Tag Archive for ‘Schadenrückstellungen’

E+S Rück: Personenschäden werden immer teurer

Kfz-Versicherer und ihre Rückversicherer müssen für Personenschäden immer tiefer in die Tasche greifen. „Schwere Personenschäden sind eine der größten Herausforderungen für uns“, sagte Michael Pickel, Chef des Rückversicherers E+S Rück, auf einer Konferenz in Köln. Selbst schwer geschädigte Unfallopfer hätten eine immer höhere Lebenserwartung, außerdem mache das Zinsumfeld den Versicherern das Leben schwer. Dadurch steige das Risiko, dass Schadenrückstellungen nicht ausreichen. … Lesen Sie mehr ›

Zurich verkauft problematisches Haftpflicht-Portfolio

Der Schweizer Versicherer Zurich veräußert ein Portfolio aus britischen Arbeitgeberhaftpflichtversicherungen an den in Bermuda ansässigen Abwicklungsspezialisten Catalina. Das Portfolio umfasste Ende 2017 Bruttoverbindlichkeiten von 2 Mrd. Dollar (1,76 Mrd. Euro). Dabei handelt es sich größtenteils um Forderungen im Zusammenhang mit Berufskrankheiten, die unter anderem durch Asbest entstanden sind. Im November 2017 hatte Catalina bereits einen problembehafteten Altbestand an Krankenhaushaftpflichtrisiken in Deutschland von Zurich übernommen, mit dem sich der Schweizer Versicherer gravierend verkalkuliert hatte. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Rückversicherer: Überraschungen nicht ausgeschlossen

Herbert Frommes Kolumne: Scor, Hannover Rück und Munich Re haben Zahlen zu den Erneuerungen 2013/2014 vorgelegt. Allen geht es eigentlich gut, alle haben eigentlich ihre Ziele durchgesetzt, der weiche Markt ist zwar da – trifft aber eigentlich nur die anderen. Die Wirklichkeit ist prosaischer: In der vergangenen härteren Marktphase haben die Marktführer sich vollgesogen und können jetzt Schadenreserven auflösen. Dieser Kurs ist endlich – denn das Geschäftsmodell Rückversicherung hat Probleme. … Lesen Sie mehr ›