Tag Archive for ‘Betriebsrenten’

PSV: Weniger Insolvenzen, aber höhere Schäden

Der Pensions-Sicherungs-Verein, der Ansprüche von Arbeitnehmern aus Betriebsrenten im Falle einer Insolvenz des Arbeitgebers absichert, wurde im vergangenen Jahr nur von 429 Firmenpleiten getroffen, so wenig wie zuletzt in den 1990er Jahren. Weil mehr Arbeitnehmer und Betriebsrentner mit höheren Rentenansprüchen von den Firmenpleiten betroffen waren, stiegen die Schäden aber deutlich an. Für 2018 erwartet der Verein ein moderates Schadengeschehen. Die Arbeitsweise des PSV wird sich durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz ändern. … Lesen Sie mehr ›

Axa reduziert Rolle in Schweizer bAV

Die Axa setzt ihren Kurs fort, sich aus der Lebensversicherung zurückzuziehen und durch den Kauf der XL die Position in der Schadenversicherung zu stärken. In den USA bringt sie ihre Lebens-Tochter an die Börse. Am Dienstag gab das Unternehmen bekannt, dass es seine Risiken in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) in der Schweiz deutlich reduziert – ein Milliardenmarkt, in dem die Franzosen bislang eine wichtige Rolle spielten. Dafür nimmt das Unternehmen Abschreibungen von 400 Mio. Franken in Kauf, setzt aber gleichzeitig … Lesen Sie mehr ›

SPD will Kassenbeitrag auf Betriebsrenten senken

Die SPD will gesetzlich krankenversicherte Betriebsrentner entlasten. Der Krankenkassenbeitrag auf die Rente sollte halbiert werden, sagte der Abgeordnete Ralf Kapschack in einer Bundestagssitzung zur betrieblichen Altersversorgung. Eine solche Entlastung könnte es den SPD-Mitgliedern möglicherweise leichter machen, dem derzeit noch ausstehenden Koalitionsvertrag zuzustimmen. Die Sozialdemokraten hatten eine Besserstellung von gesetzlich Versicherten im Rahmen einer Bürgerversicherung ursprünglich mehr oder weniger zur Voraussetzung für die Neuauflage der großen Koalition erklärt. Anlass der Bundestagsdiskussion war ein Antrag der Linken zur Direktversicherung. … Lesen Sie mehr ›

Kritik am Eiopa-Stresstest

Die Verbände der Betriebsrenteneinrichtungen äußern heftige Kritik am Stresstest, den die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa vergangene Woche veröffentlicht hat. Sie hatte vor einer Lücke zwischen Verpflichtungen und Vermögen von bis zu 700 Mrd. Euro im Fall eines Börsencrashs gewarnt. Die Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung spricht von „verantwortungsloser Panikmache“. Der europäische Dachverband Pensions Europe zweifelt die Rechenmethoden von Eiopa an – in den meisten Ländern übersteige das Vermögen der Pensionseinrichtungen die Verpflichtungen. … Lesen Sie mehr ›

Eiopa: Milliardenlöcher bei den Betriebsrenten

Auf europäische Unternehmen kommen erhebliche Belastungen aus Betriebsrentenzahlungen zu. Laut dem zweiten Stresstest der EU-Versicherungsaufsicht Eiopa kann die Lücke zwischen dem Vermögen und den Verpflichtungen der Betriebsrenteneinrichtungen bei nachteiligen Kapitalmarktentwicklungen bis zu 702 Mrd. Euro betragen. Nicht alle Unternehmen verfügen über genügend Mittel, um sie zu schließen. Eiopa-Chef Gabriel Bernardino fürchtet negative Auswirkungen auf die Realwirtschaft. Die Schutzmechanismen in den Mitgliedsländern hält er für nicht ausreichend. … Lesen Sie mehr ›

BaFin: Unternehmen sollen Pensionskassen stärken

Weil es Pensionskassen wegen der schwierigen Kapitalmarktlage immer schlechter geht, plädiert BaFin-Versicherungsaufseher Frank Grund für ein stärkeres Engagement der Arbeitgeber und Aktionäre. Sie müssten Milliardenbeträge investieren, um die Not der Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung zu lindern. Der aktuellen Run-off-Debatte steht Grund mit gemischten Gefühlen gegenüber: Zum einen gehöre es zum Kerngeschäft, Portfolien regelmäßig auf den Prüfstand zu stellen. Zum anderen sei eine öffentliche Debatte dem Vertrauen in die Assekuranz nicht gerade förderlich. … Lesen Sie mehr ›

Durchbruch für Garantieverzicht durch Betriebsrenten

Nach der jahrelangen Dominanz von klassischen Lebensversicherungen mit Garantien fällt den Deutschen der Umstieg auf garantieärmere Altersvorsorgeprodukte schwer. Das neue Sozialpartnermodell könnte dem Garantieverzicht zugunsten einer höheren Rendite zum Durchbruch verhelfen, glaubt die Ratingagentur Assekurata. Dafür müssen sich die Tarifparteien aber erst mal auf das neue Modell einlassen. Assekurata-Chef Reiner Will zeigte Verständnis für den Wunsch einiger Lebensversicherer, ihre Altbestände in den Run-off zu geben und zu verkaufen. Er ist aber skeptisch, ob das auch im besten Interesse der Kunden … Lesen Sie mehr ›

MLP wächst trotz schwacher Altersvorsorge

Trotz Belastungen aus der Ausgliederung der Bankaktivitäten und eines nach wie vor schwachen Altersvorsorgegeschäfts konnte der Finanzvertrieb MLP seinen Gewinn um 88 Prozent auf 10,5 Mio. Euro steigern. Wachstum brachten vor allen die Immobilienvermittlung, das Vermögensmanagement und das Geschäft mit Finanzierungen. Unternehmenschef Uwe Schroeder-Wildberg bekräftigte das Ziel, ein operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 45 Mio. Euro im Gesamtjahr zu erzielen. Bei der Altersvorsorge erhofft er sich Impulse durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz. … Lesen Sie mehr ›