Archiv ‘Italien’

Allianz Direct startet in Spanien

Der neue Direktversicherer der Allianz ist jetzt auch in Spanien an den Start gegangen und hat sich dafür die lokale Gesellschaft Fénix Directo einverleibt. Seit dem heutigen Donnerstag könnten spanische Kunden schnell, einfach und hundert Prozent digital Kfz-Versicherungen bei der Allianz Direct abschließen, teilte das Unternehmen mit. Weitere Sparten wie Hausrat- und Haftpflichtpolicen sollen folgen. Damit ist die Allianz Direct in vier Ländern vertreten und hat ihr erstes Etappenziel erreicht. … Lesen Sie mehr ›

Zurich will wohl italienisches Leben-Geschäft verkaufen

Der Schweizer Versicherer Zurich will ein Portfolio mit italienischen Lebensversicherungen verkaufen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters und bezieht sich auf mit dem Vorgang vertraute Personen. Damit will der Versicherer seine Kapitalbasis stärken und sich von aufwendigen Altlasten befreien. Überlegungen gibt es auch zum Verkauf der deutschen Tochter Zurich Deutscher Herold, berichtete nach dem Versicherungsmonitor jetzt auch Reuters. … Lesen Sie mehr ›

Generali will Rivalen Cattolica ganz übernehmen

Nachdem er im vergangenen Jahr schon ordentlich Geld in den Versicherer Cattolica aus Verona gesteckt hatte, will Konkurrent Generali die Gesellschaft jetzt ganz kaufen und hat ein Übernahmeangebot unterbreitet. Insgesamt könnte der Deal bis zu 1,2 Mrd. Euro kosten. Cattolica ist einer der größten Versicherer Italiens. Generali könnte mit dem Kauf den bisherigen Marktführer im italienischen Nicht-Leben-Geschäft Unipol überflügeln. … Lesen Sie mehr ›

Prisma Life hat sich stabilisiert

Die Barmenia dürfte 2022 die Mehrheit an dem Liechtensteiner Lebensversicherer Prisma Life übernehmen. Davon geht Prisma-Vorstandschef Holger Beitz aus. Bisher hält das Wuppertaler Unternehmen 25,1 Prozent. Prisma Life hat gerade den Geschäftsbetrieb in Malta aufgenommen und will noch 2021 in Italien auf den Markt kommen. Bislang konzentriert sich das Unternehmen auf Deutschland, wo der Vertrieb Afa von Sören Patzig für den Großteil des Neugeschäfts sorgt. … Lesen Sie mehr ›

Aviva verkauft Italien-Geschäft an Allianz und CNP

Der britische Versicherer Aviva hat im Rahmen seines Konzernumbaus Käufer für sein Italien-Geschäft gefunden: Die Allianz, die Nummer drei im italienischen Markt, kauft für 330 Mio. Euro die Kfz-lastige Sachversicherungssparte, die französische CNP Assurances blättert 543 Mio. Euro für den Mehrheitsanteil am Lebengeschäft hin. Aviva will sich unter der neuen Chefin Amanda Blanc auf Großbritannien, Irland und Kanada konzentrieren. Die Allianz hat noch Chancen auf die polnische Aviva-Einheit, beim Verkauf von Avivas Frankreich-Sparte haben die Münchener den Kürzeren gezogen. … Lesen Sie mehr ›

Clyde: M&A-Aktivitäten legen 2021 zu

Trotz der Corona-Krise bleibt die Zahl der Übernahmen und Fusionen (M&A) in der globalen Versicherungswirtschaft im Jahr 2020 stabil. Eine Pandemie-bedingte Delle ist bislang nicht zu erkennen, zeigt ein Bericht der Anwaltskanzlei Clyde & Co. Gegenüber dem Vorjahr ist die Zahl der abgeschlossenen Transaktionen um 2,9 Prozent nur leicht zurückgegangen. Doch Europa verzeichnet ein deutliches Minus der M&A-Aktivität. … Lesen Sie mehr ›

Zelros: Eine KI für den Vertrieb

 Exklusiv  Das 2016 gestartete französische Start-up Zelros verspricht Versicherern einen Boost für den Versicherungsvertrieb mithilfe künstlicher Intelligenz (KI). Sein Programm gibt dem Vertreter Hinweise, bei welchem Produkt die Abschlusswahrscheinlichkeit am höchsten ist und welche Verkaufsargumente vermutlich fruchten. Deutschlandchef Gero Reiniger spricht im Interview mit dem Versicherungsmonitor über Schlüsselmomente, Spracherkennung und die weiteren Expansionspläne. … Lesen Sie mehr ›