Tag Archive for ‘Alexander Mahnke’

GVNW wehrt sich gegen pauschale Preiserhöhungen

Alexander Mahnke, Vorstandsvorsitzender des Gesamtverbands der versicherungsnehmenden Wirtschaft (GVNW), hat flächendeckenden Preiserhöhungen in der Industrieversicherung eine Absage erteilt. Das sei nicht der richtige Weg, sagte er bei der Eröffnung des diesjährigen Symposiums des Lobbyverbandes der deutschen Wirtschaft in Versicherungsfragen. Außerdem seien Preiserhöhungen schwer durchzusetzen, der Markt ist immer noch käuferfreundlich. Ebenfalls unzufrieden ist Mahnke mit den Digitalisierungsbemühungen und den Kostensätzen der Anbieter in der Industrieversicherung. … Lesen Sie mehr ›

Mahnke: Versicherungsstandort London bleibt wichtig

Der bevorstehende Brexit bereitet den Risikomanagern der deutschen Industrie Kopfzerbrechen. Sie befürchten, dass sie erst spät über die künftig geltenden Regeln Bescheid wissen werden. Der Versicherungsstandort London verliere aber nicht an Bedeutung, sagte Alexander Mahnke, Vorsitzender des Gesamtverbands der versicherungsnehmenden Wirtschaft, auf der diesjährigen Industrieversicherungskonferenz der Organisation in München. In der Digitalisierung sieht Mahnke anders als viele Versicherer durchaus Disruptionspotenzial für das Industriegeschäft. … Lesen Sie mehr ›

Mahnke bleibt GVNW-Chef

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Delegiertenversammlung des Gesamtverbands der versicherungsnehmenden Wirtschaft (GVNW) hat den Vorstandsvorsitzenden Alexander Mahnke für drei weitere Jahre im Amt bestätigt. Neu im Vorstand ist Mathieas Kohl vom Medizin- und Sicherheitstechnikhersteller Drägerwerk. Außerdem: Die internationale Risikomanagervereinigung IFRIMA hat mit FERMA-Chef Jo Willaert einen neuen Präsidenten ernannt. Der Versicherer LV 1871 hat in Hermann Schrögenauer einen neuen Vertriebsvorstand gefunden. … Lesen Sie mehr ›

Makler und Versicherer auf Konfrontationskurs

Industrieversicherer und Makler wollen mit zusätzlichen Services und Beratung bei Versicherungseinkäufern und Risikomanagern punkten. Über kurz oder lang wird sich aber nur eine Seite mit diesen Offerten durchsetzen. Vermittler könnten dabei den Kürzeren ziehen, glauben Versicherungseinkäufer und Anbieter. Die Makler selbst sehen die Konkurrenzsituation dagegen noch nicht als besonders gravierend an. … Lesen Sie mehr ›

Mahnke: Schadenregulierung muss besser werden

Der Gesamtverband der versicherungsnehmenden Wirtschaft bemängelt, dass sich die Schadenregulierung der Versicherer in den vergangenen Jahren verschlechtert hat. Um die Ursachen zu verstehen, bedürfe es zunächst einer gemeinsamen Diskussionsgrundlage, sagte Alexander Mahnke, Chef des Gesamtverbands der versicherungsnehmenden Wirtschaft, auf dem diesjährigen Symposium der Organisation. Trotz Kostendruck in der Branche, steigender Terrorgefahr und Brexit zeigt sich Mahnke optimistisch, was die künftige Entwicklung des Industrieversicherungsmarktes angeht. … Lesen Sie mehr ›

Viele Probleme bei internationalen Programmen

Die Schwierigkeiten von Unternehmen mit internationalen Versicherungsprogrammen sind ein drängendes Problem, um das sich der frisch fusionierte Lobbyverband der Industrie für Versicherungsthemen kümmern muss. Außerdem wünscht sich die Industrie individuellere Deckungen statt Standardprodukte, sagt Jörg Henne, Geschäftsführer des neuen Gesamtverbands der versicherungsnehmenden Wirtschaft (GVNW). Das wird auch ein Thema für das Branchentreffen DVS-Symposium sein, das dieses Jahr zum ersten Mal unter dem neuem Namen stattfindet. … Lesen Sie mehr ›

Staatliche Terrordeckung: DVS fordert Verlängerung

Die Versicherungseinkäufer der deutschen Industrie haben sich auf ihrem diesjährigen Symposium für eine Verlängerung des staatlichen Systems zur Deckung von Terrorschäden ausgesprochen. Das Programm um den Spezialversicherer Extremus läuft Ende des Jahres aus. Neben der Deckung von Terrorschäden plagen die Risikomanager Nachwuchssorgen aufgrund des demografischen Wandels. Zudem will der Verband die Innovationstätigkeit der Branche mit der Auslobung eines Preises ankurbeln. … Lesen Sie mehr ›

Blackbox D&O-Versicherung

In der D&O-Versicherung gibt es viele Sachverhalte, die in den Policen nicht genau geregelt sind. Insbesondere die Frage, welche Führungskraft welchen Teil der Versicherungssumme erhält, ist völlig offen. Experten sprachen sich auf einer Veranstaltung des DVS zu Cyberpolicen und Financial Lines für die Einschaltung eines unabhängigen Mediators aus. Derweil steigen die Schäden im deutschen D&O-Markt immer weiter, er liegt jetzt fast gleichauf mit den USA. … Lesen Sie mehr ›

DVS: Risikomanagern droht Marginalisierung

Die industriellen Versicherungseinkäufer müssen sich gegen einen drohenden Bedeutungsverlust wehren. Das sagte Alexander Mahnke, Vorsitzender des Deutschen Versicherungs-Schutzverbandes (DVS) und Versicherungs-Chef bei Siemens, zum Auftakt des diesjährigen DVS-Symposiums in München. „Versicherungsmanagement gehört nicht in einen zentralisierten Einkauf, sondern in die Hände erfahrener Risikomanager“, so Mahnke. … Lesen Sie mehr ›

Mahnke: Siemens hat kräftig gespart

Alexander Mahnke, 46, setzt auf die Finanzstärke von Siemens, auch beim Einkauf des Versicherungsschutzes. Seit April 2011 leitet er den Geschäftsbereich Versicherungen bei Siemens Financial Services. Im Interview mit dem Versicherungsmonitor erläutert Mahnke, wie der Konzern seinen eigenen Rückversicherer einsetzt, was er von Meldungen über eine Marktverhärtung hält und wie das neue Konzept der Verbindung von technischen Versicherungen und Sachversicherungen funktioniert. Beim Einkauf von Cyberdeckungen ist er vorsichtig. … Lesen Sie mehr ›

Mahnke: „Die Versicherer werden noch mehr von uns hören“

Siemens-Versicherungschef Alexander Mahnke, 46, wurde am Freitag zum Vorsitzenden des Deutschen Versicherungs-Schutzverbandes gewählt. Im DVS haben sich 1500 Unternehmen zusammengeschlossen, um ihre Interessen in Versicherungsfragen zu vertreten. Im Interview mit dem Versicherungsmonitor erläutert der promovierte Jurist, welche Ziele er sich für die dreijährige Amtszeit gesetzt hat. … Lesen Sie mehr ›

Mahnke neuer DVS-Vorsitzender

Der Siemens-Manager Alexander Mahnke ist neuer Vorsitzender des Deutschen Versicherungs-Schutzverbandes (DVS). Vorgänger Hans-Jürgen Allerdissen von der Deutschen Bahn hatte sein Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung gestellt, nachdem er zuvor aus der Geschäftsführung der Bahn-Tochter Deutsche Verkehrs-Assekuranz-Vermittlungs-GmbH ausgeschieden war. … Lesen Sie mehr ›