Tag Archive for ‘Anja Karliczek’

CDU: Versicherte sollen bei Run-off mitreden können

Die Versicherer müssen sich in der neuen Legislaturperiode auf weitere Vorschriften beim Thema Run-off einstellen. Laut Anja Karliczek, Finanzexpertin der CDU, arbeitet die Partei derzeit an einer Regelung, nach der Versicherte einer Bestandsübertragung zustimmen müssen. Das sagte sie dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“. Für Nachfragen zu den Plänen war Karliczek am Freitagnachmittag nicht zu erreichen. Allerdings hat die CDU bereits im Herbst angekündigt, Bestandsabwicklungen zum Regulierungsthema zu machen und die Versicherer vor einem Vertrauensverlust der Menschen in die Assekuranz gewarnt. … Lesen Sie mehr ›

Run-off-Warnung aus Jamaika

Finanzexperten von CDU und Grünen haben sich auf einer GDV-Veranstaltung kritisch zur Übertragung geschlossener Lebensversicherungsbestände geäußert. Anja Karliczek (CDU) sprach von einem Vertrauensverlust, Gerhard Schick (Grüne) drohte mit gesetzgeberischen Maßnahmen. Beide waren sich einig, dass die laufenden Sondierungen für eine sogenannte Jamaika-Koalition nicht an Fragen zur Versicherungspolitik scheitern werden. Unterschiedliche Einschätzungen zeigten sich etwa bei der Frage, ob beim neuen Aufsichtsregime Solvency II nachgebessert werden sollte. … Lesen Sie mehr ›

Karliczek: „Infrastrukturinvestitionen ermöglichen“

Die Bundestagswahlen im September rücken näher, die Regierungskoalition will bis dahin noch zahlreiche Gesetzesvorhaben abschließen, darunter die Reform der Betriebsrente und die Umsetzung der Vermittlerrichtlinie IDD. Anja Karliczek, Finanzpolitikerin der CDU, erklärt im Interview, warum sie nicht glaubt, dass die Nahles-Rente aus wahltaktischen Gründen scheitern wird – und berichtet, welche Themen mit Versicherungsbezug sie in der Zukunft anpacken will. … Lesen Sie mehr ›

CDU warnt Lebensversicherer vor „Exzessen“

Die Politik ist – ebenso wie die Versicherungsaufsicht – nicht zufrieden mit den bisherigen Bemühungen der Lebensversicherer, ihre Kosten zu senken. Anja Karliczek, Finanzexpertin der CDU im Bundestag,  prangerte auf einer Veranstaltung der Deutschen Aktuarvereinigung die Praxis der Umdeckung von Riester-Verträgen an. Wenn die Versicherer selbst nichts unternehmen, müsse der Gesetzgeber bei der Überprüfung des Lebensversicherungsreformgesetzes Anfang 2018 aktiv werden, drohte sie. Niedrige Kosten sind auch für das Ziel, die Verbreitung von Betriebsrenten unter Geringverdienern zu fördern, eine wichtige Voraussetzung. … Lesen Sie mehr ›

UFR: Regierung sagt Nein zu Eiopa-Vorstoß

Der Vorstoß der europäischen Versicherungsaufsicht Eiopa zur Absenkung der sogenannten Ultimate Forward Rate unter Solvency II ist keine Option für die Bundesregierung. Das sagte der Staatssekretär im Bundesfinanzministerium Michael Meister auf einer Konferenz des GDV zur Versicherungsregulierung in Berlin. Das dürfte die Branche freuen. Für die Lebensversicherer hätte eine Absenkung höhere Rückstellungen bedeutet. Zur GDV-Forderung nach neuen Rechenregeln für die Zinszusatzreserve äußerten sich Meister und andere Politiker dagegen zurückhaltender. … Lesen Sie mehr ›

Finanzpolitiker: Brexit rasch umsetzen

Deutsche Finanzpolitiker fordern eine rasche Umsetzung der Brexit-Entscheidung, damit die entstandene Unsicherheit für in Großbritannien tätige Unternehmen beendet wird. Im Vergleich zu anderen Branchen rechnen die Abgeordneten mit relativ überschaubaren Folgen für die deutsche Assekuranz. Im Fokus stehen Kapitalanlagen im britischen Währungsraum. Deutsche Kunden britischer Versicherer müssen infolge gesunkener Aktienkurse ebenfalls negative Konsequenzen fürchten. … Lesen Sie mehr ›

VAG-Novelle auf der Zielgeraden

Der Finanzausschuss des Bundestags hat am Mittwoch die Novelle des Versicherungsaufsichtsgesetzes beschlossen. Damit ist der Weg frei für die Abstimmung im Bundestag kommende Woche. Der Ausschuss stellte klar, dass kleinere Versicherungsgesellschaften von den umfassenden Reporting-Pflichten unter Solvency II entlastet werden sollen. … Lesen Sie mehr ›