Archiv ‘EU-Kleinanlegerstrategie’

Kontroverse Stimmen zur EU-Kleinanlegerstrategie

Befürworter und Kritiker der EU-Kleinanlegerstrategie haben sich am Mittwoch vor dem Finanzausschuss des Bundestags einen Schlagabtausch geliefert. Im Zentrum standen Pläne für ein Teil-Provisionsverbot und das Konzept des Value for Money. Eine Vertreterin der EU-Kommission verteidigte beides in der Anhörung. Anlass war ein Antrag der Unionsfraktion. Sie fürchtet, dass die Strategie dem Ziel zuwiderläuft, eine höhere Beteiligung von Sparern am Kapitalmarkt zu erreichen. … Lesen Sie mehr ›

DAV: Viele Produktmerkmale nicht quantifizierbar

Das Konzept „Value for Money“ ist ein zentraler Bestandteil der geplanten EU-Kleinanlegerstrategie. Dahinter steht die Frage, wie sich das Preis-Leistungs-Verhältnis von Anlageprodukten messen lässt, schreibt die Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) in der aktuellen Ausgabe ihres Magazins „Aktuar Aktuell“. Die Versicherungsmathematiker halten die Aussagekraft von Kennziffern für den Kundennutzen aber für begrenzt. … Lesen Sie mehr ›

Rehmke: Kleinanlegerstrategie als Chance begreifen

Versicherungsvermittler sollten die Kleinanlegerstrategie der EU als Chance für eine Neuorientierung sehen, glaubt Stephen Rehmke, Chef des Bundes der Versicherten (BdV). Ziel sollte es sein, sich von Vertriebsakteuren abzugrenzen, die seiner Ansicht nach in erster Linie im eigenen und nicht unbedingt im Interesse des Kunden handeln – nämlich Allfinanz- und Strukturvertrieben sowie Banken und Sparkassen. Auf dem Münsterischen Versicherungstag warb Rehmke erneut für das Konzept der Honorarberatung. … Lesen Sie mehr ›

BVK kritisiert schleppende Regulierung

Der Vermittlerband BVK kritisiert lange Bearbeitungszeiten in den Schadenabteilungen der Komposit-Versicherer. Vor allem in der Gebäudeversicherung gebe es Verbesserungsbedarf, sagte Vizepräsident Andreas Vollmer. Bei der geplanten EU-Kleinanlegerstrategie zeigt sich der Verband vorsichtig optimistisch. Der Rechtswissenschaftler Christoph Brömmelmeyer erläuterte seine Einschätzung, warum der Kommissionsvorschlag kein Provisionsverbot für Makler vorsieht. … Lesen Sie mehr ›

EU: Gegenwind bei Provisionsbeschränkung

Aus dem Ausschuss für Wirtschaft und Währung des EU-Parlaments kommt eine erste Reaktion auf die Vorschläge der Kommission für eine Kleinanlegerstrategie. Die Berichterstatterin Stéphanie Yon-Courtin äußert sich kritisch zum vorgesehenen Provisionsverbot im beratungsfreien Vertrieb als erstem Schritt hin zu einem Komplettverbot. Sie spricht sich außerdem gegen sogenannte Benchmarks aus, an denen sich etwa die Kosten von Produkten messen sollen. Der Fondsverbands BVI äußerte sich zustimmend. … Lesen Sie mehr ›

„Altersvorsorge darf nicht nur billig sein“

Der Markt bei der Vermittlung von Lebensversicherungen und Altersvorsorgeprodukten funktioniert, deshalb gibt es keinen Grund für ein Provisionsverbot. So argumentierten die Vertreter von Vermittlerverbänden auf einer Fachkonferenz. Der Bund der Versicherten hält dagegen: Das aktuelle System sei weder im Sinne der Kunden noch der Vermittler. Deshalb müssten Nettotarife der Standard sein. Für weitere Diskussionen über das Thema bleibt noch Zeit, denn die EU-Kleinanlegerstrategie wird nicht so schnell kommen, sind sich alle einig. … Lesen Sie mehr ›

Geusen: Den Maklern eine Stimme verleihen

 Exklusiv  Der AfW warnt vor einem Provisionsverbot für Makler durch die Hintertür durch die EU-Kleinanlegerstrategie. Der Vermittlerverband bereitet aktuell eine Stellungnahme samt Gutachten zu dem Vorhaben vor, sagt Franziska Geusen im Interview mit dem Versicherungsmonitor. Sie ist seit März 2023 Vorständin des Vermittlerverbands AfW. Die junge Maklerin spricht über Nachwuchsarbeit in einer Branche mit Nachfolgesorgen, ihre Ziele für die Zeit im Verbandsvorstand und erläutert ihre Position im Hinblick auf Maklerpools. … Lesen Sie mehr ›

GDV kritisiert EU-Kleinanlegerstrategie

Ende Mai hat die EU-Kommission die umstrittene Kleinanlegerstrategie vorgestellt. Entscheidend für die deutschen Versicherer war, dass das zuvor vieldiskutierte flächendeckende Provisionsverbot vorerst nicht kommt. Nach seiner ersten, eher zurückhaltenden Reaktion hat der Versichererverband GDV jetzt eine umfangreiche Stellungnahme veröffentlicht. Die Kleinanlegerstrategie wird in der aktuellen Form ihre Ziele nicht erreichen, lautet seine Prognose. Der Verband hat einiges auszusetzen. … Lesen Sie mehr ›

Regulierung im Fokus

 Was die Woche bringt  An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Eine Konferenz zur Versicherungsregulierung des Branchenverbands GDV und eine Vortragsveranstaltung im Rahmen der Reihe „qx-Club meets FaRis“ an der Technischen Hochschule in Köln … Lesen Sie mehr ›

Entwarnung in Sachen Provisionsverbot für Makler

Ein generelles Provisionsverbot für Versicherungsanlageprodukte sieht die EU-Kleinanlegerstrategie zwar nicht mehr vor, aber das vorliegende Papier treibt die Vermittler weiter um. Auf dem Symposium des Bundesverbands der Deutschen Versicherungsmakler gab ein Vertreter der EU-Kommission Entwarnung: Ein Maklerverbot sei nicht vorgesehen und auch nicht geplant, sagte Nico Spiegel. Makler müssten Kunden lediglich darauf hinweisen, dass sie eine Courtage erhalten. Der Wissenschaftler Thomas Köhne von der Hochschule Wirtschaft und Recht in Berlin sieht ein Provisionsverbot für Makler dagegen nicht vom Tisch. … Lesen Sie mehr ›