Selbstständige zuversichtlich trotz schwierigerer Lage

Die wirtschaftliche Lage der Selbstständigen in Deutschland hat sich in den vergangenen Monaten verschlechtert. Andererseits erwartet etwa jeder dritte Unternehmer steigende Umsätze für 2024, und das gefühlte Risiko in Existenznöte zu kommen, ist gesunken. Das zeigt das zweite Risikobarometer im Auftrag des Versicherungsmonitors. Eine schwierige Erkenntnis für den Vertrieb: Selbstständige sehen zwar das Risiko, durch Unfall oder Krankheit auszufallen, zum Abschluss einer Berufsunfähigkeitspolice sind aber nur wenige bereit. … Lesen Sie mehr ›

Verbraucher gespalten bei KI im Versicherungsbereich

Bei den Verbrauchern in Deutschland zeigt sich noch keine klare Tendenz, ob sie den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) im Versicherungsbereich befürworten oder ablehnen. Das geht aus einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Infas Quo hervor. Die Befragten sind recht aufgeschlossen, wenn KI zu besseren Angeboten und Leistungen führt. Bei einer KI-Nutzung, bei der es um die Analyse persönlicher Informationen geht, herrscht größere Skepsis. Das ist laut Infas Quo-Geschäftsführer Karsten John auch ein Grund dafür, dass Kunden mit Telematik-Tarifen noch in der Minderheit sind. … Lesen Sie mehr ›

„Versicherer wissen praktisch nichts über ihre Kunden“

Karsten John, Geschäftsführer des Meinungsforschungsinstituts Infas Quo, wirft den deutschen Versicherern gerade mit Blick auf andere Branchen riesige Defizite vor, was Informationen über die Kunden angeht. Genau diese Daten brauchen die Versicherer für eine adäquate Ansprache jüngerer Generationen – die vor allem über das Smartphone läuft und bei der auch neuartige Technologien wie künstliche Intelligenz eine wichtige Rolle spielen. … Lesen Sie mehr ›

Betriebliche Risiken oft nicht versichert

Wie geht es den deutschen Selbstständigen in Zeiten von Inflation, Energiekrise und Ukraine-Krieg? Gegen betriebliche Risiken haben sich lediglich 63 Prozent abgesichert, zeigt eine Umfrage im Auftrag des Versicherungsmonitors. Von diesen wiederum setzen etwas mehr als die Hälfte auf eine Versicherung. Der zweite Teil unserer kleinen Serie zur Studie zeigt, welche Policen am beliebtesten sind und welche Gründe Unternehmer angeben, die sich nicht gegen betriebliche Risiken versichern. … Lesen Sie mehr ›

Die Pandemie macht Kunden anspruchsvoller

Die Pandemie hat die Ansprüche der Versicherungskunden verändert und damit auch die Unternehmen selbst. Die Kunden erwarten mehr als bloße Schadenregulierung, gleichzeitig werden die Produkte im Bereich Schaden/Unfall immer weiter standardisiert, digital und dadurch billiger. Krankenversicherer verstehen sich zunehmend als Gesundheitsdienstleister. Wer bei all dem nicht mithalten kann, wird vom Markt verschwinden: Es wird eine Marktbereinigung geben, wenn auch langsam, so das Fazit der sechsten Kurzkonferenz des Versicherungsmonitors, den Breakfast Lectures. … Lesen Sie mehr ›

Friederike Krieger

Was Kunden wirklich wollen

 Was die Woche bringt  An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Breakfast Lectures des Versicherungsmonitors, Sustainable Finance Roundtable von Eiopa, Lloyd’s-Pressekonferenz und Jahresmediengespräch der deutschen Kreditversicherer … Lesen Sie mehr ›

Digitale Leuchttürme, digital verliehen

Es war keine Premiere, wird aber hoffentlich auch keine Tradition: Corona-bedingt fand die Verleihung der „Digitalen Leuchttürme Versicherungen“ von Google und Süddeutscher Verlag Veranstaltungen am Donnerstagabend zum zweiten Mal rein digital statt. Die drei Preise heimsten die Unternehmen Skendata/Thinksurance, Syncier und Getsafe ein. Mit dem Titel „Vordenker 2021“ können sich künftig Element Insurance und Parametrix schmücken. … Lesen Sie mehr ›

Digitale Leuchttürme 2020 verliehen

Am Dienstagabend standen Innovationen aus der Versicherungswirtschaft im Mittelpunkt: Google und Süddeutscher Verlag Veranstaltungen haben bereits zum siebten Mal die „Digitalen Leuchttürme Versicherungen“ verliehen. Corona-bedingt fand die Veranstaltung in diesem Jahr rein digital statt. Freuen über die gläsernen Trophäen konnten sich die Unternehmen Euler Hermes, Ritablock und Thinksurance. Als „Vordenker 2020“ dürfen sich jetzt Scor und die Gothaer Lebensversicherung bezeichnen. … Lesen Sie mehr ›

Auf Arbeitslosigkeit könnte Stornowelle folgen

 Exklusiv  Die steigende Arbeitslosigkeit droht im Laufe des Jahres bei den Versicherern zu höheren Stornoquoten zu führen. Davor warnt das Meinungsforschungsinstitut Infas Quo nach einer repräsentativen Umfrage zum Umgang der Deutschen mit Versicherungen während der Corona-Krise. Arbeitslose haben sich demnach besonders intensiv mit ihren Policen beschäftigt, fast die Hälfte von ihnen hält die Kündigung von Versicherungsverträgen für eine Option. Wachstumsmöglichkeiten sieht Infas Quo für Telematik-Tarife in der Kfz-Versicherung: Die Corona-App könnte dazu führen, dass die Akzeptanz für das Teilen persönlicher Daten wächst. … Lesen Sie mehr ›

Digitale Leuchttürme 2019 verliehen

Neu, digital, Potenzial für Marktrelevanz und einen Mehrwert für Kunden – das sind die Bewertungskriterien für den „Digitalen Leuchtturm Versicherungen“, der zum sechsten Mal von Google und Süddeutscher Verlag Veranstaltungen verliehen wurde. In diesem Jahr waren zehn der 40 eingereichten Projekte für den Preis nominiert. Einen Leuchtturm mit nachhause – oder ins Büro – nehmen durften die R+V, Allianz und Munich Re. Die R+V räumte gleich doppelt ab. … Lesen Sie mehr ›