Archiv ‘betriebliche Krankenversicherung’

Willis Towers Watson hat Ärger mit Gewerkschaft

Die Gewerkschaft Communications Workers of America hat bei der US-Wertpapieraufsicht eine Untersuchung der Geschäftsbeziehungen zwischen dem Callcenter- und Verwaltungsdienstleister Maximus und dem Makler Willis Towers Watson (WTW) beantragt. WTW-Chef John Haley sitzt im Verwaltungsrat von Maximus. Der Vorwurf der Gewerkschaft: Maximus hätte diese Beziehung offenlegen müssen. In dem Antrag nennt der Verband interessante Einzelheiten zu Provisions- und Honorarsummen. … Lesen Sie mehr ›

Bahr sieht bKV im Aufwind

Ende 2020 hatten erstmals mehr als eine Million Personen in Deutschland eine betriebliche Krankenversicherung (bKV) über den Arbeitgeber. Daniel Bahr, Vorstandsmitglied der Allianz Private Krankenversicherung, prognostiziert der Sparte weiteren Aufwind. Voraussetzung sei, dass sich auf der Produktseite einiges tut und die politischen Rahmenbedingungen stimmen, sagte er bei einer digitalen Fachkonferenz der Vereinigung der Versicherungs-Betriebswirte. Er zeigte sich davon überzeugt, dass Unternehmen mit der bKV ein schlagkräftiges Mittel bereitsteht, um die Mitarbeiterbindung zu erhöhen und die Fluktuation zu senken. … Lesen Sie mehr ›

Flutkatastrophe und Immobilien

 Was die Woche bringt  An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Sturm „Bernd“ und die Folgen, Trendbarometer von EY zu Immobilienanlagen der Assekuranz und Fachkreistagung zur betrieblichen Krankenversicherung der Vereinigung der Versicherungs-Betriebswirte … Lesen Sie mehr ›

Eine Million Versicherte mit bKV-Police

Der Verband der privaten Krankenversicherung (PKV) bewertet die betriebliche Krankenversicherung (bVK) als Erfolgsmodell. Laut seinem aktuellen Rechenschaftsbericht hatten Ende des vergangenen Jahres erstmals mehr als eine Million Personen in Deutschland eine private Zusatzversicherung über den Arbeitgeber. Die Zusatzversicherung ist der Bereich, in dem die PKV noch zulegen konnte, im Kerngeschäftsfeld Vollversicherung ist ihr das erneut nicht gelungen. Alles in allem ist die Zahl der PKV-Policen 2020 gestiegen. … Lesen Sie mehr ›

Die PKV immer mehr unter Druck

Das Marktumfeld bleibt nach Einschätzung der Ratingagentur Assekurata schwierig für die privaten Krankenversicherer (PKV): Die Beitragseinnahmen steigen, allerdings nicht durch Neugeschäft, sondern durch Beitragsanpassungen, der Rechnungszins sinkt weiter, was den Druck auf die Beiträge erhöht. Nettowachstum ist in der Vollversicherung nur noch bei Beamten möglich, deshalb interessieren sich mehr Anbieter für dieses Segment, der Wettbewerbsdruck steigt. Potenzial liegt für die PKV aus Sicht der Experten nach wie vor in der betrieblichen Krankenversicherung. Hier haben die Zuwächse allerdings auch eine Kehrseite. … Lesen Sie mehr ›

Hallesche mit bKV-Police für pflegende Angehörige

Die Hallesche Krankenversicherung hat ihr Angebot in der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) erweitert. In Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst hat der Stuttgarter Versicherer eine neue Pflegezusatzversicherung entwickelt, über die Arbeitgeber Mitarbeiter entlasten können, die Angehörige pflegen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf konkreten Unterstützungsleistungen, die Police hat aber auch eine finanzielle Komponente. Die Versicherung ist nach Einschätzung der Halleschen einzigartig im Markt. … Lesen Sie mehr ›

Barmenia legt im Corona-Jahr zu

Die Barmenia-Gruppe ist im vergangenen Jahr trotz der Pandemie stärker gewachsen als die Branche insgesamt. Vor allem in der wichtigsten Sparte Krankenversicherung konnten die Wuppertaler zulegen und sogar den Bestand an Vollversicherten leicht ausbauen. Während auch der Schaden- und Unfallversicherer die Beitragseinnahmen steigerte, gab es in der Lebensversicherung einen Rückgang, vor allem im Geschäft gegen Einmalbeitrag. Für 2021 rechnet Vorstandschef Andreas Eurich mit einer weiteren Verbesserung der Marktposition der Gruppe. … Lesen Sie mehr ›

Gothaer ist optimistisch für 2021

Trotz eines massiven Einbruchs im Konzernergebnis fühlt sich der Kölner Versicherer Gothaer gut gerüstet für die Herausforderungen der kommenden Zeit. Vor allem im Geschäft mit dem Mittelstand sieht Konzernchef Oliver Schoeller großes Potenzial, hier konnte der Versicherer auch am meisten wachsen. Sobald genügend Impfstoff gegen das Corona-Virus zur Verfügung steht, sollen Mitarbeitende, Vertriebspartner und deren Familienangehörige kostenlos geimpft werden können. … Lesen Sie mehr ›

Signal Iduna ist zufrieden

Das Pandemiejahr 2020 lief besser für die Signal Iduna, als sie befürchten musste. Prämieneinnahmen und Neugeschäft entwickelten sich respektabel. Konzernchef Ulrich Leitermann setzt darauf, dass der Konzern weiter stärker wächst als der Markt und seinen Fokus auf Handwerk und Mittelstand noch ausbaut. In der Hauptsparte PKV musste die Signal Iduna erstmals seit Jahren bei der Zahl der Vollversicherten einen Rückgang hinnehmen. Die verglichen mit anderen Gesellschaften großzügige Regulierungspraxis in der Betriebsschließungsversicherung habe sich sehr positiv im Neugeschäft im Mittelstand ausgewirkt, so Leitermann. … Lesen Sie mehr ›

Betriebliche Krankenpolicen: Alle müssen mit anpacken

 Meinung am Mittwoch  Im Kampf um Fachkräfte spielen immer mehr Unternehmen die Trumpfkarte einer guten Betriebsrente aus. Weniger Beachtung findet hingegen die Gesundheitsvorsorge. Nur zwei Prozent der Erwerbstätigen haben eine betriebliche Krankenversicherung. Dabei stärkt sie nicht nur die Verbundenheit mit dem Unternehmen, sondern sorgt auch dafür, dass die Belegschaft gesund und leistungsfähig bleibt. Um die Verbreitung zu fördern, sind Unternehmen ebenso in der Pflicht wie die Versicherer und der Gesetzgeber. … Lesen Sie mehr ›

Die Vollversicherung schrumpft langsamer

Der Rückgang im Bestand der Vollversicherung macht den privaten Krankenversicherern (PKV) seit Jahren Sorgen. Auch 2019 gab es ein leichtes Minus, der Negativtrend hat sich aber deutlich abgeflacht. Erfreulich aus Sicht der Branche ist, dass die Wechselbewegung zwischen privater und gesetzlicher Krankenversicherung erneut zugunsten der PKV ausgegangen ist. Einen starken Zuwachs konnte sie in der betrieblichen Krankenversicherung verzeichnen. Die Versicherungsleistungen stiegen stärker als die Prämieneinnahmen. … Lesen Sie mehr ›

Gothaer setzt auf den Mittelstand

Die Gothaer will sich in den kommenden fünf Jahren noch stärker auf das Industrie- und Gewerbegeschäft konzentrieren. Das geht aus ihrem neuen Strategieplan „Ambition 25“ hervor. Mit dem Ergebnis für 2020 ist Konzernchef Oliver Schoeller trotz der Krise zufrieden, auch wenn das Konzernergebnis von 115 Mio. Euro auf 70 Mio. bis 80 Mio. Euro eingebrochen ist. Das Neugeschäft war vor allem in der Sach- und der Krankenversicherung stark. … Lesen Sie mehr ›