Archiv ‘fondsgebundene Lebensversicherung’

Herbert Fromme

Lebensversicherer und Inflation – eine Chance

 Herbert Frommes Kolumne  Wenn Versicherer über Inflation reden, geht es meistens um die Schaden- und Unfallversicherung. Schließlich spüren die Kfz- und Gebäudeversicherer die Preissteigerungen unmittelbar in der Schadenentwicklung. Aber die Inflation wirkt auch in der Lebensversicherung auf sehr unschöne Art und Weise. Vor allem trifft sie die Vertriebschancen der Branche. Das könnte der richtige Moment sein, über das Geschäftsmodell nachzudenken. … Lesen Sie mehr ›

Marktanteil der Allianz schrumpft

 Exklusiv  Der Allianz-Konzern verliert im Heimatmarkt kräftig Marktanteile. Der Grund: Der Konzern fährt das Geschäft mit Policen gegen hohe Einmalbeiträge zurück. Die jüngste Marktanteilsanalyse des Kölner Kivi-Instituts zeigt, dass andere große Gesellschaften leicht zulegen können. Auffällig ist die zunehmend wichtige Rolle der Run-off-Spezialisten. … Lesen Sie mehr ›

Warum Altersvorsorge ohne Garantien geht

Der Aufbau einer kapitalgedeckten Altersvorsorge ist auch ohne Garantien möglich, ja, die Garantie nutzt nichts. So argumentierte Professor Oskar Goecke auf einer Veranstaltung der TH Köln. Dominique Löbach von der Zurich beschrieb dagegen, wie bei der Zurich die Preise für die Garantie auf fondsgebundene Policen gefunden werden. Preise wollte er nicht nennen, das sei Geschäftsgeheimnis. … Lesen Sie mehr ›

Rainer Jacobus

Ideal kauft Mylife und Honorarkonzept

 Exklusiv  Der Berliner Lebensversicherer Ideal hat die Gesellschaft Mylife in Göttingen und die Vertriebsorganisation Honorarkonzept übernommen. Mit dem Deal fügt Ideal-Chef Rainer Jacobus fondsgebundene Verträge und den Honorarvertrieb zum Ideal-Portfolio hinzu, das bislang vor allem über den klassischen Provisionsvertrieb verkauft wird. Verkäufer ist der Unternehmer Klaus Mutschler. Die Aufsicht muss dem Deal noch zustimmen. … Lesen Sie mehr ›

Prisma Life: Bald Übernahme durch Barmenia

Der Lebensversicherer Prisma Life in Liechtenstein ist in „intensiven Gesprächen“ mit dem Minderheitsaktionär Barmenia über eine Weiterentwicklung der Zusammenarbeit. Das sagte Unternehmenschef Holger Beitz. Prisma Life könnte schon bald mehrheitlich dem Wuppertaler Unternehmen gehören. Der Lebensversicherer ist jetzt Teil der Onesty-Gruppe des Berliner Finanzunternehmers Sören Patzig, der auch den umstrittenen Vertrieb Afa kontrolliert. Mit dem Jahr 2021 sind Beitz und Chief Operating Officer Volker Schulz zufrieden. … Lesen Sie mehr ›

BdV: Generation 50 plus besonders gekniffen

Die Renditeeinbußen der Lebensversicherungskunden, die aus den sehr vorsichtigen Annahmen der Anbieter bezüglich der Lebenserwartung resultieren, sind sehr stark vom Geburtsjahr der Versicherten abhängig. Zu diesem Ergebnis kommt Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des Bundes der Versicherten (BdV), in einer aktuellen Analyse. „Für die Generation 50 plus ist die schlechte Kalkulation der Lebensversicherer mit erheblichen Renditeeinschränkungen verbunden“, sagte er. Die paradoxe Folge: Jüngere Kundengenerationen können die Rendite älterer Generationen „erben“. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Ein deutlicher Warnschuss

 Herbert Frommes Kolumne  Die Finanzaufsicht BaFin gilt als diskret, auch dann, wenn sie gegen Missstände vorgeht. Das Naming and Shaming der angelsächsischen Aufsichtsbehörden ist ihr fremd. Deshalb sollte die Branche sehr genau zuhören, wenn sich die BaFin kritisch zu einem Branchenthema äußert, so wie aktuell in ihren Anmerkungen zu den Vertriebskosten der fondsgebundenen Lebensversicherungen. Dabei müssen sich die Versicherer fragen, wie nachhaltig das aktuelle Geschäftsmodell bei diesen Verträgen ist. Der politische Gegenwind wird wieder zunehmen. … Lesen Sie mehr ›

Mylife kauft kleinen Leben-Bestand der Gothaer

Die Gothaer zieht sich nach dem Verkauf von Töchtern in Polen und Rumänien auch aus Österreich zurück. Der Kölner Versicherer schließt seine Niederlassung in dem Land und gibt den bereits seit Längerem für das Neugeschäft geschlossenen Bestand aus rund 14.000 Lebensversicherungen an Mylife ab. Die Göttinger Gesellschaft ist auf Nettopolicen spezialisiert, betreibt aber auch Run-off-Geschäft. 2019 war sie bereits durch die Übernahme eines Fondspolicen-Bestands der Axa stark gewachsen. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Zwei Run-offs und ein Vertriebsskandal

 Herbert Frommes Kolumne  Die Lebensversicherung liefert zurzeit reichlich Schlagzeilen. Die Allianz gibt einen Großteil ihres US-Lebensgeschäfts in den externen Run-off. Die Signal Iduna schließt ihren Lebens-Versicherungsverein und gründet eine neue Gesellschaft. Gleichzeitig geht es den Vertrieben so gut, dass sie richtig frech werden können – so wie die DVAG mit dem Verlangen nach Kickbacks von Fonds. Die unterschiedlichen Schicksale von Versicherern und Vertrieben haben auch mit dem Ungleichgewicht bei der jeweiligen Aufsicht zu tun. … Lesen Sie mehr ›

Lebensversicherer: Allzeit-Hoch bei Beitragseinnahmen

Die Beitragseinnahmen der deutschen Lebensversicherer haben im Jahr 2019 ein Allzeit-Hoch erreicht: 98,27 Mrd. Euro sammelten die Gesellschaften ein – ein kräftiger Zuwachs von 11,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das geht aus dem aktuellen Map-Report hervor. Schlechter sieht es im Neugeschäft aus. Dort sind die Zahlen leicht rückläufig. Den positiven Trend des Vorjahres kann die Branche damit nicht fortsetzen. Zu schaffen machen den Versicherern außerdem die teuren Garantieversprechen im Bestand. … Lesen Sie mehr ›

Generali will noch mehr sparen

Die italienische Generali hat die Ziele ihres seit 2018 laufenden Strategieprogramms „Generali 2021“ trotz der Corona-Pandemie bekräftigt, die Kosten sollen aber noch stärker sinken als geplant. Der Versicherer hofft darauf, die nach dem Aufsichtsveto auf Eis liegende zweite Dividendentranche im kommenden Jahr auszuzahlen. Unternehmenschef Philippe Donnet erwartet im Zuge der Corona-Pandemie Gelegenheiten für Zukäufe. Generali hat noch 2,5 Mrd. Euro für Akquisitionen zur Verfügung. … Lesen Sie mehr ›

Barmenia übernimmt Prisma Life

 Exklusiv  Der Wuppertaler Versicherer Barmenia will die Mehrheit an der Liechtensteiner Lebensgesellschaft Prisma Life übernehmen. Sie stand noch vor vier Jahren kurz vor dem Aus, hat sich seither aber erholt. Entsprechende Informationen des Versicherungsmonitors bestätigte die Gesellschaft. Mit der Übernahme sichert Barmenia-Chef Andreas Eurich auch die Kooperation mit dem vor allem in Ostdeutschland aktiven Vertrieb Afa ab. Schon 2019 gab es eine finanzielle Verbindung zwischen Barmenia und Prisma Life. … Lesen Sie mehr ›

Fitch: Hybride Lebenspolicen allein reichen nicht

Europäische Lebensversicherer müssen sich dringend an die andauernden Niedrigzinsen anpassen. Aktuell setzten deshalb viele von ihnen auf neuartige hybride Produkte, bei denen klassische Garantien mit fondsgebundenen Komponenten kombiniert werden, schreibt die Ratingagentur Fitch in einer aktuellen Analyse. Doch nicht in allen Ländern reiche das aus, um die niedrigen Renditen auszugleichen. Auch in Deutschland ist das der Fall. Dafür sind deutsche Lebensversicherer bei den Solvency II-Quoten besser aufgestellt als Anbieter aus anderen europäischen Ländern. … Lesen Sie mehr ›