Archiv ‘Verti’

Schadenregulierung: Schein und Sein

 Kommentar  Die meisten Kunden haben nach dem Versicherungsabschluss erst im Schadenfall wieder Kontakt zu ihrem Versicherer. Das sei der „Moment of Truth“, in dem sich die Gesellschaften beweisen müssen, heißt es bei Schadenregulierungs-Konferenzen. Es gibt viele gute Ideen, wie sich Schadenmeldungen einfacher, digitaler und kundenfreundlicher gestalten lassen. Die Realität sieht aber oft ganz anders aus. … Lesen Sie mehr ›

LVM-Vorstand Ludger Grothues verstorben

 Leute – Aktuelle Personalien  Ludger Grothues, Finanzvorstand des Versicherers LVM, ist mit 60 Jahren überraschend nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Die von ihm verantworteten Bereiche teilen LVM-Vorstandschef Matthias Kleuker und Vorstandsmitglied Rainer Wilmink kommissarisch unter sich auf. Außerdem: Verti bekommt im Zuge einer umfangreichen personellen Umstrukturierung beim spanischen Mutterkonzern Mapfre eine neue Chefin. Personelle Neuigkeiten gibt es außerdem bei Baloise, Gothaer, Helvetia und dem Versicherungsmarkt Lloyd’s. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 248

VM NewsQuiz Nr. 248

Die Zahl der Cyberangriffe auf kleine Unternehmen nimmt zu. Wie viel Prozent der Unternehmen mit einer Mitarbeiterzahl von zehn bis 49 haben laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Sirius Campus im Auftrag des HDI von Cyberangriffen berichtet? Die Antwort zu dieser Frage und viele weitere finden Sie im VM NewsQuiz Nr. 248. Testen Sie Ihr Wissen! … Lesen Sie mehr ›

Stefanie Schlick wird SV-Vorstand in Sachsen

 Leute – Aktuelle Personalien  Stefanie Schlick wird neue Vorständin bei der SV-Versicherung in Sachsen. Verti und JDC verändern ebenfalls ihren Vorstand. Bei Swiss Re gibt es gleich zwei Beförderungen: Adrian Hall ist nun Head UK, Ireland, South Africa und EMEA Wholesale des Corporate Solutions-Geschäfts, während Peter Ott zum Senior Pricing Officer befördert wurde. Axa XL hat einen neuen Global Lead Innovation. Bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO gibt es mit Mario Möbus einen neuen Partner Audit & Assurance. Personelle Neuigkeiten gibt es auch bei Relyens, Apollo und Biba. … Lesen Sie mehr ›

Achtung, müder Werwolf am Steuer

 Nachschlag – der aktuelle Kommentar  Während sich die meisten Kfz-Versicherer mit Telematik-Daten und neuen Tarifierungsmerkmalen wie Fahr-Assistenzsystemen rumärgern, hat der Anbieter Verti einen bahnbrechenden Zusammenhang in seinem Datenbestand entdeckt: Nach Vollmond-Nächten ist die Zahl der Schadenmeldungen um zwei Prozent höher als an anderen Tagen – und das, obwohl eine Beeinträchtigung des Schlafrhythmus durch den Vollmond wissenschaftlich nicht erwiesen ist. Der Versicherungsmonitor vermutet: Der Kfz-Versicherer hat überdurchschnittlich viele Werwölfe im Bestand. … Lesen Sie mehr ›

Swiss Re: Steinmann übernimmt von Reichelt

 Leute – Aktuelle Personalien  Thorsten Steinmann (Bild) hat bei der Swiss Re zum 1. Januar 2023 planmäßig die Nachfolge von Frank Reichelt als Head Northern, Central and Eastern Europe angetreten. Im April übernimmt er bei dem Schweizer Rückversicherer auch Reichelts Funktion als Country President Germany. Weitere personelle Neuigkeiten gibt es bei Verti, Lloyd’s, Newline, Hiscox, AIG, Liberty Specialty Markets, Aon, der Kanzlei Clyde & Co sowie bei ABIR, der Vereinigung der Erst- und Rückversicherer in Bermuda. … Lesen Sie mehr ›

Phishing-Angriff auf WWK

Die Münchener Versicherungsgruppe WWK ist Opfer eines Phishing-Angriffs geworden. Kriminelle haben betrügerische E-Mails an die Postfächer von WWK-Mitarbeitenden gesendet, möglicherweise sind dabei personenbezogene Daten abgeflossen. Besonders bitter: Die WWK nutzt seit vielen Jahren eine Software, die sie vor genau solchen Angriffen schützen soll. Versicherer werden immer häufiger Ziel von Cyberangriffen. Die Finanzaufsicht BaFin schaut deshalb ganz genau auf die IT der Gesellschaften. … Lesen Sie mehr ›

Verti will mit Multikanal-Strategie weiter zulegen

 Exklusiv  Der Versicherer Verti, der sich hierzulande als zweitgrößter Kfz-Direktversicherer im Markt sieht, fühlt sich mit seinem Multikanal-Ansatz wohl. Die in Teltow bei Berlin ansässige Tochter des spanischen Mapfre-Konzerns setzt nicht nur auf den Direktvertrieb, sondern verkauft auch über Vergleichsportale, Makler und Kooperationspartner im Automobilbereich. Mit dieser Strategie will Vorstandschef Miguel Rosa, seit Anfang 2021 im Amt, mit der Gesellschaft weiter über dem Marktschnitt wachsen. „Der Multikanal-Ansatz ist für mich der wichtigste Faktor, um Wachstum zu erzielen“, sagt er im Interview mit dem Versicherungsmonitor. Mit der Hyundai Capital Bank Europe hat Verti jetzt einen weiteren Partner gewonnen. … Lesen Sie mehr ›

Wochenspot: Qué tal, Mapfre?

 Wochenspot – der Podcast  Einmal in der Woche gibt es den Versicherungsmonitor auch zum Hören. In dieser Ausgabe diskutieren Redakteurin Katrin Berkenkopf und Chefredakteurin Friederike Krieger über den spanischen Versicherer Mapfre: seine Pläne für die deutsche Tochter Verti, sein Kommunikationsproblem mit den Aktionären und warum er selbst Autos verschrottet. … Lesen Sie mehr ›

Was Mapfre vorhat

Der spanische Versicherer Mapfre will in den kommenden Jahren vor allem im Rückversicherungsgeschäft sowie in Kernmärkten wie Spanien, Brasilien und den USA zulegen und zugleich profitabler werden, sagte Konzernchef Antonio Huertas auf der Hauptversammlung in Madrid. Die Dividende soll wieder auf das Vor-Krisen-Niveau von 14,5 Cent steigen. Die Aktionäre hatten sich mehr erhofft – und weisen darauf hin, dass die Aktie in den vergangenen fünf Jahren rund 45 Prozent an Wert verloren hat. Huertas sieht in erster Linie ein Kommunikationsproblem. … Lesen Sie mehr ›

Verti will den Markt schlagen

Der Kfz-Versicherer Verti, der zum spanischen Mapfre-Konzern gehört, hat im vergangenen Jahr gut zugelegt und will auch weiterhin schneller als der Markt wachsen. Großes Potenzial sieht die Gesellschaft, die eigentlich als Direktversicherer unterwegs ist, im Geschäft mit Partnern wie Autohändlern. Die Spanier sind allerdings nicht in allen Ländern auf Expansionskurs. Aus einigen Regionen hat sich Mapfre zurückgezogen. Chef Antonio Huertas stört, dass der Konzern nicht überall so innovativ sein kann, wie er will. Er sieht sich von Versicherungsaufsehern ausgebremst. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 136

VM NewsQuiz Nr. 136

„Versicherungstechnologie (auch Insurtech genannt) beschreibt die Weiterentwicklung der Versicherungsbranche durch neue technische Systeme und alternative Geschäftsmodelle.” Diese bei Wikipedia aufgeführte Defintion eines Insurtechs klingt vielversprechend. Kein Wunder, dass sich auch traditionelle Versicherer gern als Insurtechs gerieren. Die Helvetia-Tochter Smile Insurance bildet da keine Ausnahme. Mit welchem Slogan wirbt sie für sich? Diese und viele weitere Antworten erhalten Sie im VM NewsQuiz Nr. 136. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›