Schaden-Apps nicht im Kundeninteresse

Die veränderten Kundenbedürfnisse müssen im Zuge der Digitalisierung bei vielen Versicherern als Argument dafür herhalten, Tätigkeiten vom Versicherer auf den Kunden zu verlagern, kritisierte Gothaer-Schadenchef Frank Buchholz auf einer Konferenz des Versicherungsmonitors. Der Versicherer setzt deshalb immer auch auf menschliche Ansprechpartner. Im Wettbewerb mit den Insurtechs sah David Stachon, Chief Business Officer Digital bei der Generali, die traditionellen Anbieter derzeit vorne. Das könne sich ändern, wenn Technologie-Unternehmen wie Amazon oder Google einsteigen.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.


Kategorien: Abo, Allgemein, Industrieversicherung, Insurtech, Nachrichten, Top News, Versicherer