Archiv ‘Wüstenrot & Württembergische’

Mehr Versicherer holen Frauen in die Vorstände

 Exklusiv  Die Vorstände der deutschen Versicherer werden weiblicher. Am Ziel – nämlich einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Frauen und Männern – sind sie aber noch lange nicht. Das wissen auch Munich Re, Talanx und Wüstenrot & Württembergische, die aufgrund einer Neuregelung künftig eine Mindestquote erfüllen müssen. Reine „Männervereine“ findet man nur noch wenige. Im europäischen Vergleich schneiden die deutschen Versicherer trotzdem schlecht ab. … Lesen Sie mehr ›

Zeitreise: 11. September, Allianz/Dresdner, Riester

 Vor 20 Jahren  In unserer Zeitreise erinnern wir an wichtige Ereignisse aus der Geschichte der Versicherungsbranche. Das Jahr 2001 war in mehrfacher Hinsicht ein Wendepunkt. Die Terroranschläge am 11. September 2001 in New York und Washington dominierten Politik und Wirtschaft – und hatten große Auswirkungen auf die Versicherer. Zu den weiteren wichtigen Ereignissen des Jahres 2001 gehören die Übernahme der Dresdner Bank durch die Allianz und die Einführung der Riester-Rente. … Lesen Sie mehr ›

Neuer Geschäftsführer bei Adam Riese

 Leute – Aktuelle Personalien  Die W&W-Digitaltochter Adam Riese bekommt mit Manuel Wanner-Behr (Bild) einen neuen CEO aus den eigenen Reihen. Außerdem: Bei der Check24 Versicherungsservice GmbH gibt es einen neuen Geschäftsführer. Der Industrieversicherer Axa XL hat einen neuen Global Head of Political Risk, Credit & Bond Risk Management. Bei der amerikanischen Argo Group verlassen Tim Carter und Matt Harris das Unternehmen, gleichzeitig gibt es vier Beförderungen. … Lesen Sie mehr ›

Adam Riese startet in der Wohngebäudeversicherung

Die Digitalmarke der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe, Adam Riese, bietet künftig Wohngebäudepolicen an. Damit hat sich das Unternehmen, das mit Online-Abschlüssen und volldigitaler Schadenbearbeitung punkten will, eine komplexe und traditionell wenig profitable Sparte ausgesucht. Adam Riese ist allerdings nicht der einzige junge Anbieter, der den seit Jahren vom Wettbewerb zwischen privaten und öffentlich-rechtlichen Anbietern geprägten Markt aufmischen will. … Lesen Sie mehr ›

Adam Riese setzt auf Kooperationen

Der Digitalversicherer Adam Riese stellt seinen Vertrieb breiter auf. Die Digitalmarke des Finanzkonzerns Wüstenrot & Württembergische will mit Unternehmen kooperieren und deren Kunden mit Policen versorgen. Das Start-up Kawaloo, ein digitaler Marktplatz für Lagerräume, ist der erste Partner des Versicherers. Die Nutzer können nun Adam-Riese-Hausratpolicen direkt auf der Kawaloo-Plattform abschließen. … Lesen Sie mehr ›

Junker bleibt weiter W&W-Chef

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Aufsichtsrat des Versicherungs- und Bausparkonzerns Wüstenrot & Württembergische (W&W) hat den Vertrag von Vorstandschef Jürgen Junker (Bild) bis 2026 verlängert. Zudem wurde Alexander Mayer, seit 2019 Finanzvorstand der W&W-Versicherungstöchter, mit Wirkung zum 1. September 2020 neu in den Vorstand der Gruppe berufen. Außerdem: Die Luxemburger Axa-Tochter bekommt eine neue Chefin, das Liability-Team von Allianz Global Corporate & Specialty in Deutschland Unterstützung. Bei xbAV und MS Amlin gibt es ebenfalls personelle Änderungen. … Lesen Sie mehr ›

W&W rechnet mit mehr Gewinn

Wüstenrot & Württembergische zeigt sich nach den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres zuversichtlich, im Gesamtjahr ein Ergebnis am oberen Ende des langfristig gesetzten Zielkorridors von 220 bis 250 Mio. Euro zu erreichen. Mit 175,8 Mio. Euro Überschuss hat der Konzern im ersten Halbjahr davon schon mehr als zwei Drittel verdient. Das Unternehmen hat die Beitragseinnahmen in der Schaden- und Unfallversicherung sowie in der Personenversicherung gesteigert und konnte auch im Baufinanzierungsgeschäft zulegen. Vorstandschef Jürgen Junker mahnt aufgrund der sich abzeichnenden Herausforderungen dennoch zur Vorsicht. … Lesen Sie mehr ›

Zeitreise: Konzerngründung und Bordellbesuche

 Vor 20 Jahren  In unserer Zeitreise erinnern wir an wichtige Ereignisse aus der Geschichte der Versicherungsbranche. Heute geht es um die Gründung des W&W-Konzerns und – ganz unabhängig von diesem Konzern – um die unglaubwürdigen Angaben eines Versicherungsmitarbeiters, der angeblich 3,6 Mio. DM in einem Bordell ausgegeben hatte. Er hatte die Summe vorher bei seinem Arbeitgeber unterschlagen. … Lesen Sie mehr ›

VM NewsQuiz 49 Versicherungsquiz Insurance Quiz

VM NewsQuiz Nr. 49

Welches Gesetz ist am 26. April 2019 in Kraft getreten? Wenn Sie die Antwort auf diese Frage kennen, gehören Sie zu den Wenigen, an denen das Gesetz nicht unbemerkt vorübergegangen ist. Möglicherweise haben Sie auch ganz einfach unsere aktuelle Legal Eye-Kolumne von Carolin Schilling-Schulz gelesen, Salary Partner bei der Kanzlei Arnecke Sibeth Dabelstein. Damit haben Sie hervoragende Chancen, bei unserem aktuellen VM NewsQuiz Nr. 49 sehr gut abzuschneiden. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Treefin: PSD2-konform mit BaFin-Lizenz

Die W&W-Tochter Treefin hat eine BaFin-Lizenz für Zahlungsauslöse- und Kontoinformationsdienste für ihre Kunden erhalten. Das Start-up, das seit 2017 Teil der W&W-Digitaleinheit Brandpool ist, will damit sicherstellen, dass die über seine Apps „Treefin“ und „Finanzguide“ angebotenen Dienste den Anforderungen der neuen EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 entsprechen. Nutzer können mit den Apps Bankgeschäfte erledigen und Kapitalanlagen, Depots, Bausparguthaben und -finanzierungen sowie Versicherungsverträge verwalten. Die Software durchforstet zudem die Kontoumsätze, ermittelt daraufhin etwaige Deckungslücken und weist die Nutzer auf Optimierungspotenzial bei Finanz- und Versicherungsprodukten hin. … Lesen Sie mehr ›

Nothelfer verlässt Ergo Direkt wieder

 Leute – Aktuelle Personalien  Manuel Nothelfer (Bild), seit 2017 Vertriebschef der Ergo Direkt, hat den Düsseldorfer Versicherer zum 31. Mai verlassen. Nothelfer ging auf eigenen Wunsch, teilte das Unternehmen mit. Außerdem: Der Allianz-Industrieversicherer AGCS hat Stephan Geis zum neuen Leiter der Sparte Financial Lines für die Region Zentral- und Osteuropa ernannt. Die Wüstenrot & Württembergische erweitert ihren Vorstand auf vier Mitglieder. Ab 1. Juli wird Jürgen Steffan das Ressort Controlling, Compliance und Konzernrisikomanagement verantworten. Der Finanzvorstand des britischen Versicherers Aviva legt Ende des Monats sein Amt nieder und der Branchenverband Amice hat ein neues Board ernannt. … Lesen Sie mehr ›

W&W überrascht von gutem Ergebnis

Die ersten drei Monate 2019 sind für die Wüstenrot & Württembergische (W&W) sehr gut gelaufen. Das lag vor allem an höheren Kapitalerträgen und mehr Neugeschäft. Der Konzernüberschuss stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um ein Drittel auf 78,5 Mio. Euro. Deshalb hat der Konzern seine Erwartungen für das Gesamtjahr hochgeschraubt und rechnet nun mit rund 250 Mio. Euro Gewinn. In diesem Jahr übernimmt die W&W die Aachener Bausparkasse. Damit  wird sie Bauspar- und Baufinanzierungpartner von einigen der bisherigen Eigner, zu denen Arag, Gothaer und die LVM gehören. … Lesen Sie mehr ›