Archiv ‘Finanzstabilität’

Alte Profitabilität trifft neue Risiken

Die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa hat ihren neuen Bericht zur Finanzstabilität vorgelegt. Darin stellt die Behörde fest, dass die Versicherungsbranche 2021 ihre Profitabilität steigern konnte und das laufende Jahr in guter Verfassung begonnen hat. Nun breche jedoch angesichts des Ukraine-Kriegs eine Phase erhöhter Unsicherheit an. … Lesen Sie mehr ›

Frühwarnsysteme haben sich verbessert

Versicherer und Pensionsfonds müssen feststellen können, ob sich ihre finanzielle Lage verschlechtert. Ist das der Fall, müssen die Unternehmen das unverzüglich bei der BaFin anzeigen. So regelt es das Gesetz im Paragraf 132 Versicherungsaufsichtsgesetz. Die Aufsicht hat geprüft, wie es um die Frühwarnsysteme der Versicherer steht, und kommt zu einem positiven Ergebnis. … Lesen Sie mehr ›

Eiopa: „Die Krise ist noch nicht vorbei“

Die europäischen Versicherer haben sich bisher trotz Pandemie relativ gut entwickelt. Das ist aber kein Grund, um sich zurückzulehnen. Die Krise ist noch nicht vorbei, viele Unsicherheiten bleiben bestehen, warnt die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa in ihrem aktuellen Finanzstabilitätsbericht. Ein Ansteigen der Arbeitslosenquote, eine Herabstufung von Unternehmensanleihen oder eine abrupte Korrektur an den Finanzmärkten könnten sich sehr negativ auf die Versicherer auswirken. Sorgen bereiten den Aufsehern auch Bankanleihen in den Büchern der Gesellschaften. … Lesen Sie mehr ›

Insurance Europe begrüßt Vorstoß zur Systemrelevanz

Die internationale Vereinigung der Versicherungsaufseher IAIS will mit dem bisherigen Vorgehen brechen, einzelne große Versicherer als systemrelevant einzustufen, und den Fokus stattdessen auf branchenweite Aktivitäten legen, die eine Gefahr für die Finanzstabilität darstellen können. Der europäische Versicherungsverband Insurance Europe begrüßt diesen Vorschlag, sorgt sich aber um steigende Berichtspflichten und die Wahrung des Proportionalitätsprinzips. Das geht aus einer Stellungnahme von Insurance Europe zu dem neuen System hervor, das die IAIS nach einer Überarbeitung zum zweiten Mal zur Konsultation gestellt hatte. … Lesen Sie mehr ›

Eiopa warnt vor angespannter Finanzlage

Die Finanzen von Versicherern und Pensionsfonds werden weiter unter Druck kommen, erwartet die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa. Die Lage habe sich in den vergangenen Monaten nochmals verschärft. Das Marktumfeld lasse nur relativ geringe Erträge zu, was auf die Profitabilität und Solvenz der Unternehmen drücke, schreibt Eiopa im aktuellen Bericht zur Finanzstabilität. Die Aufsicht will die Aktivitäten der Unternehmen genau im Blick behalten. Vor großen Herausforderungen sieht Eiopa die Versicherer bei Klima- und Cyberrisiken – sie seien mitunter schwer zu erkennen und zu bewerten. … Lesen Sie mehr ›

Zinsanstieg: Lebensversicherern drohen Kündigungen

Die Versicherungswirtschaft hofft auf steigende Zinsen. Doch ein zu schneller Anstieg des Zinsniveaus könnte insbesondere den Lebensversicherern große Probleme bereiten. Das geht aus dem fünften Bericht zur Finanzstabilität vor, den der Ausschuss für Finanzstabilität dem Bundestag vorgelegt hat. Den Versicherern droht eine Kündigungswelle, wenn die Zinsen zu sprunghaft ansteigen, heißt es darin. Schlimmstenfalls könnten alle Kunden eines Versicherers auf die Idee kommen zu kündigen. Der Ausschuss ist der Meinung, Lebensversicherer sollten zinsabhängige Rückkaufswerte anbieten dürfen. Das würde die Liquiditätsrisiken der Branche verringern. … Lesen Sie mehr ›

Eiopa: EZB-Politik setzt Versicherer unter Druck

Der großangelegte Anleihenkauf der Europäischen Zentralbank (EZB) setzt Versicherer und Pensionsfonds zusätzlich unter Druck. Zu dem Ergebnis kommt die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa in ihrem Finanzstabilitäts-Bericht. Zudem stünden die Unternehmen weiterhin wegen des schwachen Marktumfelds, des anhaltenden Niedrigzinses und der gestiegenen Kreditrisiken unter Druck. Langfristig könnten die Unternehmen jedoch vom Vorgehen der EZB profitieren, erklärt die Eiopa. … Lesen Sie mehr ›

EZB: Versicherer als Risiko für die Finanzstabilität

Normalerweise spielen Versicherer im Finanzstabilitätsbericht der Europäischen Zentralbank (EZB) keine große Rolle. In der aktuellen Ausgabe listet sie neben den Banken auch die schwachen Ertragsaussichten der Assekuranz als Schlüsselrisiko für die finanzielle Stabilität im Euroraum auf. Das aktuelle Niedrigzinsumfeld birgt auf mittlere Sicht erhebliche Herausforderungen für die Profitabilität einiger Gesellschaften, langfristig sieht die EZB die Kapitalpositionen der Versicherer in Gefahr. … Lesen Sie mehr ›