Archiv ‘Online-Makler’

Fehler vermeiden durch Robo-Beratung

Mit dem IDD-Umsetzungsgesetz soll die Ausnahmeregel für den Versicherungsvertrieb im Fernabsatz fallen. Beratungs- und Informationspflichten müssen dann auch beim Online-Abschluss erfüllt werden. Die Automatisierung von Beratungs- und Informationsaufgaben kann dazu führen, dass Fehler verringert werden, sagte Jura-Professor Christian Armbrüster von der FU Berlin auf der Wissenschaftstagung des Bundes der Versicherten. Nach seiner Einschätzung kommt es bei neuartigen Makler-Apps häufig zu Rechtsverstößen. … Lesen Sie mehr ›

Insurtechs sind nicht innovativ genug

 The Long View – Der Hintergrund  So manch ein deutscher Versicherungsmanager fragt sich, ob die Insurtechs ihm den Schlaf rauben sollten oder nicht. Diese Angst ist weitgehend unbegründet. Die meisten Start-ups greifen mit mäßigem Erfolg in bereits existierenden Kundensegmenten mit etablierten Geschäftsmodellen an. Die bestehenden Insurtechs stellen insofern eher Schäfchen dar, die man zählen kann, um wieder einzuschlafen – der Wolf lauert woanders. … Lesen Sie mehr ›

Clark bietet bAV für Start-ups an

Auch Insurtechs brauchen eine Altersvorsorge. Das dachte sich der digitale Versicherungsmakler Clark und hat mit der Allianz einen Rahmenvertrag zur betrieblichen Altersversorgung (bAV) für seine Mitarbeiter ausgehandelt. Weil viele Start-ups keine bAV haben, bietet das Unternehmen den Vertrag jetzt auch anderen Fintechs an. In dem Inkubator Finleap, aus dem auch Clark hervorgegangen ist, hat der Makler einen ersten Kunden gefunden. … Lesen Sie mehr ›

Clark: Millionen für den Robo-Berater

Der im Juni 2015 gegründete deutsche Online-Makler Clark hat in der jüngsten Finanzierungsrunde 13,2 Mio. Euro eingesammelt und seine verfügbaren Mittel damit vervielfacht. Das Geld soll in die Technologie, Mitarbeiter sowie in Werbung investiert werden. Vor allem die Automatisierung einfacher Beratungsleistungen und Prozesse will Clark vorantreiben. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt verwaltet derzeit Verträge mit Bruttobeiträgen von 30 Mio. Euro. … Lesen Sie mehr ›

Check24 wächst kräftig

Das Online-Vergleichsportal Check24 hat 2015 in der Kfz-Versicherung kräftig zugelegt. Das sagte Firmengründer und Vorstandsmitglied Henrich Blase dem Versicherungsmonitor. Die gerichtliche Auseinandersetzung mit dem Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute bedrohe das Geschäftsmodell des größten Vergleichsportals in Deutschland nicht, glaubt Blase. Der Online-Pionier entdeckt bei den deutschen Versicherern in den vergangenen Monaten eine deutliche Erhöhung der Veränderungsgeschwindigkeit. … Lesen Sie mehr ›

Knip: Digitale Makler vernichten traditionelle

Dennis Just, Chef des Online-Maklers Knip, hat in einem Blog-Beitrag auf LinkedIn ausführlich zur aktuellen Marktsituation Stellung genommen. Just schreibt, dass Knip zehnmal so oft wie bestehende Vermittler mit Kunden Kontakt hat, nennt Daten über das Durchschnittsalter seiner Kunden, und beziffert App-Downloads für Knip und mehrere Rivalen – deren Aussagekraft von den Genannten aber in Frage gestellt wird. „Der Trend zu mobilen Maklern bringt die physischen Makler noch nicht um, wird das aber in der Zukunft tun“, schreibt Just. … Lesen Sie mehr ›

Kommt die Zalandoisierung der Versicherungsbranche?

 Meinung am Mittwoch  Was in der Schuh-, Bekleidungs- und Elektronikbranche vorgemacht wurde, wird derzeit verstärkt auch in der Versicherungsbranche versucht: Nach Vorreiter Check24 folgt nun alle paar Monate ein Start-up, das den Versicherungsmarkt via Internet aufmischen will. Die Innovationen, mit denen die Firmen aufwarten, sind aber meist nicht besonders neu und auch nicht immer vorteilhaft für den Kunden. Das Bewusstsein, dass es um die finanzielle Existenz von Menschen und Unternehmen geht, vermisse ich bei vielen Start-ups. Aber nicht nur dort. … Lesen Sie mehr ›

Generali: Spies ist schon weg

 Leute – Aktuelle Personalien  Winfried Spies, langjähriger Vorstandsvorsitzender der Generali Versicherungen in München, hat nach Informationen des Versicherungsmonitors das Haus bereits verlassen. Seine Freistellung gehört zur im Mai bekannt gewordenen Zusammenlegung der Münchener Unternehmen mit der Generali-Holding. Neuer Chef ist Giovanni Liverani, zusätzlich zu seiner Funktion als Chef der Generali Deutschland. Weitere Personalien: Marc Küther hat die Wüstenrot und Württembergische verlassen, Marco Adelt geht zum Online-Makler Clark. … Lesen Sie mehr ›