Tag Archive for ‘Henri de Castries’

Viridium bekommt neuen IT-Vorstand

 Leute – Aktuelle Personalien  Viridium, der Spezialist für Abwicklungen aus Heidelberg, hat einen neuen IT-Vorstand. Martin Setzer übernimmt zum 1. April 2018 die Position von Markus Deimel, der aus dem Unternehmen ausscheidet. Setzer soll vor allem die Digitalisierung vorantreiben. Außerdem: Der Axa-Chef Thomas Buberl wurde in den Aufsichtsrat des Bertelsmann-Konzerns berufen. Die Zurich Schweiz hat einen neuen Chef: Juan Beer. Jochen Leiber ist seit 1. Januar 2018 Vertriebsleiter bei der bbg Betriebsberatung. … Lesen Sie mehr ›

Ex-Axa-Chef de Castries geht zu General Atlantic

 Leute – Aktuelle Personalien  Henri de Castries, langjähriger Axa-Chef, hat sich von seinen politischen Ambitionen verabschiedet und geht zum Private Equity-Unternehmen General Atlantic. Dort wird er Chairman für das europäische Geschäft des US-Unternehmens. Außerdem: Der Großmakler Marsh hat sein Management umgebaut und neue Mitglieder für das Executive Committee ernannt. … Lesen Sie mehr ›

De Castries unterstützt Fillon

Der konservative französische Präsidentschaftskandidat François Fillon hat einen prominenten Mitstreiter gefunden. Der ehemalige Axa-Chef Henri de Castries unterstützt offiziell die Kampagne seines langjährigen Freundes. De Castries, der zurzeit im Aufsichtsrat der Bank HSBC sitzt, wird als möglicher Minister in einem Kabinett Fillon gehandelt. Was diese Frage anbelangt, übt sich de Castries in vornehmer Zurückhaltung. Für seine Tätigkeit bei Axa brauche er sich nicht zu schämen, betont er im Interview mit der französischen Tageszeitung Le Figaro. … Lesen Sie mehr ›

Buberl und de Castries räumen die Axa auf

Der Abschied der französischen Axa aus dem britischen Lebensversicherungsgeschäft ist komplett. Nachdem sich der Konzern bereits in den vergangenen Wochen von seinem Offshore-Geschäft auf der Isle of Man sowie der Maklerplattform Elevate getrennt hatte, verkauft er jetzt noch die verbleibende Großbritannien-Tochter Sun Life an den Abwicklungsspezialisten Phoenix Group. Damit machen Noch-Chef Henri de Castries und sein Nachfolger Thomas Buberl den Versicherer klar für die Amtsübernahme im September. Außerdem stellte der Versicherer das neue Management-Team vor, das ab September mit Buberl … Lesen Sie mehr ›

Axa: Buberl will Strategie am 21. Juni vorstellen

Am Montag hat der scheidende Axa-Chef Henri de Castries seinen Nachfolger Thomas Buberl offiziell der Öffentlichkeit präsentiert. Der Stolz, es an die Spitze eines der größten Versicherungskonzerne der Welt geschafft zu haben, ist Buberl anzusehen. Die Sanierung des Deutschlandgeschäfts sieht er noch nicht als abgeschlossen an, seine Strategie für den Gesamtkonzern will er am 21. Juni vorstellen. … Lesen Sie mehr ›

Thomas Buberl wird Welt-Chef der Axa

 Leute – Aktuelle Personalien  Der bisherige Chef der Axa Deutschland, Thomas Buberl, wird ab 1. September 2016 den globalen Axa-Konzern leiten. Das teilte das Pariser Unternehmen am Montag mit. Buberl folgt auf Henri de Castries, der dann in den Ruhestand geht – zwei Jahre eher als erwartet. Die Axa trennt künftig die Funktionen des Vorstandsvorsitzenden (CEO) und des Verwaltungsratspräsidenten (Chairman). Buberl wird CEO, Chairman wird Denis Duverne, bislang Finanzchef und stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Buberl arbeitet seit Montag als stellvertretender CEO … Lesen Sie mehr ›

Führungswechsel bei der Axa Deutschland

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Axa Deutschland arbeitet künftig mit einer neuen Führung. Nach Informationen von Versicherungsmonitor und Süddeutscher Zeitung wird der jetzige Landeschef Thomas Buberl sich auf seine globalen Aufgaben für die Axa konzentrieren, dort ist er für die Lebens- und Krankenversicherung zuständig. Bei der deutschen Tochter wechselt er in den Aufsichtsrat. Ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin soll möglichst schnell benannt werden, wobei interne und externe Kandidaten im Gespräch sind. Für den Fall, dass die Nachfolge vor Buberls … Lesen Sie mehr ›

Lebensversicherung treibt Axa-Gewinn

Höhere Gewinne aus der Lebensversicherung sorgten für einen Gewinnsprung von 12 Prozent beim Axa-Konzern in Paris. Das Unternehmen erhöht ähnlich wie Konkurrent Allianz die Dividende. Vor allem in Asien legt der Konzern sehr stark zu und sticht Rivalen deutlich aus. Ein weiterer Wachstumsmarkt ist Afrika. Negativ schlug sich eine neue Gesetzgebung zur Autohaftpflicht in der Türkei nieder, das Kfz-Geschäft im Heimatmarkt Frankreich leidet unter niedrigen Preisen. Konzernchef Henri de Castries wollte zur anstehenden Nachfolge für ihn und Finanzchef Denis Duverne … Lesen Sie mehr ›

Axa sieht Zukunft in asiatischen Märkten

Der Axa-Konzern will in den großen asiatischen Märkten rasch wachsen – und wegen der schnellen Veränderungen dabei auch lernen, das eigene Geschäftsmodell noch entschiedener anzupassen. Das sagte Konzernchef Henri de Castries nach einer Tagung der 160 Top-Manager des Konzerns in Schanghai. De Castries betonte, dass wirtschaftliche und technische Veränderungen die Geschäftsgrundlage der Assekuranz grundlegend verändern. Er erläuterte seine Haltung zur Griechenland-Krise, versprach einen geordneten Übergang an der Spitze des eigenen Konzerns – und äußerte auch deutliche Selbstkritik. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Über Henri, Thomas und Astrid

 Herbert Frommes Kolumne:  Axa-Konzernchef Henri de Castries ist 60 Jahre alt. Klug wie er ist, macht er sich Gedanken über seine Nachfolge. Eine ganze Reihe von Namen wird genannt, auch der von Deutschlandchef Thomas Buberl gehört dazu. Ob sich die Franzosen dazu durchringen können, einen Deutschen auf den Chefsessel ihres größten Versicherers zu lassen, ist eine offene Frage. Aber es gibt viele Anzeichen dafür, dass Buberl bei der Axa auf jeden Fall auf eine weitere steile Karriere hoffen kann, … Lesen Sie mehr ›

Axa pusht die Digitalisierung

Die französische Axa-Gruppe hat im vergangenen Jahr sowohl beim Umsatz als auch beim operativen Ergebnis zugelegt. Gleichzeitig sei der Konzern mit seinem Strategieprogramm „Ambition Axa“ gut vorangekommen, sagte der Vorstandsvorsitzende Henri de Castries. Es soll Ende dieses Jahres abgeschlossen sein. Dann habe Axa mehr als 1,9 Mrd. Euro gespart. Doch die Taschen sind nicht zugenäht: Für die Digitalisierung will die Gruppe in den kommenden Jahren fast eine Milliarde Euro ausgeben. … Lesen Sie mehr ›

De Castries lobt EZB und fordert Digitalisierung

Die Europäische Zentralbank erhält für ihren Kurs Unterstützung aus einer ungewohnten Richtung. Axa-Konzernchef Henri de Castries begrüßte die Entscheidung der Europäischen Zentralbank, Anleihen im Umfang von mehr als einer Billion Euro aufzukaufen. De Castries äußerte sich im Interview mit der Süddeutschen Zeitung auch zur Nutzung von „Big Data“ und der Dringlichkeit des digitalen Umbaus. … Lesen Sie mehr ›