Archiv ‘Thipara’

Ergo wirbt für Branchenlösung beim internen Run-off

Lebensversicherer sollten mehr zusammenarbeiten, glaubt der Düsseldorfer Versicherer Ergo. Gerade kleine Anbieter werden in den nächsten Jahren unter enormem Kostendruck stehen, sagte Ergo-Manager Frank Wittholt auf einer Fachkonferenz des Handelsblatts. Diesen Ballast könnte die neue Plattform Thipara von Ergo und IBM zumindest teilweise nehmen. Über die Plattform sollen künftig geschlossene Lebensbestände verwaltet werden. Die steigende Inflation könnte dem Geschäftsmodell von Thipara in die Karten spielen. … Lesen Sie mehr ›

Adesso: „Beim Run-off legen wir gerade erst los“

 Exklusiv  Der Trend zur Abwicklung von Beständen in der Lebensversicherung wird so schnell nicht zum Erliegen kommen. Der Run-off-Markt wird weiter zulegen, auch für Bestandsübertragungen auf Dienstleister. Davon zeigt sich Michael Kenfenheuer überzeugt, Vorstandschef des Softwareanbieters Adesso. Im Interview mit dem Versicherungsmonitor erklärt er, warum Adesso über seine neue Abwicklungsplattform Afida davon profitieren kann. … Lesen Sie mehr ›

Axa verkauft Milliardenbestand an Athora

Die Axa hat die erwartete Transaktion mit Athora vollzogen und einen Bestand an traditionellen deutschen Lebensversicherungspolicen mit Deckungsrückstellungen von 16 Mrd. Euro für 660 Mio. Euro verkauft. Der Deal soll Ende 2023 vollzogen werden. Der Pariser Konzern wird den Ertrag vor allem für ein Aktienrückkaufprogramm nutzen. Erst im Juni hatte Zurich einen Bestand über 20 Mrd. Euro an Viridium verkauft. Der Run-off-Markt in Deutschland hat 2022 an Fahrt aufgenommen. Spannend wird sein, mit welchem IT-Dienstleister Athora die Übernahme stemmen will. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

„It’s the IT, stupid“

 Herbert Frommes Kolumne  Mit der Devise „It’s the economy, stupid” gewann Bill Clinton 1992 die Präsidentschaftswahl in den USA. „Es geht um die Wirtschaft, Dummkopf“, hatten die Wahlkampfstrategen ihm eingehämmert. Die Versicherungswirtschaft kann den leicht abgewandelten Spruch gut gebrauchen. Denn es stellt sich immer deutlicher heraus, dass der Zustand ihrer IT viele Unternehmen so quält, dass sie nicht handlungsfähig sind. Das zeigt sich aktuell in den Bewegungen im Run-off-Markt für Lebensversicherungsbestände. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 192

VM NewsQuiz Nr. 192

Das Automobil hat nicht nur für den Industriestandort Deutschland eine große Bedeutung, auch die Versicherungsbranche ist sich dessen Wichtigkeit bewusst. Mit welchem Autohandel-Insurtech kooperiert der Digitalversicherer Element? Diese und weitere Antworten erhalten Sie im VM NewsQuiz Nr. 192. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Adesso wird Abwickler, Axa verkauft an Athora

Viel Bewegung bei der Abwicklung von Lebensbeständen: Der Softwareanbieter Adesso bietet eine eigene Abwicklungsplattform und hat auch schon einen Kunden gefunden. Die Frankfurter Leben, die eigentlich mit der Allianz-Tochter Syncier zusammengearbeitet hat, braucht einen neuen Anbieter, nachdem die Allianz-Führung das Geschäftsmodell der Syncier eingestampft hat. In einer separaten Entwicklung deutet sich an, dass Athora einen Altbestand der Axa Deutschland kauft. Dafür braucht Athora auch Hilfe bei der IT. Ein möglicher Dienstleister wäre Thipara, die Tochter von Ergo und IBM. … Lesen Sie mehr ›

Ergo vermarktet Abwicklungsplattform Thipara

Der Ergo-Konzern hat damit begonnen, die Abwicklungsplattform Thipara aktiv anzubieten. Das Gemeinschaftsunternehmen mit IBM soll Versicherern mit veralteter IT helfen, stillgelegte Bestände zu verwalten. Dafür sehen Ergo und IBM zurecht einen großen Markt. „lch glaube, dass am deutschen Markt 90 Prozent des Lebensversicherungsgeschäfts de facto im Run-off ist“, sagte Ergo-Manager Frank Wittholt der „Börsen-Zeitung“. Große Zweifel gibt es in der Branche allerdings daran, ob Thipara wirklich lieferfähig ist. … Lesen Sie mehr ›