Archiv ‘Ökosystem’

Keine Angst vor GAFA und Insurtechs

Angesichts möglicher Konkurrenz durch große Technik-Konzerne wie Google, Amazon, Facebook und Apple (GAFA) sowie Insurtechs sollten Versicherer nicht in Panik verfallen. Davon zeigte sich Jürgen Cramer, Vorstand der Sparkassen Direktversicherung, auf der K-Tagung von Scor und Meyerthole Siems Kohlruss überzeugt. Den Tech-Konzernen attestierte er nur geringe Ambitionen im Markt, den Insurtechs mangelnden Erfolg. Mit den viel diskutierten Ökosystemen rund um Themen wie Mobilität, Smart Home und Gesundheit tun sich aber auch die Versicherer schwer. … Lesen Sie mehr ›

Abschied von den Ökosystem-Träumereien

Viele Versicherer haben in den vergangenen Jahren mit großer Euphorie versucht, sich dem Thema Ökosystem zu nähern. Inzwischen scheint sich zumindest in der Kfz-Versicherung die Einsicht durchzusetzen, dass sie niemals im Mittelpunkt eines solchen Systems stehen werden. Es gebe keinen Grund, warum Versicherer ein Mobilitäts-Ökosystem orchestrieren sollten, sagte Cosmos Direkt-Chef Benedikt Kalteier bei einer Fachveranstaltung. Für Marco Morawetz von Gen Re lautet jetzt die entscheidende Frage, ob die Kfz-Versicherer bereit sind, sich mit einer Zulieferer-Rolle abzufinden und die Kundenschnittstelle größtenteils aus der Hand zu geben. … Lesen Sie mehr ›

Was Versicherer von Rockefeller lernen können

Am 24. Juni 2021 feierte die Gothaer mit einem Zukunftskongress ihr 200-jähriges Jubiläum in Köln – und holte weit aus. Zusammen mit Gästen aus den Bereichen Meteorologie, Geophysik, Soziologie und Literaturwissenschaft ging es um Themen wie das menschliche Gehirn und die Zukunftsforschung, aber auch darum, was künstliche Intelligenz künftig in der Versicherungsbranche bewirken kann. Was hat Rockefeller damit zu tun, und wie wichtig sind Echtzeitdaten für die Zukunft? … Lesen Sie mehr ›

Wie sich Versicherer über IoT transformieren

 The Long View – Der Hintergrund  Der Einsatz von Anwendungen im Bereich Internet of Things (IoT) ist für Versicherer ein schlauer Schritt, um sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen und gleichzeitig die eigene Digitalisierung voranzutreiben. So können sie ihren Kunden zum Beispiel mit Alltagshelfern wie einem smarten Einbruchschutz, einem digitalen Fitnesscoach oder einem intelligenten Wassersensor einen Mehrwert bieten und sich Schritt für Schritt neue datengetriebene Geschäftsmodelle erschließen. … Lesen Sie mehr ›

Baloise startet eigenes Start-up-Förderprogramm

Die Baloise will sich im Mobilitätsbereich breiter aufstellen und startet dafür ein Förderprogramm für vielversprechende Start-ups aus Europa. Statt physischer Produkte will der Schweizer Versicherer innovative Dienstleistungen unterstützen. Für die diesjährige Runde gibt nur wenige freie Plätze. Die Baloise verspricht sich viel von Ökosystemen. Sie sollen künftig einen bedeutenden Teil zum Umsatz beisteuern und neue Kunden locken. … Lesen Sie mehr ›

Plattformen zwingen PKV zur Kooperation

Die privaten Krankenversicherer (PKV) können sich nur dann mit einer breiten Palette von Angeboten als Gesundheitspartner ihrer Kunden positionieren, wenn sie auf Kooperation setzen. Das gilt besonders für den Aufbau von Plattformen, sagte Axa-Vorstand Thilo Schumacher bei einer Veranstaltung des IT-Dienstleisters Adesso. Seine Vorstellung: Konkurrenz beim Wettbewerb um Kunden, Partnerschaft bei der Versorgung der Versicherten. Abschottung macht auch im Verhältnis zu den Tech-Giganten wie Amazon keinen Sinn, findet der Geschäftsführer des PKV-Verbandes Christian Hälker. … Lesen Sie mehr ›

Pandemie sorgt für mehr Cyber-Nachfrage

Die Corona-Pandemie und das Arbeiten aus dem Homeoffice hat bei vielen Unternehmen für eine größere Risikowahrnehmung gegenüber Cyber-Risiken gesorgt, so eine aktuelle Untersuchung der Ratingagentur Assekurata und des Beratungsunternehmens Instinctif Partners. Die deutliche Mehrheit der Makler und Versicherer beobachtet aufgrund der Pandemie mehr Nachfrage nach Cyberdeckungen. Da mobiles Arbeiten auch nach der Pandemie ein Thema bleiben wird, empfehlen Assekurata und Instincif den Versicherern einen deutlich größeren Schwerpunkt auf Risikoprävention zu setzen. … Lesen Sie mehr ›

Axa kooperiert mit Microsoft

Die Axa-Gruppe und Microsoft bauen gemeinsam eine digitale Gesundheitsplattform für die Versicherten auf. Microsoft liefert die technische Infrastruktur, auf der Axa unterschiedliche Gesundheitsleistungen zur Verfügung stellt. Italien und Deutschland machen den Anfang, weitere Länder sollen folgen. Für die Axa in Deutschland bleibt das Portal „Meine Gesundheit“ der digitale Zugang zu den unterschiedlichen Angeboten, sagt Vorstand Thilo Schumacher. Der Krankenversicherer bietet vollversicherten Kunden künftig einen Symptom-Check und verbindet ihn auf Wunsch direkt zur Videosprechstunde mit einem Arzt. … Lesen Sie mehr ›

Die PKV braucht keine Einzelkämpfer

Kooperationen werden für die privaten Krankenversicherer (PKV) immer wichtiger. Partner sind nicht nur die gesetzlichen Krankenkassen und andere PKV-Anbieter, sondern auch Leistungserbringer und Technologieanbieter. Ziel muss es sein, Ökosysteme rund um das Thema Gesundheit zu entwickeln. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Adesso Insurance Solutions und Versicherungsforen Leipzig. Allein wird es den Versicherern danach nicht gelingen, die nötige Wandlung zum Gesundheitspartner ihrer Kunden zu schaffen. … Lesen Sie mehr ›

Gesundheitsleistungen über die Banking-App

Die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) hofft, über die Banking-App TEO des Fintechs Comeco künftig ihre Kundenbasis zu erweitern. Dabei geht es nicht nur um den Verkauf von Kranken-Zusatzpolicen, sondern auch um das Angebot von Gesundheitsdienstleistungen. „Wir wollen der führende Gesundheitsspezialist sein“, sagt Vorstand Olaf Engemann. Die Kritik an der App hat die SDK nicht von ihrem finanziellen Engagement bei Comeco abgehalten. Viele Probleme seien inzwischen behoben, die App laufe stabil, betont Comeco-Geschäftsführer Stefan Bisterfeld. … Lesen Sie mehr ›

Finleap: „Wir gehen in die nächste Wachstumsphase“

 Exklusiv  Mit 27 Jahren hat Ramin Niroumand den Berliner Unternehmensgründer Finleap aufgemacht. Inzwischen hat Finleap zehn Firmen gegründet, die zusammen eine Milliarde Euro wert sind. Jetzt verordnet Niroumand Finleap einen Kurswechsel, erläutert er im Interview mit Süddeutscher Zeitung und Versicherungsmonitor. Nicht mehr im Alleingang Firmen gründen, sondern mit bestehenden Konzernen die Veränderungen vorantreiben, das ist sein neues Motto. … Lesen Sie mehr ›

Messe InsureNXT findet rein digital statt

Bisher sollte die InsureNXT, das neue Messe-Format von Koelnmesse und Insurlab Germany, noch als Präsenzveranstaltung am 21. und 22. April nächsten Jahres stattfinden. Aufgrund der hohen Unsicherheiten durch die Corona-Pandemie haben die Veranstalter jetzt beschlossen: Das Event soll rein digital laufen. Einen Vorgeschmack, wie das aussehen kann, gaben sie bei einer Diskussionsrunde rund um Ökosysteme. Die Rolle, die Experten darin für die Versicherer sehen, dürfte den meisten Anbietern nicht gefallen. … Lesen Sie mehr ›