VM NewsQuiz Nr. 107 Insurance Versicherungs Quiz

VM NewsQuiz Nr. 108

Ranglisten sind für viele Menschen immer etwas Aufregendes, besonders aufgrund des Vergleichs mit anderen. Auch Versicherungsmanager werfen gern einen Blick darauf, um zu wissen, wo ihr Unternehmen steht. Welchen Platz belegt die Marke Allianz beim diesjährigen Ranking der 100 wertvollsten Marken des Beratungsunternehmens Interbrand? Diese und viele weitere Antworten erhalten Sie im VM NewsQuiz Nr. 108. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Beendet den Renewal-Tanz!

 Meinung am Mittwoch  Jedes Jahr im Herbst geht es in der Industrieversicherung wieder rund. Binnen weniger Wochen müssen die Underwriter etwa vier Fünftel ihrer Verträge überprüfen und nachverhandeln. Die Versicherer schicken listenweise Sanierungen an den Makler, der in diesem Jahr seinen Kunden Unheilsbotschaften verkünden muss. Nach vielen Jahren, in denen Prämien und Bedingungen zum Vorteil der Kundschaft gestaltet werden konnten, sind jetzt die Versicherer am langen Hebel. Eine konsequente und flächendeckende Verpflichtung der Verhandlungsparteien zu Mehrjahresverträgen anstelle des alljährlichen … Lesen Sie mehr ›

In eigener Sache: Neue Kolumnisten

Der Versicherungsmonitor begrüßt zum Oktober 2020 neue Kolumnisten. In der Rubrik „Meinung am Mittwoch“ dürfen sich unsere Leser auf spannende Beiträge freuen von Marcel Armon, Bianca Boss, Caren Büning, Ursula Deschka, Carolin Gabor und Benedikt Hintze. Für „Legal Eye – Die Rechtskolumne“ schreiben demnächst Eva-Maria Barbosa, Jendrik Böhmer, Fabian Herdter und Paul Malek. Wir danken unseren bisherigen Kolumnisten sehr herzlich für ihre Arbeit. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Aon und Howden: Tauscht die Gefangenen aus!

 Herbert Frommes Kolumne  Das Klima wird rauer zwischen den großen Maklerhäusern. Ein Zeichen ist der Umgang mit Managern, die den Arbeitgeber wechseln wollen. Dabei gibt es bisweilen bizarre Situationen. So eine hat sich zwischen den Maklerhäusern Aon und Howden entwickelt. Zu Howden gehört in Deutschland der Spezialmakler Hendricks. Aon und Howden haben sich gegenseitig Spitzenpersonal abgeworben – und das abgebende Unternehmen hat jeweils ein vielmonatiges Beschäftigungsverbot ausgesprochen. Frühere Howden-Mitarbeiter dürfen nicht für Aon arbeiten, frühere Aon-Leute nicht für Howden. … Lesen Sie mehr ›

Marcel Armon geht zu Aon

 Leute – Aktuelle Personalien  Marcel Armon verlässt seinen Chefposten beim D&O-Spezialmakler Hendricks und geht zu Aon. Dort wird er Chief Commercial Officer. Nach Informationen des Versicherungsmonitors hängt der Wechsel mit der bislang ungeklärten künftigen Führungsstruktur der deutschen Firmen der Maklergruppe Howden zusammen, zu der auch Hendricks gehört. Außerdem: Der Lübecker Maklerpool Blau Direkt führt einen Koordinator für die Versicherungsbereiche ein, besetzt wird die Stelle intern. Und Monika Sebold-Bender ist jetzt Aufsichtsrat bei MS Amlin SE in Brüssel. … Lesen Sie mehr ›

VM NewsQuiz Nr.78 Insurance Quiz

VM NewsQuiz Nr. 78

Durch das Corona-Virus werden fast alle Live-Veranstaltungen abgesagt. Einige Events können digital durchgeführt werden, bei manchen ist es nicht möglich. Neben der Verschiebung der Fußball Europameisterschaft wurden auch die Olympischen Sommerspiele in das Jahr 2021 verlegt. Da stellt sich die Frage: Wie hoch ist die Deckungssumme des Versicherungsschutzes, den das Internationale Olympische Komitee für die Olympischen Sommerspiele 2020 gekauft haben soll? Diese und viele weitere Antworten gibt es im VM NewsQuiz Nr. 78. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Armon: In der Krise ist mehr Kommunikation nötig

 Exklusiv  In der Versicherungsbranche arbeiten fast alle Mitarbeiter inzwischen im Homeoffice. Mit jedem Tag treten die Herausforderungen für Führungskräfte deutlicher zutage. Auch Marcel Armon, Geschäftsführer des Spezialmaklers Hendricks, wurde ins kalte Wasser geworfen und schwimmt sich allmählich frei. Auf welche Probleme er gestoßen ist und welche positiven Effekte die neue Situation mit sich bringt, erklärt er im Interview mit dem Versicherungsmonitor. … Lesen Sie mehr ›

Corona kann D&O-Versicherer treffen

Die D&O-Versicherung ist die nächste Sparte, für die Experten jetzt Folgen aus der Corona-Krise vorhersagen. Unternehmen werden sich Klagen der Aktionäre oder Gesellschafter gegen das Management ausgesetzt sehen, glauben sie. Die Argumentation: Die Chefs haben nicht oder nicht rechtzeitig über die Folgen des Virus für das Unternehmen informiert oder sie haben nicht genug getan, um finanziellen Schaden zu minimieren. Selbst wenn die Vorwürfe sich angesichts der Neuartigkeit der Krise nicht bestätigen, bleiben die D&O-Versicherer auf den Abwehrkosten sitzen. … Lesen Sie mehr ›

Voodoo-Zauber in der D&O-Versicherung

Das Prämienniveau in der Managerhaftpflichtversicherung (D&O) ist nach Jahren des Preiskampfes im Keller. Im vergangenen Jahr haben die Versicherer damit begonnen, die Preise zu erhöhen. Dabei gehen sie aber nicht sonderlich geschickt vor, kritisierten Kunden und Makler bei der Euroforum-Haftpflichtkonferenz in Hamburg. Statt Argumenten lieferten die Versicherer schwer nachvollziehbaren Voodoo-Zauber. … Lesen Sie mehr ›

D&O Markt: Transparenz ist nur gespielt?

 The Long View – Der Hintergrund  Die Zahlen des Versichererverbands GDV zur D&O-Versicherung 2018 werden heiß diskutiert. Sie zeigen hohe Schadenquoten. Einige Versicherer richten ihre zukünftige Underwritingstrategie danach aus. Doch was sagen die Zahlen wirklich aus und was wird hineininterpretiert? Die veröffentlichten Daten lassen noch zu viele Fragen unbeantwortet. Die Rolle der Rückstellungen und die Bedeutung von Großschäden etwa werden nicht klar. … Lesen Sie mehr ›

Cyber wird zum Problem für D&O-Versicherer

Verletzen Manager ihre Pflichten, können Sie in Anspruch genommen werden und haften mit ihrem Privatvermögen. Hier springt die D&O-Versicherung ein. Immer öfter werden die D&O-Versicherer jetzt mit Ansprüchen konfrontiert, die aus Cybervorfällen stammen, hat Marcel Armon, Geschäftsführer beim Spezialmakler Hendricks, beobachtet. Haben Unternehmen keine Cyberversicherung, die für den Schaden aufkommen könnte, landen die Fälle schon mal beim D&O-Versicherer. Denn: Ein Managementfehler lässt sich leicht konstruieren, sagt Armon. … Lesen Sie mehr ›

Armon: „Versicherer haben deutlich Blut gelassen“

Der Finanzskandal in Australien sowie Sammelklagen in den USA haben einige D&O-Versicherer zuletzt viel Geld gekostet. Den nur auf dem deutschen Markt tätigen Anbietern geht es dagegen deutlich besser, sagt Marcel Armon, Geschäftsführer des Maklers Howden Germany, im Interview mit Süddeutscher Zeitung und Versicherungsmonitor. Zwar konnten sich die Versicherer mit Forderungen nach Prämienerhöhungen auf dem deutschen Markt kaum durchsetzen, für einige Unternehmen ist es dennoch schwerer geworden, Versicherungsschutz zu bekommen. … Lesen Sie mehr ›