ein Nischen- oder Exotenimage und waren vor allem in Spezialbereichen wie der Transport- oder Ernteversicherung anzutreffen. Durch neue Risiken werden sie eine Renaissance erleben, glaubt der Berater Oliver Wyman. Sie eigneten sich auch sehr gut zur Absicherung von Cyberrisiken und Offshore-Windanlagen. Trotz des hohen Schadenpotenzials hält das Unternehmen diese Gefahren für versicherbar, wenn die Anbieter es richtig angehen. … Lesen Sie mehr ›

Eye Security warnt vor neuer Betrugsmasche

In den kommenden Monaten wird es zu einem deutlichen Anstieg von Cyberattacken auf Unternehmen kommen, erwartet der niederländische Cybersicherheits-Spezialist und Assekuradeur Eye Security. Grund ist eine Sicherheitslücke in der Plattform Microsoft Teams. Wegen der großen Verbreitung von Teams hierzulande sei das ein ernstes Problem für Deutschland. Zu den Investoren von Eye Security gehört der ehemalige Versicherungsmanager Christopher Lohmann. … Lesen Sie mehr ›