Archiv ‘Finanzvertriebe’

Die Lebensversicherer, die Erpresser und die Politik

 Herbert Frommes Kolumne  Die Parteien der Ampel-Koalition verhandeln über die Zukunft der privaten Altersvorsorge. Sie sprechen über neue Modelle wie das Aktiensparen, aber auch über die Provisionen für Lebensversicherungen. Deckel, Verbot, keine Einschränkungen – noch ist nichts entschieden, wie ja auch nicht entschieden ist, ob es überhaupt eine Ampel gibt. Doch ziemlich sicher ist: Das jetzige Modell wird so nicht bleiben, eine Art Deckel wird kommen. Es gibt eine ganze Reihe von Versicherungsvorständen, die das überhaupt nicht schlimm finden. … Lesen Sie mehr ›

DVAG verstößt gegen Bilanzrecht

Deutschlands größter Finanzvertrieb DVAG nimmt seit vier Jahren einen „eingeschränkten Bestätigungsvermerk“ seiner Wirtschaftsprüfer hin. Die KPMG-Prüfer monieren, dass die Gesellschaft nicht wie gesetzlich vorgeschrieben die Gesamtbezüge der Vorstandsmitglieder im Geschäftsbericht nennt. Offenbar scheut die Familie Pohl, die 60 Prozent an dem Unternehmen hält, die sonst immer stark betonte Transparenz, wenn es um die Einkommen der Vorstände geht. Wirtschaftsprüfer halten solche Verstöße für „bedeutend und wesentlich“. … Lesen Sie mehr ›

Finhome soll Kunden binden

Der Münchener Start-up-Inkubator Finconomy hat ein neues Angebot auf den Markt gebracht, das sich an Versicherer, Finanzvertriebe und Banken richtet und nur von ihnen lizenziert werden kann, nicht von Endkunden. Finhome ist eine Finanzplattform für Endkunden, mit der Nutzer Konten abfragen und Überweisungen vornehmen können. Kreditkartenabrechnungen, Wertpapierbestände und Versicherungsstatus gehören ebenfalls zur Übersicht. Mit Finhome können sich Versicherer und Finanzvertriebe mehr Alltagsrelevanz verschaffen, glaubt Finconomy-Chef Reinhard Tahedl. … Lesen Sie mehr ›