Archiv ‘Clark’

Clark verstärkt sich in der Schweiz

Der Digitalmakler Clark übernimmt das Allfinanz-Unternehmen UB Partner in der Schweiz. Clark erhofft sich davon, schneller auf dem Schweizer Markt wachsen zu können. UB Partner wird im Zuge der Übernahme zur Clark Switzerland AG. Bislang ist Clark mit dem Lead-Generierer 2media in der Schweiz vertreten. Das Unternehmen kam vergangenes Jahr durch die Übernahme der Finanzen Group von der Allianz X zu Clark. … Lesen Sie mehr ›

Hepster baut SaaS-Plattform für Ecclesia

 Exklusiv  Das Rostocker Insurtech Hepster hat für den Industrieversicherungsmakler Ecclesia eine digitale Plattform für Reiseversicherungen gebaut. Dabei stellt das Start-up die Technologie als Software-as-a-Service (SaaS) zur Verfügung, Ecclesia tritt aber mit Marke, Logo und Design auf. Über die Plattform managt Ecclesia Vertragsabschlüsse, Verwaltung sowie Teile der Schadenabwicklung, bald sollen weitere Services hinzukommen. Das SaaS-Angebot soll Hepsters zweites Standbein werden. … Lesen Sie mehr ›

Element holt Astrid Stange in die Führung

 Leute – Aktuelle Personalien  Die ehemalige Axa-Vorständin Astrid Stange hat einen neuen Wirkungsort gefunden. Die 56-Jährige wird ab August gemeinsam mit CEO Christian Macht den Berliner Digitalversicherer Element führen. Außerdem: Die Allianz Versicherungs-AG bekommt eine neue Schadenchefin. Der Technologieanbieter Thinksurance vergrößert seine Geschäftsführung, und der Makler und Berater Willis Towers Watson hat einen neuen Chef für Frankreich. … Lesen Sie mehr ›

Clark und Vertriebschef Dirk Benz trennen sich

 Leute – Aktuelle Personalien  Dirk Benz (Bild), erst im Mai neu als Vertriebschef zum Digitalmakler Clark gestoßen, verlässt das Unternehmen schon wieder. Außerdem: Der Digitalversicherer Friday möchte im Maklergeschäft Fuß fassen und ernennt Nobert Reimann zum neuen Leiter Maklervertrieb. Beim Lufthansa-Versicherer Delvag übernehmen zwei langjährige Mitarbeiter die Leitung des Bereichs Luftfahrtversicherung. Personelle Veränderungen gibt es auch bei Axa Partners, Ergo, Everest Re, Miller sowie Howden. … Lesen Sie mehr ›

Ex-Bonnfinanz-Vorstand heuert bei Clark an

 Leute – Aktuelle Personalien  Dirk Benz (Bild), bis Juni 2021 Vertriebsvorstand beim Finanzvertrieb Bonnfinanz, ist seit Anfang Mai für den Deutschland-Vertrieb des Digitalmaklers Clark verantwortlich. Außerdem: Der Leistungsmanagement-Spezialist LM+ verabschiedet den bisherigen Geschäftsführer Thomas Soltau und ernennt einen Nachfolger. Wefox holt sich einen Experten für globale Kapitalmärkte und Venture-Kapital in den Verwaltungsrat. Signals, die Digitalmarke der Signal Iduna, steht unter neuer Führung. Personelle Neuigkeiten gibt es außerdem beim Großmakler Aon und bei Peak Re. … Lesen Sie mehr ›

Sparkassen beteiligen sich an Moneymeets

Die drei Sparkassen aus Wuppertal, Koblenz und Duisburg haben sich über eine Zwischenholding an dem Kölner Unternehmen Moneymeets beteiligt. Sie halten jetzt 39 Prozent. Verkauft haben Dieter Fromm, einer der Gründer, und zwei Familien, die zu den ursprünglichen Investoren gehören. Moneymeets bietet Maklerprogramme, Vergleichslösungen und andere Angebote, die vor allem von Banken genutzt werden. Der Anteilskauf zeigt die fortdauernde Fragmentierung im Sparkassenlager in der Frage der Versicherungsmanager und Maklerprogramme. … Lesen Sie mehr ›

Neuer Vertragsmanager ist in den Startlöchern

Ein neues Start-up wagt sich auf den Finanz-App-Markt: Das Münchener Fintech Vinlivt tritt mit einer Software-as-a-Service-Lösung an die Maklerbranche heran. Makler sollen künftig in der Lage sein, ihren Kunden einen digitalen Vertragsmanager anzubieten – und somit Anbietern wie Clark die Stirn bieten können. „Wir bieten ihnen eine App, für die sie sich nicht schämen müssen“, sagt Uwe Lätsch, Mitgründer von Vinlivt. … Lesen Sie mehr ›

R+V-Tochter Wilhelm bekommt neuen Namen

Der Mehrfachagent Wilhelm firmiert ab sofort unter dem Namen Easymize. Die Zusammensetzung aus den Begriffen Easy und Optimize soll den Strategiewechsel unterstreichen, den die R+V-Tochter gerade durchläuft. „Wir wollen Kompliziertes einfach machen“, heißt es. Das als Digitalmakler gestartete Unternehmen verfolgt künftig einen hybriden Ansatz. Die Kundenreise beginnt am Bankschalter und nicht mehr online. Das ist aber nicht die einzige Neuerung. … Lesen Sie mehr ›

Wo bleibt sie nur, die Insurtech-Revolution?

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  Die Revolution der Insurtechs ist im Versicherungsmarkt bisher ausgeblieben, während Disruptionen durch Jungunternehmen in anderen Märkten bereits in vollem Gange sind. Die Versicherungs-Start-ups stehen zwar hoch in der Gunst von Wagniskapitalgebern, an den Börsen haben aber viele der Unternehmen kräftig an Wert eingebüßt. Ihre Technologien halten oft nicht, was sie versprechen. Die Insurtech-Revolution abzuschreiben wäre aber in jedem Fall verfrüht. … Lesen Sie mehr ›

Wilhelm startet neuen Anlauf

Bei der als Digitalmakler gestarteten R+V-Tochter Wilhelm läuft es noch nicht so wirklich rund. Nach knapp drei Jahren auf dem Markt ist der Erfolg des Unternehmens bisher eher bescheiden. Weniger als 4.000 Verträge hatte Wilhelm 2021 in den Büchern. Ein Strategiewechsel soll es richten. Wie die bereits im vergangenen September angekündigte Überarbeitung aussieht, wird langsam ersichtlich: Wilhelm hat einen neuen Vermittlerstatus und eine neue Führung. … Lesen Sie mehr ›