Archiv ‘BMW’

Herbert Fromme

Umwege der Digitalisierung

 Herbert Frommes Kolumne   Zwei aktuelle Nachrichten, die auf den ersten Blick wenig mit Versicherung zu tun haben, verdienen doch die Aufmerksamkeit der Branche. Meldung eins: BMW und Mercedes-Benz haben ihre Carsharing-Tochter an den Konkurrenten Stellantis verkauft. Meldung zwei: Amazon meldet ein schwaches Quartal, die Aktie stürzt noch heftiger ab als der Rest des Marktes. Warum ist das wichtig? Weil die Digitalisierung des Verkehrswesens und des Einzelhandels offenbar doch nicht so gradlinig funktioniert, wie es Unternehmensberater vorhergesagt haben. Das hat Folgen für die Versicherer. … Lesen Sie mehr ›

Swiss Re und Veoneer erforschen Fahrerassistenz

Der Rückversicherer Swiss Re hat nach BMW und Toyota einen weiteren Partner für seine Fahrerassistenz-Forschungsplattform gefunden. Um die Technologie besser einschätzen zu lernen, haben sich die Schweizer mit dem schwedischen Technologiehersteller Veoneer zusammengetan. Veoneer steuert Wissen über Soft- und Hardware der Systeme bei. Im Gegenzug erhält das Unternehmen Zugang zu den Daten, die Swiss Re und dessen Partner erhoben haben. Die Erkenntnisse der Fahrassistenz-Partner sollen Versicherern und Fahrzeugherstellern zugutekommen. … Lesen Sie mehr ›

Assistenzsysteme werden zum Kostentreiber

Dank moderner Assistenzsysteme sinkt die Zahl der Schadenfälle auf deutschen Straßen. Für die Versicherer geht damit jedoch keine Entlastung einher, denn die Schäden werden immer teurer. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung der Generali Deutschland. Die durchschnittlichen Kosten für einen Schaden sind im vergangenen Jahr auf 2.350 Euro geklettert. Beunruhigend findet Generali, dass inzwischen jeder dritte Schaden über 2.500 Euro kostet. … Lesen Sie mehr ›

GVNW baut Führung um

 Leute – Aktuelle Personalien   Pia Weiss und Dirk Förster sind neue Vorstandsmitglieder des Gesamtverbandes der versicherungsnehmenden Wirtschaft (GVNW). Der stellvertretende GVNW-Vorsitzende Hans Jörg Schill gibt seine Position ab. Einen Umbau gibt es auch in der Geschäftsführung: Stefan Rosenowski folgt auf Reiner Siebert. Jörg Henne bleibt. … Lesen Sie mehr ›

Swiss Re gewinnt Toyota für neue Plattform

Gemeinsam mit BMW hat der Schweizer Rückversicherer Swiss Re eine Plattform entwickelt, auf der Fahrassistenzsysteme verschiedener Automodelle erfasst und bewertet werden können. So sollen Erstversicherer ihren Kunden günstige Prämien für Modelle anbieten können, die einen besonders hohen Sicherheitsstandard unter Beweis gestellt haben. Mit Toyota kommt jetzt der nächste Autohersteller mit an Bord. Zur Frage der Kunden auf Versicherungsseite hält sich Swiss Re noch bedeckt, erwartet aber, dass bald weitere Autobauer die Plattform nutzen. … Lesen Sie mehr ›

Ergo ist wieder mit BMW im Geschäft

Ende 2014 hatte die Munich Re-Tochter Ergo große Teile der Kooperation mit dem Autohersteller BMW an die Allianz verloren. Jetzt hat der Versicherer den Autobauer wieder für sich gewinnen können. Ergo ist jetzt der Partner bei den Komplettangeboten des Herstellers, die neben Leasing und Finanzierung auch Kfz-Versicherungen enthalten. Zudem hat der Anbieter mit BMW eine strategische Entwicklungspartnerschaft für neue Policen abgeschlossen. Eingefädelt hat den Deal Karsten Crede, Chef von Ergo Mobility Solutions. Er hatte früher bei der Allianz gearbeitet und dort bei dem Verlust des Geschäfts an die Münchener 2014 eine maßgebliche Rolle gespielt. … Lesen Sie mehr ›

Gegenwind für Tesla-Versicherer

 Exklusiv  Der Fahrzeughersteller Tesla wird es bei seinem Plan, auch in Deutschland mit einer eigenen Versicherungsgesellschaft anzutreten, nicht leicht haben. Das Unternehmen will mit einem eigenen Versicherer für Tesla-Fahrer in den USA und in anderen Ländern antreten, für Berlin sucht es einen Versicherungsmanager. Nach Berechnungen des Vergleichsportals Verivox ist der Preisunterschied zwischen der Versicherung für die Tesla-Modelle und für andere Fahrzeuge in Deutschland sehr viel niedriger als im Heimatland des Herstellers. Helfen könnte ihm aber die hohe Markenloyalität. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Elon Musk und die Telematik

 Herbert Frommes Kolumne  Tesla-Gründer Elon Musk ist oft unterschätzt worden. Das hat seinen Konkurrenten geschadet und ihm eher genutzt. Die Versicherer müssen aufpassen, dass es ihnen nicht genauso ergeht. Denn Musk unternimmt einen neuen Anlauf in Richtung Versicherung und Telematik. Der Grund: die Daten. „Wir haben einen einzigartigen Vorsprung, wenn es um die Daten geht“, hieß es bei der Analysten-Telefonkonferenz am Mittwoch. Jeder Versicherer, der mit Telematik nichts anfangen kann, sollte aufmerken. … Lesen Sie mehr ›

Axa Deutschland will digitale Ernte einbringen

Die Axa Deutschland will 2020 bei wichtigen digitalen Entwicklungen entscheidend vorankommen. So soll im April das Gemeinschaftsprojekt mit der Bank ING online gehen. Außerdem werde es „noch die eine oder andere Überraschung“ bei neuen Partnerschaften geben, sagte Deutschlandchef Alexander Vollert dem Versicherungsmonitor. Mit 2019 ist er sehr zufrieden – auch wenn die Axa schlechter wächst als der Markt. Denn dafür sorgt laut Vollert vor allem das Einmalgeschäft in der Lebensversicherung, das der Konzern kaum betreibt. … Lesen Sie mehr ›

Breuer führt Verband Öffentlicher Versicherer

 Leute – Aktuelle Personalien  Stühlerücken beim Verband Öffentlicher Versicherer: Der Verein hat Wolfgang Breuer (Bild) zum neuen Präsidenten gewählt. Er folgt auf Hermann Kasten. Außerdem: Die Versicherungskammer Bayern trennt sich im Zuge einer Ressortzusammenlegung von einem Vorstandsmitglied. Allianz Partners Deutschland und die Tochter Allianz Handwerker Services haben einen neuen Geschäftsführer. Bei Swiss Re Corporate Solutions wird Loredana Mazzoleni Neglén den neuen Bereich Customer Experience leiten. Der Großmakler Aon stellt die neue Einheit Cyber Solutions unter die Leitung von Johannes Behrends, und die US-Tochter von Munich Re begrüßt einen neuen Finanzchef. … Lesen Sie mehr ›

Kulturwandel in Holweide

Die Axa sieht sich genau auf Kurs beim Kulturwandel – und weit vorn in der Branche. Deutschlandchef Alexander Vollert glaubt, dass der Versicherer nur so auf neue Anforderungen der Kunden eingehen kann. Der großflächige Umbau der Büros, das Recht auf zwei Tage Homeoffice in der Woche, die Abschaffung fester Arbeitsplätze – all das seien die äußeren Bestandteile einer Veränderung, die auf das Bewusstsein und die Arbeitsweise der Mitarbeiter zielt. … Lesen Sie mehr ›

Autonome Fahrzeuge nicht aufzuhalten

Fahrzeughersteller wie Audi und BMW arbeiten unter Hochdruck an der Entwicklung autonomer Fahrzeuge. Beim BMW iNext, der 2021 auf den Markt kommt, muss der Fahrer im Autobahnverkehr kaum noch eingreifen, berichtete Armin Gräter von BMW beim GVNW-Symposium. Bis Autos jedoch gänzlich ohne einen Fahrer auskommen, wird noch einige Zeit vergehen. Versicherer sollten das jedoch nicht als Ausrede nutzen und sich nur zögerlich mit dem Thema befassen, warnt Eric Schuh (Bild), Managing Director Global P&C Solutions bei Swiss Re, beim GVNW-Symposium in München. „Die Technologie und ihre Möglichkeiten werden sich ihren Weg bahnen“, sagte er. Den Wettlauf mit China hat die […] … Lesen Sie mehr ›