Autorenarchiv

Anna Schwartze, Jahrgang 1987, schreibt über nationale und internationale Versicherungsthemen. Sie koordiniert als Chefin vom Dienst und Mitglied der Chefredaktion die Produktion und Entwicklung des Versicherungsmonitors

  • Scor und Covéa wollen sich vertragen

    Die jahrelange Schlammschlacht über den missglückten Übernahmeversuch des französischen Rückversicherers Scor durch den Versicherer Covéa gehört nun offenbar der Vergangenheit an. Die Unternehmen haben sich in einer gemeinsamen Erklärung darauf verständigt, ihren Streit beizulegen. Ganz freiwillig haben sich die Streithähne aber nicht besänftigt. Die französische Finanzaufsicht hat ein Machtwort gesprochen. … Lesen Sie mehr ›

  • Zurich will wohl italienisches Leben-Geschäft verkaufen

    Der Schweizer Versicherer Zurich will ein Portfolio mit italienischen Lebensversicherungen verkaufen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters und bezieht sich auf mit dem Vorgang vertraute Personen. Damit will der Versicherer seine Kapitalbasis stärken und sich von aufwendigen Altlasten befreien. Überlegungen gibt es auch zum Verkauf der deutschen Tochter Zurich Deutscher Herold, berichtete nach dem Versicherungsmonitor jetzt auch Reuters. … Lesen Sie mehr ›

  • Bundestag beschließt Pauschalreisefonds

    Ein millionenschwerer Fonds sichert Pauschalreisende künftig bei der Pleite ihres Reiseveranstalters ab. Das hat der Bundestag in der Nacht zum Freitag beschlossen. Geplant ist ein Sicherungsfonds, in den die Veranstalter selbst einzahlen müssen. Hintergrund ist die Insolvenz des Reisekonzerns Thomas Cook im September 2019. Der Versicherer hatte damals nur einen Bruchteil der Kosten ersetzt, weshalb schließlich der Staat einsprang. Künftig spielen Versicherer nur noch eine Nebenrolle. … Lesen Sie mehr ›

  • Wo es beim Sprung in die Cloud hakt

    Die Versicherungsbranche drängt in die Cloud. Die dezentrale Datentechnologie soll Prozesse beschleunigen, sie ausfallsicherer und flexibler aufstellen. Doch auf dem Weg in die Datenwolke müssen Versicherer viele Hürden überwinden. Cloud-Experten von Munich Re und Google erläuterten bei einer Onlinekonferenz die möglichen Stolpersteine. Für den Versicherer Element ist die Datenwolke dennoch alternativlos. … Lesen Sie mehr ›

  • Wefox-Chefjurist wechselt zu Getsafe

     Leute – Aktuelle Personalien  Henning Demuth (Bild) hat mit dem Heidelberger Assekuradeur Getsafe einen neuen Arbeitgeber gefunden. Zuvor war der 44-Jährige Chefjurist bei der Wefox-Gruppe. Außerdem: Der Ergo-Digitalversicherer Nexible hat mit Valentina Brebenaru ein neues Mitglied in der Geschäftsführung. Anika Diller verstärkt die Presse- und Unternehmenskommunikation der Gothaer. Der Makler Gallagher hat mit Tom Wakefield, der von Aon kommt, einen neuen Chef für sein Rückversicherungsgeschäft gefunden. … Lesen Sie mehr ›

  • Intensives Ringen um D&O-Deckung

    Makler haben in der Managerhaftpflichtversicherung offenbar ihre liebe Mühe, Angebote von den Risikoträgern zu erhalten – oder überhaupt eine Rückmeldung. „Die Versicherer machen uns das Leben schwer“, sagte Irnesa Jahic, Director Region Middle und Mitglied der Geschäftsleitung beim auf Directors and Officers-Policen (D&O) spezialisierten Makler Hendricks. Die Zügel sind straff: Die Kapazitäten sanken zuletzt deutlich, die Preise stiegen. Kunden müssen deutlich mehr Informationen liefern. Ein Versicherer tat sich jedoch besonders positiv hervor, verriet Jahic. … Lesen Sie mehr ›

  • RSA-Übernahme ist beschlossene Sache

  • BaFin schickt Mystery Shopper los

  • Schweizer Handelsriese Migros verkauft Policen

  • Geht die Arag unter die Imker?

     Nachschlag – der aktuelle Kommentar  Bienen umschwärmen den Arag-Turm in Düsseldorf. Vorstandssprecher Renko Dirksen skypt mit Eigner Paul-Otto Faßbender und zeigt stolz seine Honigernte. Glauben Sie nicht? Wir auch nicht. Aber es scheint möglich, dass sich der Rechtsschutzspezialist bald zum Imker mausert. Schließlich würden Bienen auch bestens zum gelb-schwarzen Wappen passen. Die Arag-Pressestelle hat sich anlässlich des Weltbienentags eingehend damit beschäftigt. Wir hätten auch für Allianz, Lemonade und Verti neue Hobby-Vorschläge. … Lesen Sie mehr ›

  • Wir sind alle Insurtechs!

     Nachschlag – der aktuelle Kommentar  Gutes Zureden soll bekanntlich in vielen Situationen helfen. Auch die Versicherer setzen auf lobende Worte – die sie sich selbst eintrichtern. „Wir waren das erste Insurtech!“, tönt die HUK-Coburg-Tochter HUK24. „Wir sind das einzig funktionierende deutsche Insurtech“, bauchpinselt sich die Deutsche Familienversicherung. Derlei Beispiele gibt es in der Branche viele. Weiterbringen wird das Eigenlob die Versicherer nur bedingt. Und nötig haben sie diese Phrasendrescherei nicht. … Lesen Sie mehr ›

  • Anwalt: BSV-Klagewelle startet jetzt erst richtig

    Der Streit zwischen Versicherern und Kunden um pandemiebedingte Betriebsschließungsschäden (BSV) wird jetzt richtig Fahrt aufnehmen, erwartet Mark Wilhelm, Rechtsanwalt und Chef der auf Haftungs- und Versicherungsrecht spezialisierten Kanzlei Wilhelm. Prozessfinanzierer seien an Bord gekommen, das helfe den krisengeschüttelten Versicherten beim Gang vor Gericht. Der Anwalt gibt Einblicke, was bei Gericht geschieht: Versicherer verhinderten Urteile, die zu ihren Lasten ausgehen würden. Wilhelm schließt nicht aus, dass Makler beim BSV-Zoff nicht ungeschoren davonkommen. … Lesen Sie mehr ›

  • Die dringendsten Baustellen der Rückversicherer

    Dringende neue Aufgaben prasseln nur so auf die Rückversicherer herein. Als wäre eine Pandemie nicht genug, muss die Branche jetzt auch bei der Digitalisierung an Tempo zulegen, sich nach ESG-Kriterien ausrichten, Cyber-Kumule verhindern – und, und, und. Zum Thema „Rückversicherer, schafft ihr das?“ diskutierten am Mittwoch Hannover Rück-Chef Jean-Jacques Henchoz, Axel Flöring von Guy Carpenter und Angela Yeo von AM Best bei einer Konferenz des Versicherungsmonitors. Sie lieferten spannende Einschätzungen der Lage. … Lesen Sie mehr ›

  • S&P-Rennliste: Wie sich die Versicherer berappeln

    Die Versicherer im Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika erholen sich gut vom Krisenjahr 2020 – es gibt jedoch regional deutliche Unterschiede. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung der Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P). Die Analysten erläutern, wo jetzt die größten Risiken für Versicherer lauern. Außerdem zeigt ein Blick auf die Rennliste, welche der von S&P bewerteten deutschen Versicherer besonders gut dastehen. … Lesen Sie mehr ›

  • Amazon hilft Versicherern bei der Datenanalyse

    Amazon Web Services, die Cloud-Plattform des Internetgiganten Amazon, will Versicherern und anderen Finanzdienstleistern bei der Datenauswertung unter die Arme greifen. Mit dem neuen Analyseservice Amazon FinSpace soll es möglich sein, Finanzdaten innerhalb von Minuten statt Monaten auszuwerten. Silostrukturen sollen dabei kein Problem mehr darstellen. Ein Versicherer nutzt das Amazon-System bereits. … Lesen Sie mehr ›