Hiro: Schäden vorbeugen und daran verdienen

 Exklusiv  Immer mehr Menschen verfügen zu Hause über Smart-Home Anwendungen, was Schäden in der Gebäude- und Hausratversicherung verringern kann. An dem Trend will das Insurtech Hiro aus Großbritannien verdienen. Das junge Unternehmen steht noch vor dem Marktstart und hat vor Kurzem Schlagzeilen gemacht, weil die Gründer in Rekordzeit Kapital per Crowd Funding eingenommen haben. Head of Growth Marketing Adam Whistler erklärt im Interview mit dem Versicherungsmonitor, was dahintersteckt.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.


Kategorien: Abo, Allgemein, Insurtech, Nachrichten, Top News