Archiv ‘Kfz-Versicherer’

HUK-Coburg steigt bei Pitstop ein

Die HUK-Coburg, der deutsche Marktführer in der Kfz-Versicherung, baut sein Ökosystem Auto kräftig aus. Die Coburger sichern sich 25,1 Prozent an der Werkstattkette Pitstop und bieten künftig Autofahrern in über 300 weiteren Werkstätten preisgünstige Dienste an. Damit kommt das Autoservice-Netz der HUK auf insgesamt 450 Werkstätten in mehr als 200 Städten. … Lesen Sie mehr ›

Schneider wird neuer Vorstandschef bei Axa easy

 Leute – Aktuelle Personalien  Der neue Vorstandschef des Online-Kfz-Versicherers Axa easy steht fest. Fabian Maximilian Schneider, der bei der Axa Deutschland für Mobilität verantwortlich ist, tritt in die Fußstapfen von Michael Bongartz, der das Unternehmen Anfang April verlassen hat. Außerdem: Der Maklerpool Phönix Maxpool ernennt Kay Weddecke zum Abteilungsleiter Maklerbetreuung und Kooperation. Personal-Neuigkeiten gibt es auch bei Scor, Lemonade und der bbg Betriebsberatung. … Lesen Sie mehr ›

GDV nimmt Stellung zu automatisiertem Fahrsystem

Der Autohersteller Mercedes-Benz ist der erste in der Reihe, der eine Zulassung für ein hochautomatisiertes Fahrsystem erhalten hat. Mit dem „Drive Pilot“ ist ein Auto in der Lage, bis zu 60 Kilometer pro Stunde selbstständig zu fahren, ohne dass der Fahrer auf den Verkehr achten muss. Doch wie verändern hochmoderne Systeme den Versicherungsschutz? Gar nicht, versucht der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zu beruhigen. Die automatischen Systeme können für mehr Sicherheit sorgen, müssen aber nach Ansicht der Versicherer einige Kriterien erfüllen. … Lesen Sie mehr ›

Funk-Töchter mit neuen Gesichtern im Management

 Leute – Aktuelle Personalien  Bei Tochterunternehmen der Maklergruppe Funk gibt es zwei Beförderungen auf Geschäftsführerebene: Doreen Fischer (Bild) wird ab dem 1. Januar 2022 in die Geschäftsführung von BauSecura Versicherungsmakler GmbH eintreten, Nicolai Kurth (Bild) wird die Chef-Etage bei Th. Funk & Sohn GmbH ebenfalls ab Januar komplettieren. Außerdem: Der Cyberrisiko-Spezialist Cogitanda hat einen neuen Chief Product Officer, und der Spezialversicherer Hiscox einen neuen Finanzchef. Personelle Neuigkeiten gibt es außerdem bei Guy Carpenter, Geico und der kanadischen Versicherungsholding Definity. … Lesen Sie mehr ›

Abschied von den Ökosystem-Träumereien

Viele Versicherer haben in den vergangenen Jahren mit großer Euphorie versucht, sich dem Thema Ökosystem zu nähern. Inzwischen scheint sich zumindest in der Kfz-Versicherung die Einsicht durchzusetzen, dass sie niemals im Mittelpunkt eines solchen Systems stehen werden. Es gebe keinen Grund, warum Versicherer ein Mobilitäts-Ökosystem orchestrieren sollten, sagte Cosmos Direkt-Chef Benedikt Kalteier bei einer Fachveranstaltung. Für Marco Morawetz von Gen Re lautet jetzt die entscheidende Frage, ob die Kfz-Versicherer bereit sind, sich mit einer Zulieferer-Rolle abzufinden und die Kundenschnittstelle größtenteils aus der Hand zu geben. … Lesen Sie mehr ›

HUK-Coburg Autowelt bietet Abo und zieht um

Auto-Abos werden immer beliebter. Man muss das Auto weder kaufen noch leasen und gegen eine monatliche Rate sind fast alle Kosten wie Steuern, Wartung und die Kfz-Versicherung inkludiert. Für Autoversicherer wie HUK-Coburg ist das eine Gefahr, denn Autohersteller und Abo-Anbieter haben feste Kooperationen mit Versicherern. Deshalb steigen die Coburger ebenfalls in das Geschäft mit den Abo-Autos ein. Ende des Jahres steht außerdem der Umzug des Düsseldorfer Autohauses der HUK-Coburg an. … Lesen Sie mehr ›

Cyber in Kraftfahrt – die schleichende Gefahr

 Meinung am Mittwoch  Die zunehmende Automatisierung macht Fahrzeuge immer anfälliger für Hackerangriffe. Damit werden Cyberrisiken auch ein Thema für Kfz-Versicherer. Sie sollten sich frühzeitig und vorausschauend mit den neuen Gefahren befassen. Zwar wird es noch einige Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte bis zur vollständigen Vernetzung von Fahrzeugen dauern. Das Cyberrisiko wird sich aber dennoch kontinuierlich in den Kfz-Bestand „schleichen“. … Lesen Sie mehr ›

E-Bike-Versicherung direkt vom Hersteller

Das Münchener Start-up Fazua, das sich auf E-Bike-Antriebe spezialisiert hat, bietet künftig Fahrradversicherungen des Assekuradeurs Blanket an. Radler können zwischen einfachem Kasko-, Vollkasko- und reinem Diebstahlschutz wählen und monatlich kündigen. Abgeschlossen werden können die Policen über eine App von Fazua, in der auch Daten wie Standort, Fahrweise oder Ladestand des Akkus erhältlich sind. Mit dem Schritt folgen die Fahrradhersteller den Autokonzernen, die ebenfalls ihren Kunden ihre eigenen Versicherungen anbieten. … Lesen Sie mehr ›