Archiv ‘Provinzial’

McKinsey: So klappt es mit dem Gewerbegeschäft

 Exklusiv  Die Gewerbeversicherung steht bei vielen traditionellen Versicherern und Insurtechs hoch im Kurs. Viele Gesellschaften sehen in dem Segment einen willkommenen Ausgleich für das mitunter schwierige Geschäft mit Privatkunden und großen Industrieunternehmen. Aber auch darüber hinaus lockt das Segment der kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMU) alleine wegen seiner Größe. McKinsey sieht bisher ungenutztes Geschäftspotenzial im Milliardenbereich. Den Versicherern präsentiert die Unternehmensberatung in einem aktuellen Bericht eine Reihe von Erfolgsfaktoren im KMU-Geschäft. … Lesen Sie mehr ›

Die neue Arbeitswelt bei den Versicherern

 Exklusiv  Bei den Versicherern befindet sich noch immer der Großteil der Belegschaft im Homeoffice. Auch wenn angesichts der wieder stark steigenden Infektionszahlen das Ende der Pandemie noch nicht wirklich absehbar ist, bereiten sich viele Gesellschaften schon auf die Arbeitsmodelle vor, die nach Corona gelten sollen – Stichwort „New Work“. Der Versicherungsmonitor hat mit R+V, Versicherungskammer Bayern, Munich Re, HDI Deutschland und dem Provinzial-Konzern über ihre Strategien gesprochen. … Lesen Sie mehr ›

VKB steigt bei JDC ein

Die Versicherungskammer Bayern (VKB) holt sich für ihren Sparkassen-Versicherungsmanager technologische Unterstützung von dem Maklerpool und Finanzdienstleister JDC. Um die Kooperation abzusichern, beteiligt sich der größte öffentliche Versicherer Deutschlands auch an seinem Kooperationspartner. Damit gibt die VKB endgültig die Doktrin auf, dass über die digitalen Angebote der Sparkassen nur Policen des öffentlichen Lagers verkauft und verwaltet werden dürfen. Viele Sparkassen wollen Mehrfachagenten sein – die Abwicklung erledigt JDC. Das sieht jetzt auch die VKB so. … Lesen Sie mehr ›

Flutschäden bei Provinzial bei über 1 Mrd. Euro

Der öffentliche Versicherer Provinzial muss eine Milliardensumme für die Schäden aus den Juli-Fluten in die Hand nehmen. Damit fällt das Ereignis um 240 Mio. Euro teurer für die Gesellschaft aus als zuletzt gemeldet. Letztlich könnte sich die Rechnung auf bis zu 1,5 Mrd. Euro belaufen. Der Löwenteil des Aufkommens trifft die Sachversicherung mit Gebäude- und Hausratdeckungen. 20 Prozent der gemeldeten Schäden sind abschließend reguliert. Bei der Frage über die Einführung einer Versicherungspflicht verwies des Unternehmen auf die Linie des Gesamtverbands der deutschen Versicherungswirtschaft, der bei dem Thema gesprächsbereiter ist als früher. … Lesen Sie mehr ›

„Bernd“: R+V zahlt knapp halbe Milliarde Euro

Das Sturmtief „Bernd“ kommt die R+V teurer zu stehen als zunächst erwartet. Nach einer vorsichtigen Schadenschätzung im Juli, die bei 167 Mio. Euro lag, musste der Wiesbadener Versicherer seine Prognose jetzt deutlich anheben. Bis heute sind 14.000 Schadenmeldungen in Höhe von insgesamt 470 Mio. Euro bei der R+V eingegangen. Das Ende der Fahnenstange ist damit noch nicht erreicht, doch schon jetzt steht fest: 2021 ist das bisher teuerste Naturkatastrophenjahr in der rund 100-jährigen Unternehmensgeschichte der R+V. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 146

VM NewsQuiz Nr. 147

Manche Testimonials sind unvergessen und so erfolgreich, dass sie auch Generationen überstehen. Der Clown der Burger-Systemgastronomie, ein bärtiger Kapitän, der uns Fischstäbchen liefert, oder ein Herr Kaiser, der freundliche Verkaufsgespräche am heimischen Wohnzimmertisch führt. Mit welchem Testimonial versucht der Versicherer Die Bayerische, bei jungen Leuten zu punkten? Diese und viele weitere Antworten erhalten Sie im VM NewsQuiz Nr. 147. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

„Bernd“ kostet Provinzial mindestens 760 Mio. Euro

Das Unwetter „Bernd“, das Mitte Juli für schwere Verwüstungen vor allem in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen gesorgt hatte, wird die Provinzial mindestens 761,3 Mio. Euro kosten. Chef Wolfgang Breuer spricht von dem größten und teuersten Schadenereignis in der Geschichte des öffentlichen Versicherers. Die Summe kann durch weitere Schadenmeldungen und Nachreservierungen noch steigen. Wie viel davon Rückversicherer schultern, ist noch unklar. Die Versicherungskammer Bayern ist im Vergleich zur Provinzial noch glimpflich davongekommen. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 143

VM NewsQuiz Nr. 143

Besondere Leistungen sollten auch entsprechend geehrt werden. Dies gilt selbst dann, wenn die erreichten Ziele nicht die höchste Priorität haben. Für was hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) eine Auszeichnung in Bronze erhalten? Diese und viele weitere Antworten erhalten Sie im VM NewsQuiz Nr. 143. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 142

VM NewsQuiz Nr. 142

Da die deutsche Nationalmannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft 2020 bereits ausgeschieden ist, ruhen nun weitere Hoffnungen auf sportliche Erfolge auf den kommenden Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio. Für welchen Sportler gab es keinen Versicherungsschutz, weshalb er der Nationalmannschaft in einem Olympia-Qualifikationsspiel am 29. Juni 2021 fehlte? Diese und viele weitere Antworten erhalten Sie im VM NewsQuiz Nr. 142. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Scor trennt Rollen von Chairman und CEO

 Leute – Aktuelle Personalien  Der französische Rückversicherer Scor hat der jahrelangen Kritik einiger Aktionäre nachgegeben und die Positionen des Verwaltungsratsvorsitzenden und des CEO mit zwei unterschiedlichen Personen besetzt. Bisher hatte Denis Kessler (Bild) beide Stellen inne, jetzt ist er nur noch Vorsitzender des Verwaltungsrates. Außerdem: Die Evangelische Zusatzversorgungskasse hat einen ehemaligen Provinzial-Vorstand als neuen Vorstandsvorsitzenden gewonnen, und bei der Allianz werden einige Zuständigkeiten neu verteilt, was Konsequenzen für den Vorstand der ADAC Autoversicherung hat. … Lesen Sie mehr ›

JDC kauft Morgen & Morgen

 Exklusiv  Der Maklerpool JDC Group hat weiter zugekauft. Nach Informationen des Versicherungsmonitors hat das Wiesbadener Unternehmen unter Führung von Konzernchef Sebastian Grabmaier das Software- und Analyseunternehmen Morgen & Morgen übernommen. Die beiden Unternehmen bestätigten die Transaktion. JDC-Chef Sebastian Grabmaier erläuterte dem Versicherungsmonitor, warum er Morgen & Morgen gekauft hat. … Lesen Sie mehr ›

Frisch fusionierte Provinzial verdient gut

Der neu gebildete Provinzial-Konzern in Münster und Düsseldorf hat 2020 deutlich mehr als im Vorjahr verdient. Damit ist gesichert, dass die Provinzial ihren Eignern die bei der Fusion versprochene hohe Ausschüttung zahlen kann, ohne die Reserven angreifen zu müssen. Die Pandemie half dem Unternehmen durch den Schadenrückgang in der Kfz-Versicherung. Zusammen mit einer Regresszahlung aus dem Schaden um das 2009 eingestürzte Kölner Stadtarchiv (Bild) sorgte das für eine sehr niedrige Schaden- und Kostenquote. In der Lebensversicherung schwächelten die Konzerngesellschaften. … Lesen Sie mehr ›