Marsh startet Police für Wasserstoffprojekte

Wasserstoff soll schon bald in großem Stil als Energieträger genutzt werden. Unternehmen, die Projekte in diesem Bereich starten, stehen jedoch oftmals vor dem Problem, dass sie keinen Versicherungsschutz bekommen. Das will der Großmakler Marsh ändern. Gemeinsam mit den Versicherern AIG und Liberty Specialty Markets hat er eine Police für Wasserstoffprojekte lanciert. Mit dem Vorstoß könnten weitere Versicherer aus der Reserve gelockt werden.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.