Swiss Re mit hohen Hagelschäden

Der Rückversicherer Swiss Re muss rund 240 Mio. Dollar für die Hagelschäden im Juli zahlen – weit mehr als die Konkurrenten Scor und Munich Re. Hannover Rück will die eigene Schadenbelastung im November beziffern.

Hagel_CosmosDirekt

Swiss Re rechnet für sich selbst mit 240 Mio. Dollar Schaden durch den Hagel

© Cosmos Direkt

Mit Swiss Re hat ein weiterer großer Rückversicherer die eigene Schadenbelastung aus den Hagelstürmen in Nord- und Süddeutschland im Juli beziffert. Die Nummer zwei im Markt rechnet mit einer Belastung von 240 Mio. Dollar (178 Mio. Euro) nach Retrozession und vor Steuern.

„Die beiden Hagelstürme mit Hagelkörnern in der Größe von Golfbällen haben massive Schäden an Dächern angerichtet, Fenster zerborsten und Solarmodule und andere Installationen beschädigt“, so Matthias Weber, Group Chief Underwriting Officer bei Swiss Re.

Der Rückversicherer schätzt die versicherten Schäden für die gesamte Branche auf rund 2,0 bis 2,7 Mrd. Dollar (1,5 bis 2,0 Mrd. Euro).

Das liegt unter den 3 Mrd. Euro, mit der Konkurrent Scor die versicherten Schäden durch die Hagelunwetter zuvor beziffert hatte. Die Kosten für eigene Rechnung lägen bei 50 Mio. Euro nach Retrozession und vor Steuern, so Scor.

Der weltweit größte Rückversicherer Munich Re war zuletzt von 1,5 Mrd. Euro Marktschaden ausgegangen. Davon entfallen 180 Mio. Euro auf den Rückversicherer. 160 Mio. Euro davon landen bei der Munich Re. Diesen Betrag hat die Gesellschaft brutto wie netto in den Büchern, weil sie keine Schutzdeckung bei einem anderen Rückversicherer hält. Hinzu kommen 20 Mio. Euro netto – nach Rückversicherung – bei der Tochter Ergo.

Der branchendritte Hannover Rück hatte die Schäden für die Branche durch die Hagelschläge auf 2,5 Mrd. Euro taxiert. 1,5 Mrd. Euro entfielen demnach auf die Hagelstürme, die Ende Juli Baden-Württemberg und Teile von Norddeutschland trafen, und 1 Mrd. Euro auf Hagelschläge im Juni und August. Die Eigenschäden will Konzernchef Ulrich Wallin erst anlässlich des Zwischenberichts zum dritten Quartal am 5. November nennen.

Friederike Krieger


Kategorien: Allgemein, Nachrichten, Rückversicherer, Top News

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.