Archiv ‘Risiken’

Eiopa öffnet Versicherern Tür in die Cloud

 The Long View – Der Hintergrund   Die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa hat ihre Richtlinien zum Umgang von Versicherern mit Cloud Computing zur Diskussion gestellt. Die europäische Regulierungsbehörde setzt damit Leitplanken für die längst überfällige IT-Modernisierung der Branche. Während sich Eiopa ungewohnt innovationsfreudig gibt, agieren die Versicherer selbst eher zurückhaltend. Im Gegensatz zu anderen Wirtschaftszweigen ist Cloud Computing in der Assekuranz erst wenig verbreitet. Es wird aber kaum ein Weg daran vorbei führen, wenn Versicherer Kosten einsparen und sich Spielräume für Innovationen eröffnen wollen. … Lesen Sie mehr ›

Marsh: Hohe Nachfrage nach M&A-Policen

Policen, mit denen sich Unternehmen gegen finanzielle Risiken aus Fusionen und Übernahmen absichern können, sind weiter auf dem Vormarsch. Der Berater und Makler Marsh hat im vergangenen Jahr weltweit bei insgesamt 1.089 Transaktionen solche Policen platziert, das ist ein Plus von 31 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Gesamtdeckungssumme dieser Versicherungen liegt bei 36,5 Mrd. Dollar und damit 35 Prozent über dem Vorjahresvolumen. Eine hohe Nachfrage nach Transaktionsdeckungen verzeichnete Marsh nicht nur auf dem von Preisrückgängen geprägten US-Markt, sondern auch in der EMEA-Region (Europa, Naher Osten und Afrika), in der die Prämien zuletzt gestiegen waren. … Lesen Sie mehr ›

Versicherer sorgen sich um alte IT und Cyberangriffe

Alte IT-Systeme und Technologien sowie die Gefahr, von einem Cyberangriff getroffen zu werden, stellen aus Sicht der Versicherungsbranche weltweit die beiden bedeutendsten Risiken dar. Das geht aus einer aktuellen Studie des Beraters PwC und des Londoner Centre for the Study of Financial Innovation hervor. Während das Thema Regulierung gegenüber der Vorgängerstudie aus dem Jahr 2017 vor allem wegen des neuen Rechnungslegungsstandards IFRS 17 weiter an Bedeutung gewinnt, machen sich die Versicherer um die niedrigen Zinsen und den Umgang mit Garantieprodukten im Bestand immer weniger Sorgen. Vom Brexit zeigen sie sich weitgehend unbeeindruckt. … Lesen Sie mehr ›

Swiss Re: Fünf Top-Risiken für Versicherer

Die Swiss Re hat die wichtigsten Risiken identifiziert, die Erst- und Rückversicherer in den kommenden Jahren beschäftigen werden. Der Schweizer Rückversicherer warnt in seinem aktuellen Sonar-Bericht vor dem Zusammentreffen neuer und alter IT-Technik bei den Kunden der Versicherer, den Risiken durch neue Mobilfunkstandards, der nachlassenden Wirkungskraft fiskalischer und geldpolitischer Maßnahmen, den Konsequenzen der zunehmenden Anwendung von Gentests sowie den Auswirkungen des Klimawandels auf die menschliche Gesundheit. … Lesen Sie mehr ›

Versicherer verschlafen geänderten Kundenbedarf

Die sich wandelnden Umwelt-, Technologie-, Sozial- und Geschäftsfaktoren verändern die Risiken der Versicherungskunden und schaffen neuartige Bedrohungen. Die Versicherten sehen sich mit den bestehenden Policen allerdings unzureichend abgesichert und fordern von den Anbietern umfassendere Deckungen. Das geht aus dem „World Insurance Report 2019“ der Unternehmensberatung Capgemini und der Finanzvereinigung Efma hervor. Die Studienautoren raten den Anbietern, die Chancen durch die geänderten Kundenpräferenzen zu nutzen: Die Versicherten zeigen sich zunehmend bereit, Daten zu teilen und für personalisierte Dienstleistungen zur Risikokontrolle und -prävention zu zahlen. … Lesen Sie mehr ›

Studie: Falsche Prioritäten bei der Risikoeinschätzung

Gesundheits- und Sicherheitsvorfälle sind der führende finanzielle Verlusttreiber für Unternehmen weltweit. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Business Continuity Institute und der British Standards Institution (BSI). Demnach entstanden den Firmen im vergangenen Jahr Schäden in Höhe von fast 2 Mrd. Dollar, etwa weil sie mit Bakterien verseuchte Lebensmittel auf den Markt gebracht hatten. Die Schäden sind weit höher als die durch IT-Ausfälle und Cyberangriffe. Dennoch sorgen sich Unternehmen vor allem um diese Gefahren. Das BSI rät Konzernen, sich nicht nur auf die großen spektakulären Risiken zu konzentrieren. … Lesen Sie mehr ›

Aon: Schulterschluss bei Cyber suchen

Der Großmakler Aon rät Unternehmen beim Schutz vor Cyberangriffen zu mehr Zusammenarbeit. Obwohl Offenheit im Umgang mit Cyber-Sicherheitsmaßnahmen auf den ersten Blick kontraproduktiv wirkt, kann genau das die Firmen entscheidend weiterbringen, schreibt Aon in einem aktuellen Cyber-Bericht. Im vergangenen Jahr zahlte sich ein proaktiver Umgang mit den Cybergefahren für Unternehmen bereits aus, bestätigt der Makler. … Lesen Sie mehr ›

Risiken bei autonom fahrenden Schiffen

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  Die technischen Entwicklungen in der maritimen Industrie, insbesondere im Hinblick auf unbemannte und autonome Schiffe, schreiten mit Riesenschritten voran. Neue Technologien bedeuten neue Chancen, aber auch neue Risiken. Dies wiederum macht die Anpassung von Regelwerken oder ihre Neuausarbeitung nötig, auch neue Haftungsregime werden erforderlich. Reeder und ihre Versicherer werden vor neue Herausforderungen gestellt. Einige Ängste bezüglich der neuen Technologie werden sich bewahrheiten, andererseits fallen aber auch Risiken weg. … Lesen Sie mehr ›

Aon warnt vor rechtlichen Risiken für Unternehmen

Die Risiken für deutsche Firmen wandeln sich dramatisch, schreibt der Großmakler Aon in einem aktuellen Bericht. Vor allem rechtliche Risiken setzten die Unternehmen unter Druck. Für Manager werde das Arbeiten angesichts von Regulierung, Datenschutz und den bald auch in Deutschland drohenden Sammelklagen zum Spießrutenlauf. Für das eigentliche Kerngeschäft bleibe wenig Zeit. All das führt laut Aon bei einigen Firmen zu der „absurden Situation“, dass rechtliche Risiken die Betriebsgefahren übersteigen. … Lesen Sie mehr ›

Britische Aufsicht warnt vor Krypto-Währungen

Die britische Finanzaufsicht warnt Versicherer und andere Finanzinstitute vor Krypto-Währungen. Sie bergen unter anderem ein Reputationsrisiko für die Firmen, da sie anfällig für Manipulation und Geldwäsche sind, schreibt Chef Sam Woods in einem Brief an die Chefs der Finanzunternehmen. Er ermahnt Versicherer und Banken, sich ihrer Verantwortung bei der Anlagepolitik bewusst zu sein und gibt konkrete Anweisungen für den Umgang mit Krypto-Anlagen. Unter anderem sollen die Unternehmen jede geplante Investition an die Aufsicht melden. … Lesen Sie mehr ›

Versicherer uneins bei Telematik-Tarifen

Die Einsatzmöglichkeiten von Telematik-Tarifen werden in der deutschen Versicherungsbranche sehr unterschiedlich bewertet. Während große Konzerne wie Generali Deutschland und R+V auf Policen setzen, die das individuelle Fahrverhalten der Versicherungsnehmer aufzeichnen und analysieren, verfolgt das Berliner Insurtech Friday bei der Digitalisierung der Kfz-Versicherung eine andere Strategie. Friday-Chef Christoph Samwer (Bild) hält die Messung des Fahrverhaltens für kontraproduktiv, um das Verhältnis der Kunden zum Thema Versicherung zu verbessern. Zudem sei die Technik noch nicht reif für den Massenmarkt, sagte er auf einer Fachkonferenz der Süddeutschen Zeitung in Köln. … Lesen Sie mehr ›

Selbstmessende Schraubenschlüssel

Die Allianz beschäftigt sich auf ihrem Expertentag 2015 mit Industrie 4.0, dem globalen Umbau der Industrie. Eine wichtige Erkenntnis: Industrie 4.0 ist in zahlreichen Unternehmen schon da, wie Vertreter des Maschinenbauverbandes VDMA und des Mischkonzerns Bosch zeigen konnten – aber der Umbau ist nicht unumstritten. Der Zwang zur Veränderung wird an den Versicherern nicht vorbeigehen, erklärten Allianz-Manager. Zurzeit ist auch die Industrieversicherung branchenweit mit viel zu hohen Kosten beladen. … Lesen Sie mehr ›