Hardt verlässt GDV

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Kommunikationschef des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Christoph Hardt, geht. Erst vor wenigen Monaten gab es einen Personalwechsel an der Spitze des Verbands, als Jörg Asmussen zum Generalsekretär ernannt wurde. Er und Hardt sollen eher ein gespanntes Verhältnis haben. Außerdem: Gesine Froese ist Cyber & Tech Underwriter in Deutschland für den Spezialversicherer Beazley. Der Management- und Technologieberater Capco hat einen neuen Partner für den Bereich Versicherungen. … Lesen Sie mehr ›

Ein höchst gefährlicher Funktionär

Heute ist der letzte Arbeitstag von Jörg Freiherr Frank von Fürstenwerth als Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Er hat 33 Jahre lang in der Führungsspitze des Verbands gearbeitet und beachtliche Lobbyerfolge für die Branche erzielt. Weil er sachkundig ist, politisch denkt und bei Gesprächspartnern gut ankommt, ist er für die Gegner der Branche ein höchst gefährlicher Funktionär. Der GDV hat Herbert Fromme um einen Beitrag für die gerade erschienene Festschrift zu seinem Abschied gebeten, den wir hier wiedergeben.  … Lesen Sie mehr ›

Spannende GDV-Mitgliederversammlung

 Exklusiv  So interessant war eine GDV-Mitgliederversammlung selten. Mehr als 300 Mitgliedsunternehmen wollen an der digitalen Versammlung am Dienstag teilnehmen. Erstmals stehen mehr Kandidaten für das Präsidium auf dem Wahlzettel, als es Sitze gibt, und erstmals treten zwei Frauen an. Es zeigen sich die Risse in der Verbandseinheit – die Interessen der großen sind nicht unbedingt die der kleinen Versicherer. Die neue Verbandsgeschäftsführung hat viel zu tun. Aber sie soll nach dem Willen der Mitglieder erheblich sparen. … Lesen Sie mehr ›

GDV baut um, Top-Funktionäre gehen

 Exklusiv  Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) baut die Führungsstruktur um. Sie wird auf den neuen Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen (Bild) zugeschnitten. Er folgt Ende des Monats auf Jörg Freiherr Frank von Fürstenwerth, der in den Ruhestand geht. Im Zuge der Veränderungen verlassen zwei GDV-Geschäftsführer Knall auf Fall den Verband – schon zum 1. Oktober. Künftig soll es nur noch einen Geschäftsführer – Asmussen – und zwei Stellvertreter geben. Nicht alle Mitgliedsunternehmen sind begeistert. … Lesen Sie mehr ›

GDV kritisiert Vorstoß gegen Wirtschaftskriminalität

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht hat ein Gesetz zur schärferen Bestrafung von Wirtschaftskriminalität auf den Weg gebracht. Das Kabinett hat den Entwurf am Mittwoch verabschiedet. Er sieht eine deutliche Anhebung der möglichen Sanktionen für Unternehmen mit einem Jahresumsatz über 100 Mio. Euro vor. Der GDV befürchtet unverhältnismäßig hohe Strafen. Interne Untersuchungen durch Unternehmen sollen sich mildernd auf Sanktionen auswirken können. Damit will das Justizministerium Compliance-Maßnahmen fördern. Den Gedanken findet der Verband gut, die Ausgestaltung aber nicht so gelungen. … Lesen Sie mehr ›

GDV: Asmussen folgt auf Fürstenwerth

 Leute – Aktuelle Personalien  Jörg Asmussen, zurzeit Investmentbanker und früher Staatssekretär im Finanzministerium sowie Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank, wird neuer Vorsitzender der Geschäftsführung beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Er folgt auf Jörg von Fürstenwerth, der im Oktober 2020 in den Ruhestand geht. Asmussen war lange SPD-Mitglied und gilt sowohl in Berlin als auch international als sehr gut vernetzt. Der Versuch des GDV, den Top-Posten erstmals mit einer Frau zu besetzen, blieb erfolglos. … Lesen Sie mehr ›

GDV fordert Verbraucherschutz mit Augenmaß

Regulierung bindet bei Unternehmen viele Ressourcen, deshalb sollten neue Regeln für Verbraucherschutz immer einen wirklichen Nutzen für die Kunden bringen, forderte Jörg Freiherr Frank von Fürstenwerth, der Vorsitzende der GDV-Geschäftsführung, auf einer Veranstaltung in Berlin. Gerade im Hinblick auf die Informations- und Dokumentationspflichten der Versicherer sei das in der Vergangenheit nicht immer der Fall gewesen, kritisierte er. Bei der Frage, wie stark sich die EU in den Verbraucherschutz einschalten soll, gab es verschiedene Meinungen bei den Diskussionsteilnehmern. … Lesen Sie mehr ›