Tag Archive for ‘Industrie 4.0’

Industrie 4.0 braucht neue Absicherungen

Mit der zunehmenden digitalen Vernetzung der Industrie könnten Risiken bisher ungeahnten Ausmaßes auf die Versicherungsbranche zukommen. Das geht aus einer aktuellen Marktprognose des Großmaklers Aon hervor. Bisher fehlen aber Erfahrungswerte, mit denen Versicherer Risiken richtig einschätzen und kalkulieren können. Neben Cyberpolicen gewinnen vor allem Ausfallversicherungen für neue Technologien an Bedeutung. Hier sind Unternehmen und Assekuranz gefragt, Deckungslücken zu vermeiden. … Lesen Sie mehr ›

Digitaler Notarservice für parametrische Policen

Die IT-Spezialisten Ubirch und Avenga bieten Versicherern eine ungewöhnliche, neue Dienstleistung an: die digitale Versiegelung von Sensordaten, von denen die Auszahlung einer Versicherungssumme abhängt – beispielsweise bei parametrischen Policen. Die Technologie von Ubirch arbeitet mit SIM-Karten, die an vorhandenen Sensoren in Containern, technischen Geräten, Maschinen und Fahrzeugen angebracht werden. Das könnte einen großen Fortschritt für parametrische Policen darstellen. … Lesen Sie mehr ›

Talanx legt Fahrplan für Industrieversicherung vor

Talanx sieht sich auf Kurs, um seine Ziele im Rahmen der Strategie 2022 zu erreichen. Das sagte Vorstandschef Torsten Leue auf dem Capital Markets Day in Frankfurt. Eine Hauptrolle auf der Veranstaltung spielte der Industrieversicherer HDI Global, der seit fünf Monaten von Edgar Puls geführt wird. Der Manager will das Unternehmen in den kommenden Jahren auf Profitabilität trimmen, die Feuerversicherung soll auf lange Sicht Gewinne liefern. Für profitables Wachstum in der Industrieversicherung soll das Geschäft mit Spezialrisiken sorgen – unter … Lesen Sie mehr ›

Nicht noch eine Revolution verpassen

Die Versicherungswirtschaft muss besser darin werden, zeitnah Produkte für die Bedürfnisse der Kunden zu entwickeln. Nachdem das der Branche schon bei der dritten industriellen Revolution nicht gut gelungen sei, habe sie mit den Entwicklungen zur Industrie 4.0 jetzt die Möglichkeit dazu, sagte Jon Hancock vom Londoner Versicherungsmarkt Lloyd’s zum Auftakt des Rückversicherertreffens in Baden-Baden. James Nash vom Rückversicherungsmakler Guy Carpenter sieht ebenfalls große Chancen für die Branche erwachsen. Immaterielle Vermögenswerte wie Patente oder Daten werden immer wichtiger. Das bietet aufregende … Lesen Sie mehr ›

Lernende Maschinen bieten neue Chancen

 Meinung am Mittwoch  Die Digitalisierung in der Wirtschaft und das Internet of Things schaffen eine Flut neuer Daten. Die Masse an Informationen verdoppelt sich alle zwei Jahre. Eine intelligente Nutzung dieser Daten versetzt Industrieversicherer in die Lage, ihren Kunden neue Dienstleistungen und ein verbessertes Risiko-Management zu bieten. Sie können ihr Geschäftsmodell vom Reparieren und Ersetzen zum Vorhersagen und Verhindern weiterentwickeln. Langfristig können eigene Produkte und Dienstleistungen daraus entstehen. … Lesen Sie mehr ›

So geht Innovation in der Industrieversicherung

 Meinung am Mittwoch  Es ist ein Vorurteil, dass Versicherung und Innovation sich widersprechen. Neuerungen finden nur anders statt als in anderen Branchen. Statt Lösungen für Probleme zu erfinden, die Kunden gar nicht kennen, arbeiten wir gemeinsam mit Versicherungsnehmern an Deckungen für ihre sich wandelnden Risiken. Das ist mehr Evolution als Revolution. Das zeigt auch das Beispiel Tech-E&O-Policen, mit denen Maschinenbauer von ihnen angebotene Software- und Service-Leistungen absichern können. … Lesen Sie mehr ›

Insurtech Hub Munich fördert Industrie 4.0

Die Insurtech-Hubs in München und Köln werden größer und wappnen sich für die Zukunft. Während das Insurlab Germany in Köln neue Mitglieder gewinnen konnte, will der Münchener Hub seine Start-ups für die Industrie 4.0 fit machen. Die Plattform kooperiert dazu künftig mit dem Labs Network Industrie 4.0, einer Austausch- und Testplattform, der einige Branchengrößen aus der Industrie angehören. … Lesen Sie mehr ›

Andreas Berger Kolumne

Mitspielen in der Industrie 4.0

 Meinung am Mittwoch  Macht die Industrie 4.0 Versicherungsschutz unnötig? Nicht wirklich. Aber die menschenleere, volldigitale Fabrik verändert alles und erfordert ein Umdenken – bei Kunden, aber auch bei den Industrieversicherern. Schäden werden seltener, dafür aber auch heftiger. Auch die Gefahr von Cyberangriffen nimmt drastisch zu. Weil die Produktion komplexer wird, ist es schwer festzustellen, wer überhaupt für einen Schaden haftet. Unternehmen sollten großes Augenmerk auf vertraglich vereinbarte Haftpflichtansprüche legen. … Lesen Sie mehr ›

Bündnis für den Umgang mit neuen Risiken

Das Weltwirtschaftsforum hat eine Initiative zum Umgang mit Risiken ins Leben gerufen, die mit neuen Technologien wie selbstfahrenden Autos oder dem Internet der Dinge einhergehen. Namhafte Versicherer, Technologiefirmen und Staatsvertreter arbeiten dabei zusammen, um die Versicherbarkeit von Risiken sicherzustellen, die angesichts des rasanten technologischen Fortschritts immer schwieriger einzuordnen sind. 2018 sollen erste Ergebnisse vorgestellt werden. Das Weltwirtschaftsforum hat außerdem einen Bericht zum Thema erstellt. … Lesen Sie mehr ›

Erdland mahnt Branche zu Veränderungen

Der scheidende GDV-Präsident Alexander Erdland hat die deutschen Versicherer zu deutlichen Änderungen am Geschäftsmodell und zu einem anderen Verhältnis zu ihren Kunden aufgefordert. Beim Versicherungstag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft monierte Erdland, dass die Branche sich zu weit von Kunden entfernt habe. Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder analysierte in seiner Rede die Wahlniederlage der SPD und die politische Situation Europas. … Lesen Sie mehr ›

Industrie 4.0 wirft neue Haftungsfragen auf

Wenn moderne Technologie Produktionsmaschinen miteinander vernetzt und Sensoren und Kameras statt Mitarbeitern die Abläufe überwachen, wie wirkt sich das auf die Haftung bei Schäden aus? Diese Frage diskutierten Industrie und Versicherer beim GVNW-Symposium in München. Die Produktionsabläufe werden komplexer, zudem drohen neue Schäden durch Hacker. Die Versicherer erwarten wenig Veränderung bei den Risiken selbst, rechnen aber mit neuen Haftungsszenarien. Zudem werden Schäden komplizierter. Industrie und Versicherer müssen wichtige Fragen klären. … Lesen Sie mehr ›

Das Kerngeschäft zukunftsfähig halten

 Meinung am Mittwoch  Wer meint, Munich Re interessiere sich nur noch für Innovationen, aber nicht mehr für das Kerngeschäft, liegt falsch. Wir beschäftigen uns gerade deshalb mit neuen Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen, weil wir in unserem Kerngeschäft erfolgreich bleiben wollen. Es gibt viele Innovations-Themen, die großen Einfluss auf die Versicherungswirtschaft haben werden, von der Digitalisierung über die Mobilität der Zukunft bis hin zur Industrie 4.0. Die Branche ist gut positioniert, diese Herausforderungen zu meistern. … Lesen Sie mehr ›

Internet der Dinge erreicht die Industrieversicherung

Sensortechnik und Datenerfassung sollen dank frühzeitiger Erkennung von Gefahren helfen, Versicherungsfälle zu vermeiden. Was mit der Telematik in der Autoversicherung angefangen hat und mit Fitnesstrackern die Krankenversicherung erreicht hat, wird zunehmend zum Thema für Industrieversicherer, etwa in der Gebäudeversicherung oder bei Maschinenausfällen. Doch Branchenvertreter warnen vor Schnellschüssen: Die Masse an potenziell verfügbaren Daten erfordere ein wohlüberlegtes Vorgehen. … Lesen Sie mehr ›