Archiv ‘Lebensversicherungen’

IAIS warnt vor Folgen des Klimawandels

Die internationale Vereinigung der Versicherungsaufseher (IAIS) sieht erhebliche klimabedingte Risiken für die Versicherungswirtschaft. Etwa ein Drittel der Investitionen der Versicherer sind laut der Vereinigung potenziell vom Klimawandel betroffen. Dies geht aus dem Global Insurance Market Report 2023 hervor, der auf den Daten der rund 60 größten internationalen Versicherungsgruppen und Aufsichtsbehörden basiert. … Lesen Sie mehr ›

Großinvestor nimmt Baloise in den Blick

Der schwedische Großinvestor Cevian Capital will beim Schweizer Versicherer Baloise mitmischen. Insidern zufolge laufen bereits erste Gespräche mit der Managementebene. Üblicherweise investiert Cevian zwischen 500 Mio. und 1,5 Mrd. Euro pro Unternehmen. Mit einer solchen Summe wäre Cevian Ankeraktionär des Versicherers. Unterdessen plant die Baloise, ihr Lebensversicherungsgeschäft in Belgien zu verkaufen. … Lesen Sie mehr ›

GDV kritisiert Wartefrist für Restschuldpolicen

Zwischen dem Abschluss eines Darlehens- und eines Restschuldversicherungsvertrags müssen bald mindestens sieben Tage liegen. Das hat nach dem Bundestag nun auch der Bundesrat mit seiner Zustimmung zum Zukunftsfinanzierungsgesetz beschlossen. Der Gesamtverband der Versicherer (GDV) sieht darin ein faktisches Verkaufsverbot und fürchtet um das Milliardengeschäft mit diesen Versicherungen. Außerdem wirft der Branchenverband dem Gesetzgeber vor, gegen EU-Recht zu verstoßen. … Lesen Sie mehr ›

Inflation bremst bAV aus

Das Interesse an einer betrieblichen Altersversorgung (bAV) steigt, während sie gleichzeitig immer weniger Arbeitnehmer nutzen. Das zeigt eine Studie des Beratungsunternehmens Deloitte. Der Grund für diese gegenläufige Entwicklung ist jeweils derselbe: die steigende Inflation. Gerade deshalb könnte die Unterstützung durch die Arbeitgeber eine wichtige Hilfe sein – zumal sich die Befragten der Studie in einer Sache einig sind: So, wie die Altersvorsorge jetzt ist, reicht sie nicht aus. … Lesen Sie mehr ›

Ergo wird Mehrheitseigner von Ergo China Life

Die Ergo-Versicherung geht den nächsten Schritt auf dem chinesischen Markt und sichert sich weitere 15 Prozent des mit dem Finanzinvestor SSAIH gegründeten Joint-Ventures Ergo China Life. Damit ist die Ergo Mehrheitseigner mit 65 Prozent. Die übrigen 35 Prozent bleiben bei SSAIH. In diesem Zuge kündigte Ergo China Life auch an, eine Kapitalerhöhung in Höhe von 400 Mio. Runminbi Yuan tätigen zu wollen. Eine behördliche Genehmigung stehe aber noch aus. … Lesen Sie mehr ›

Sorge um Provisionsverbot für Makler

Die EU-Kommission will vorerst kein Provisionsverbot einführen, hat sich jedoch mit der Ankündigung, das Thema nach drei Jahren wieder zu prüfen, eine Hintertür offengelassen. Die Vermittlerverbände AfW und Votum haben in dem Entwurf der EU für die Kleinanlegerstrategie jetzt einen weiteren Aspekt gefunden, der Teile der Vermittlerschaft in Aufruhr versetzen dürfte: Die EU will demnach ein faktisches Provisionsverbot für unabhängige Vermittler von Lebensversicherungsverträgen. Das sind hierzulande vor allem Versicherungsmakler. Die LBBW sieht für die Versicherer keine Schwierigkeiten durch ein mögliches Provisionsverbot. … Lesen Sie mehr ›

BGH entscheidet zugunsten der Verbraucher

Es war ein langes Hin und Her, doch der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 15. März 2023 Klarheit geschaffen: Verbraucher, die zwischen 1994 und 2007 eine Lebensversicherung abgeschlossen haben und nicht ausreichend über ihre Widerspruchsrechte aufgeklärt wurden, können ihrem Vertrag widersprechen und unter bestimmten Umständen bereits eingezahlte Prämien zuzüglich einer Verzinsung zurückzufordern. Den Standpunkt vieler Lebensversicherer, dass geringfügige Fehler in der Belehrung unschädlich seien, lehnte der BGH in seinem Urteil ab. Das Legaltech Helpcheck begrüßt die Entscheidung und erhofft sich zusätzliches Geschäft. … Lesen Sie mehr ›

VKB erlebt heftigen Umsatzrückgang

Der erfolgsverwöhnte öffentliche Versicherer Versicherungskammer Bayern musste 2022 einen deutlichen Rückgang bei den Beitragseinnahmen von 9,28 Mrd. Euro auf 8,92 Mrd. Euro hinnehmen. Die Gruppe erlitt einen spürbaren Rückgang bei den Einmalbeiträgen in der Lebensversicherung. Im Interview mit dem Versicherungsmonitor machte Konzernchef Frank Walthes (Bild) dafür auch die Regierung verantwortlich, die in der Altersvorsorge in die falsche Richtung gehe. … Lesen Sie mehr ›

Allianz verkauft Lebenbestand in Frankreich

Über 20.000 Sparverträge wechseln den Besitzer: Die Allianz trennt sich in Frankreich von einem geschlossenen Altbestand an Lebensversicherungen. Käufer ist die französische CNP Assurances, einer der größten Lebensversicherer des Landes. Über die Banque Postale, die Muttergesellschaft des Pariser Unternehmens, hatte die Allianz von 2009 bis 2019 ihre Policen vertrieben. Durch den Verkauf wollen sich die Münchener nun weiter auf die Vereinfachung ihres Geschäftsmodells konzentrieren. … Lesen Sie mehr ›