Archiv ‘Umsatz’

Aon sieht sich gut gerüstet für 2024

Der Großmakler Aon hat 2023 einen Umsatz von 13,4 Mrd. Dollar (12,4 Mrd. Euro) erzielt, was einen Anstieg des organischen Wachstums von 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Damit sieht sich Aon in seinen strategischen Überlegungen bestätigt. Denn auch, wenn einige wichtige Kennzahlen noch besser hätten ausfallen können, fokussiert sich der Makler auf seine langfristigen Ziele. … Lesen Sie mehr ›

MLP will im Industriebereich bedächtig wachsen

MLP konnte in den ersten neun Monaten 2023 zulegen. Besonders stark fiel das Wachstum in der Sachversicherung aus, an dem das Gewerbe- und Industriegeschäft einen großen Anteil hatte. Der Finanzvertrieb ist grundsätzlich weiter offen für externes Wachstum, verspürt aber keinen Druck, Zukäufe zu tätigen, betonte Vorstandschef Uwe Schroeder-Wildberg. Akteuren, die in den vergangenen Jahren im Übernahmefieber waren, dürfte in puncto Rentabilität ein böses Erwachen bevorstehen, glaubt er. … Lesen Sie mehr ›

Vermittler verdienen etwas mehr

Deutsche Vertreter- und Maklerbetriebe haben ihren Gewinn zuletzt leicht gesteigert. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Strukturanalyse des Bundesverbands Deutscher Versicherungskaufleute (BVK). Im Durchschnitt lag der erzielte Gewinn bei 103.700 Euro im Jahr. Die meisten Betriebe haben höchstens neun Mitarbeiter. Erstmals wurde auch zum Thema Nachhaltigkeit befragt. Die Teilnehmerzahl ist deutlich niedriger ausgefallen als bei der letzten Ausgabe vor zwei Jahren. Ausschließlichkeitsvertreter dominieren. … Lesen Sie mehr ›

MLP bestätigt Wachstumsziele

Dem Finanzvertrieb MLP ist im ersten Halbjahr 2023 gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres eine leichte Erlössteigerung um 3 Mio. Euro auf 475 Mio. Euro gelungen. Besonders stark konnten die Sachversicherung, der Bereich Altersvorsorge und die Krankenversicherung zulegen. Rückläufig entwickelten sich aufgrund der gestiegenen Zinsen das Immobilien- und Finanzierungsgeschäft. … Lesen Sie mehr ›

Wefox Insurance steigert Beiträge und Verlust

Der Versicherer Wefox Insurance, der zur milliardenbewerteten Versicherungs- und Vermittlungsgruppe Wefox gehört, hat seine Beitragseinnahmen 2022 um mehr als das Dreifache gesteigert. Besonders gut lief das Geschäft mit sogenannten Kurzabsenz-Policen in der Schweiz. Allerdings ist auch der Verlust gewachsen. Der Versicherer sieht sich aber auf Kurs, um schnell die Gewinnzone zu erreichen. … Lesen Sie mehr ›

„Ian“: Axa profitiert von striktem Underwriting

Im Gegensatz zu anderen Erst- und Rückversicherern wird die Axa kaum von Schäden durch Hurrikan „Ian“ betroffen sein. Axas Anteil an den Schäden betrage nur etwa 0,7 Prozent, teilte das Unternehmen bei der Veröffentlichung der Neunmonatszahlen mit. Das sei deutlich unter dem bisherigen Marktanteil. Axa schreibt das dem restriktiven Underwriting zu. Den Umsatz konnten die Franzosen in fast allen Bereichen steigern. … Lesen Sie mehr ›

Aons Umsatz steigt, Gewinn sinkt nach Strafgebühr

Obwohl das vergangene Geschäftsjahr von Aon hauptsächlich von der gescheiterten Fusion mit Maklerkonkurrenten Willis Towers Watson (WTW) geprägt war, blickt der Großmakler zufrieden auf 2021 zurück. Der Umsatz ist ordentlich gewachsen. Aber die Strafzahlung an WTW hinterließ Spuren im Jahresabschluss. Der Gewinn schrumpfte um mehr als ein Drittel. Jetzt arbeitet die Führung unter Greg Case an der Strategie für die kommenden Jahre – ohne Fusion. Die gesamte Maklerbranche muss erhebliche neue Herausforderungen bewältigen. … Lesen Sie mehr ›