Tag Archive for ‘Betriebsrentenstärkungsgesetz’

Nahles-Rente im Zwiespalt

Es gibt noch keinen abgeschlossenen Tarifvertrag bei der Nahles-Rente. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage des Grünen-Bundestagsabgeordneten Markus Kurth hervor. Die Bundesregierung gibt sich optimistisch, dass das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) mit dem Sozialpartnermodell von Erfolg gekrönt sein wird. Die Grünen bezweifeln das, es sei denn, es wird eine Pflicht für Arbeitgeber eingeführt, ihren Beschäftigten eine Betriebsrente anzubieten. Eine solche Verpflichtung scheint angesichts der Generali-Studie über betriebliche Altersvorsoge (bAV) hinfällig zu sein. Danach wächst der Zuspruch zum … Lesen Sie mehr ›

Regierung will Nahles-Rente voranbringen

Das Bundesarbeitsministerium will Schwung in die Nahles-Rente bringen. Dafür soll in der kommenden Woche die erste Veranstaltung im Rahmen des neuen Forums zum Sozialpartnermodell stattfinden, sagte Staatssekretär Rolf Schmachtenberg. In der Gesprächsrunde sollen sich Praktiker über offene Fragen zu dem neuen Betriebsrentenmodell austauschen, bei dem Arbeitgeber von der Haftung befreit sind, wenn sie sich mit den Gewerkschaften einigen. Aktuell gibt es solche Tarifverträge noch nicht. Bei der innerhalb der Regierungskoalition umstrittenen Finanzierung der geplanten Entlastung gesetzlich krankenversicherter Betriebsrentner verwies Schmachtenberg … Lesen Sie mehr ›

Kommt Verdi noch 2019 mit Nahles-Rente?

Paukenschlag in der betrieblichen Altersversorgung: Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi will offenbar noch in diesem Jahr ein Betriebsrenten-Angebot im Rahmen der garantielosen Nahles-Rente starten. Das hat die stellvertretende Vorsitzende Andrea Kocsis auf einer Veranstaltung in Berlin laut einem Bericht des Versicherungsmagazins angekündigt. Demnach geht es um ein Pilotprojekt mit einem Versicherer, dessen Namen Kocsis nicht nennen wollte. Verdi war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Ein Einstieg der zwei Millionen Mitglieder umfassenden Gewerkschaft wäre ein großer Erfolg für die neue Betriebsrente, die … Lesen Sie mehr ›

Heil trommelt für bAV

Arbeitsminister Hubertus Heil hat bei einem Treffen am Mittwoch an Gewerkschaften und Arbeitgeber appelliert, das von seiner Vorgängerin Andrea Nahles auf den Weg gebrachte Sozialpartnermodell in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) aufzugreifen. Die Teilnehmer seien sich einig gewesen, dass das neue Modell kostengünstige Betriebsrenten bei hoher Sicherheit ermögliche, teilte das Ministerium mit. Heil will in seinem Haus außerdem ein Forum für den Austausch über Erfahrungen und die Klärung von Fragen zur sogenannten Nahles-Rente schaffen. … Lesen Sie mehr ›

bAV-Verwaltung mit Cloud-Portal

 Digitale Trends 2019   Die Allianz Deutschland verspricht Firmenkunden eine einfachere und intuitivere Verwaltung ihrer Betriebsrenten. Der Versicherer hat sein Online-Portal für bAV-Gruppenverträge neu gebaut und unter anderem die Möglichkeit integriert, dass Unternehmen ihre Belegschaften über die Vorsorge informieren. Das Portal richtet sich an kleine und mittelgroße Unternehmen. Im Unterschied zur Vorgängerversion ist das neue Firmen Online eine Cloud-Anwendung. Die Allianz will das Portal laufend optimieren. … Lesen Sie mehr ›

Beschäftigte mit Informationsbedarf zu bAV

Arbeitnehmer in Großunternehmen wünschen sich mehr und passgenauere Informationen ihrer Arbeitgeber zu Möglichkeiten der betrieblichen Altersversorgung (bAV). Das zeigt eine Befragung des Makler- und Beratungsunternehmens Aon. Viele der Befragten wollen im Rahmen einer persönlichen Beratung zu dem komplexen Thema informiert werden. Unter bestimmten Voraussetzungen sind viele Beschäftigte auch bereit, mehr eigenes Geld in die bAV zu stecken. Mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz hat der Gesetzgeber unter anderem die sogenannte Entgeltumwandlung attraktiver gemacht, bei der Beschäftigte aus dem Bruttoverdienst vorsorgen. … Lesen Sie mehr ›

Streit um bAV-Zuschüsse

Zwischen dem Arbeitgeberverband der Versicherungswirtschaft und der Gewerkschaft Verdi ist ein Streit über Zuschüsse zur betrieblichen Altersversorgung (bAV) ausgebrochen. Verdi will die gesetzliche Regelung, nach der Arbeitgeber 15 Prozent der Entgeltumwandlung als Zuschuss zahlen müssen, auch in der Versicherungswirtschaft angewendet sehen. Sonst blamiere sich die Branche. Die Arbeitgeber argumentieren, es gebe bereits wesentlich großzügiger ausgestattete Zuschusssysteme in der Branche, das Gesetz ermögliche den Ersatz der dortigen Vorschriften durch Tarifverträge. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsvereine kooperieren bei Nahles-Rente

Die Alte Leipziger Lebensversicherung, die Lebensversicherung von 1871, die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung und die Volkswohl Bund Lebensversicherung wollen im Geschäft mit der neuen „Nahles-Rente“ über eine Kooperation mehr Schlagkraft erreichen. Die vier Versicherungsvereine haben das Konsortium „Initiative Vorsorge“ gegründet. Darüber wollen sie ihr neues Produkt „LebensRente“ anbieten, das sie nach dem neuen Sozialpartnermodell für die betriebliche Altersversorgung entwickelt haben. Der Vermögensverwalter HSBC Global Asset Management unterstützt das Konsortium bei der Kapitalanlage. … Lesen Sie mehr ›

Run-off-Plattformen arbeiten noch nicht effizient

Run-off-Plattformen sind noch weit davon entfernt, Lebensversicherungsbestände effizienter zu verwalten als die Lebensversicherer selbst, glaubt Torsten Utecht, Finanzvorstand der Zurich Deutschland. Die Abwicklungsgesellschaften müssten erst noch weitere große Vertragsbestände übernehmen, bevor sie die Skalenvorteile, mit denen sie werben, auch tatsächlich realisieren können. Die Gefahr, dass die Kunden ihre Lebensversicherungsverträge vorzeitig auflösen, sollten sowohl die Abwickler als auch die Lebensversicherer im Auge behalten. Run-off-Plattformen könnte dieses Schicksal ereilen, wenn sie die übernommenen Kunden zu schlecht behandeln. Auf die Lebensversicherer könnte das … Lesen Sie mehr ›

Friedhelm Gieseler

Betriebsrente: Und sie lohnt sich doch!

 The Long View – Der Hintergrund  Oft heißt es, eine Betriebsrente lohne sich nur für Top-Verdiener, Beschäftigte mit kleinen Einkommen sollten davon die Finger lassen. Dabei können gerade Geringverdiener von der betrieblichen Altersversorgung profitieren. Die spätere Rentenzahlung ist für sie oft sozialabgaben- und steuerfrei, durch die Kombination von Arbeitgeberzuschuss und staatlicher Förderung springt oft erheblich mehr raus als bei einer privaten Rentenversicherung. Anbieter, Vermittler, Arbeitgeber, Medien und Verbraucherschützer sind in der Pflicht, diese Vorteile zu kommunizieren. … Lesen Sie mehr ›

PSV: Weniger Insolvenzen, aber höhere Schäden

Der Pensions-Sicherungs-Verein, der Ansprüche von Arbeitnehmern aus Betriebsrenten im Falle einer Insolvenz des Arbeitgebers absichert, wurde im vergangenen Jahr nur von 429 Firmenpleiten getroffen, so wenig wie zuletzt in den 1990er Jahren. Weil mehr Arbeitnehmer und Betriebsrentner mit höheren Rentenansprüchen von den Firmenpleiten betroffen waren, stiegen die Schäden aber deutlich an. Für 2018 erwartet der Verein ein moderates Schadengeschehen. Die Arbeitsweise des PSV wird sich durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz ändern. … Lesen Sie mehr ›

Heubeck: „Die Chancen für Versicherer sind sehr gut“

Mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz will die Politik die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) ankurbeln, vor allem bei kleinen und mittelständischen Unternehmen. Herzstück ist das Sozialpartnermodell, bei dem sich Arbeitgeber und Gewerkschaften per Tarifvertrag auf eine bAV einigen. Damit das Modell fliegen kann, sind aber noch Nachbesserungen nötig, sagt Richard Herrmann, Vorstandsvorsitzender des Betriebsrentenberaters Heubeck AG, im Interview mit dem Versicherungsmonitor. Er sieht in dem Markt große Geschäftschancen für Versicherer. … Lesen Sie mehr ›

Grüne fragen nach Riester-Strategie

Die Abgeordneten der Grünen im Bundestag haben Informationsbedarf zur Riester-Rente, die sie wegen hoher Kosten und geringer Nachfrage für gescheitert halten. Sie wollen unter anderem von der Regierung wissen, wie sie die Zahl derjenigen Riester-Sparer steigern will, die mindestens 90 Prozent der staatlichen Förderung erhalten. Natürlich geht es auch um die notorisch hohen Kosten. Union und SPD haben im Koalitionsvertrag ein Riester-Standardmodell verabredet ­– für die Versicherer ein Zeichen, dass die Politik das Modell erhalten will. … Lesen Sie mehr ›

VW: bAV-Reform birgt große Chancen für Arbeitgeber

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz bietet viele Chancen für Arbeitgeber, glaubt Johannes Teslau (Bild), Rechtsanwalt und Experte für betriebliche Altersversorgung (bAV) beim Autohersteller Volkswagen. Gerade für kleinere Unternehmen eröffnen sich interessante neue Möglichkeiten, sagte er auf einer Veranstaltung der Rechtsanwaltsgesellschaft Förster und Cisch in Wiesbaden. Die Wolfsburger selbst sind bei den Neuerungen allerdings vorsichtig. VW will erst einmal abwarten, ob sich das neue Sozialpartnermodell bewährt und dann den Pionieren schnell folgen. Marco Herrmann, Rechtsexperte der Banken-Pensionskasse BVV, zweifelt, ob die Reform ihr Ziel … Lesen Sie mehr ›