Baloise startet eigenes Start-up-Förderprogramm

Die Baloise will sich im Mobilitätsbereich breiter aufstellen und startet dafür ein Förderprogramm für vielversprechende Start-ups aus Europa. Statt physischer Produkte will der Schweizer Versicherer innovative Dienstleistungen unterstützen. Für die diesjährige Runde gibt nur wenige freie Plätze. Die Baloise verspricht sich viel von Ökosystemen. Sie sollen künftig einen bedeutenden Teil zum Umsatz beisteuern und neue Kunden locken.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Insurtech, Nachrichten, Top News, Versicherer