Tag Archive for ‘Mario Greco’

Zurich will lokal punkten

Der Versicherer Zurich ist weltweit aktiv, einen großen Teil des Geschäfts machen die Schweizer in Nordamerika. Doch auch ein globaler Konzern muss vor Ort und nah am Kunden sein, sagt Zurich-Chef Mario Greco auf einer Konferenz in München. Der Versicherer setzt dafür auf lokale Partner. Große internationale Fusionen und Übernahmen seien für Zurich kein Thema, betonte er. Eine Gefahr für die Branche seien Google und Amazon – wenn auch nicht im Kerngeschäft. „Die wollen unsere Kunden, nicht unser Geschäft“, sagte … Lesen Sie mehr ›

Zurich kauft australische Lebensbestände

Der größte Schweizer Versicherer Zurich will in Australien weiter wachsen und kauft dazu das Lebensversicherungsgeschäft der Melbourner ANZ-Bank für knapp zwei Mrd. Euro. Mit der Übernahme wird Zurich mit einem Marktanteil von rund 19 Prozent der führende Lebensversicherer für Privatkunden in Australien. Das ist nicht die erste Übernahme der Schweizer in Down Under: Bereits 2016 kaufte Zurich das Leben-Geschäft vom Finanzkonzern Macquarie sowie den Reiseversicherer Cover-More. … Lesen Sie mehr ›

Der blaugefärbte Torsten Utecht

 Nachschlag – Der aktuelle Kommentar  Was ist bei der Zurich los? Sie schickt in einer Pressemitteilung ein altes Bild des neuen Finanzvorstands Torsten Utecht. Der einzige Unterschied: Die Pressestelle hat die Krawatte des neuen Hoffnungsträgers mit der Unternehmensfarbe blau eingefärbt. Das verwirrt uns. Was steckt dahinter? Sparprogramm? Übernahme durch die Hintertür? Ach nein, es ist alles ganz anders. … Lesen Sie mehr ›

Zurich-Chef Greco: Branche vor großen Veränderungen

Der Schweizer Versicherer hat auf seinem Investorentag am Mittwoch seine Ziele bestätigt. Die geplanten Kosteneinsparungen will Zurich bis 2019 erreichen. Als Folge der Hurrikanschäden in den USA und der Karibik erwartet Zurich-Chef Mario Greco steigende Preise. Greco wurde aber auch grundsätzlich: Die Branche stehe vor tiefgreifenden Veränderungen und müsse sich stärker den Beziehungen zu den Kunden widmen. Es reicht nicht mehr aus, nur Bestände von Policen zu verwalten, so der Zurich-Chef. … Lesen Sie mehr ›

Greco: Versicherer müssen in Asien aktiv werden

Die Welt verändert sich rasant, Asien gewinnt immer mehr an Bedeutung. Europäische Versicherer müssen darauf reagieren und in Fernost aktiv werden, sagte Zurich-Chef Mario Greco auf dem Symposium des Gesamtverbands der versicherungsnehmenden Wirtschaft. Dabei helfe es, ein geeinigtes Europa im Rücken zu haben. Bei Innovationen müssen die Versicherer den Kundennutzen in den Mittelpunkt stellen, so Greco. Die Entscheidung, Industrie- und Gewerbegeschäft zusammenzulegen, verteidigte er. … Lesen Sie mehr ›

Zurich verbessert sich nach Gewinneinbruch

Der Schweizer Versicherungskonzern Zurich hat sein Ergebnis im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr verbessert. Im ersten Halbjahr bleibt unter dem Strich dennoch ein Minus im Vergleich zu 2016. Konzernchef Mario Greco zeigte sich mit dem Stand des Konzernumbaus und der Kostensenkungen zufrieden. Großen Übernahmen erteilte er eine Absage. Zukäufe hätten für den Konzern keine strategische Priorität. … Lesen Sie mehr ›

Assekuranz im Fusionsfieber

 Medienanalyse  Nach jahrelangem Stillstand zeigen sich die europäischen Versicherer wieder in Fusionslaune. Die Medien werten die Gerüchte um eine Übernahme der Generali und die Wachstumsambitionen der Allianz als Indiz dafür, dass eine Mega-Fusion zunehmend wahrscheinlich wird. Auch wenn sich die Branchenriesen bisher noch in Zurückhaltung üben, gibt es für sie keine echten Alternativen zu externem Wachstum. Die regulatorischen Anforderungen und die nicht mehr zu leugnende Wachstumsschwäche begünstigen diese Entwicklung. Größe dürfte künftig wieder zum entscheidenden Faktor in der Branche … Lesen Sie mehr ›

Zurich verteidigt Restrukturierung

Zurich-Konzernchef Mario Greco hat den Umbau der Industrieversicherung des Konzerns als wichtigen Schritt zur Vereinfachung der Struktur verteidigt. Die Organisation hat das Industriegeschäft mit großen Konzernen mit dem Gewerbegeschäft für kleine und mittlere Firmen zusammengelegt. Greco glaubt, dass die Mitarbeiter nach dem schwierigen Jahr 2015 jetzt wieder eine positive Moral zeigen. Man müsse bei der Zurich gar nicht viel ändern. Der Versicherer meldete einen deutlich verbesserten Gewinn für 2016. Greco betonte, er glaube nicht an Großfusionen. Die Aktie des Konzerns … Lesen Sie mehr ›