Archiv ‘SDK’

PKV setzt verstärkt auf Gemeinschaftslösungen

Der Rückschlag für das Portal „Meine Gesundheit“ ändert nichts am Trend zu mehr Kooperationen in der privaten Krankenversicherung (PKV), erwartet Ralf Kantak, Chef der Süddeutschen Krankenversicherung (SDK) und Vorsitzender des PKV-Verbands. Gerade beim immer wichtiger werdenden Thema Plattformen seien Gemeinschaftslösungen angesagt. Die SDK selbst investiert gerade stark in die Digitalisierung, dadurch sind die Kosten im vergangenen Jahr stärker gestiegen als die Beitragseinnahmen. 2021 erzielte der Versicherer dennoch das bisher beste Ergebnis seiner Geschichte. … Lesen Sie mehr ›

Krise beeinträchtigt bKV nicht

Die trüben Konjunkturaussichten halten Unternehmen nicht davon ab, ihren Belegschaften eine betriebliche Krankenversicherung (bKV) anzubieten. Als einer der etablierten Anbieter in diesem Segment spürt die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) noch keine Nachfrage-Delle. Gerade angesichts der Inflation könne es attraktiv werden, den Mitarbeitenden anderes als Geldleistungen zu bieten, sagte Oliver Schwab, Leiter des Firmenkundenvertriebs bei der SDK. Wie in der betrieblichen Altersversorgung gehören auch in der Krankenversicherung die Arbeitgeber mit in Boot, findet Vertriebsvorstand Olaf Engemann. … Lesen Sie mehr ›

SDK setzt auf mobiles Arbeiten

Die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) hat den Neubau ihrer Hauptverwaltung genutzt, um das Arbeitsumfeld für die Belegschaft neu zu gestalten. Feste Arbeitsplätze wird es bei der SDK nach Abschluss des Umzugs Ende März nicht mehr geben. Die Vorstandsmitglieder müssen sich zwar nicht jeden Tag ein neues Plätzchen suchen, arbeiten aber inmitten ihrer jeweiligen Ressorts. Zwei Tage Homeoffice werden für die Belegschaft zum Dauer-Angebot. … Lesen Sie mehr ›

SDK baut digitalen Kompositversicherer mit Neodigital

Die Süddeutsche Krankenversicherung hat sich mit dem Digitalversicherer Neodigital zusammengetan und eine neue digitale Vertriebsmarke namens SDK NEVA aufgebaut. Über sie will das in Fellbach bei Stuttgart ansässige Unternehmen künftig Kompositpolicen verkaufen. Neodigital entwickelt dabei nicht nur die Produkte, sondern fungiert auch als Risikoträger, die SDK kümmert sich um Vertrieb und Marketing. … Lesen Sie mehr ›

PKV: Ohne duales System geht es nicht

Die privaten Krankenversicherer (PKV) werden nicht müde, die Vorteile des dualen Systems aus PKV und gesetzlicher Krankenversicherung (GKV) hervorzuheben – auch wenn das Thema Bürgerversicherung erst einmal vom Tisch ist. Während die Privaten das Gesundheitssystem jedes Jahr mit Milliarden stützten, sei die GKV auf Zuschüsse aus Steuergeldern angewiesen, hob der PKV-Verbandsvorsitzende Ralf Kantak auf dem Insurance Summit des Handelsblatts hervor. Hanse Merkur-Chef Eberhard Sautter sieht die PKV als Wachstumsmarkt – drohende Leistungskürzungen in der GKV könnten der Branche in die Karten spielen. … Lesen Sie mehr ›

SDK setzt auf Gesundheitsmanagement

Die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) will ihre Angebote im Gesundheitsmanagement kontinuierlich ausbauen. Die Herausforderung besteht für Vorstand Benno Schmeing darin, bei den Versicherten möglichst frühzeitig Ansatzpunkte für die Entwicklung schwerer und kostspieliger Erkrankungen zu erkennen und ihnen Unterstützung anzubieten. Der private Krankenversicherer setzt dabei insbesondere auf die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsdienstleister Widecare, ehemals Carelutions. … Lesen Sie mehr ›

PKV: 2021 war ein Jahr der Beitragserhöhungen

Private Krankenversicherer (PKV) haben die Beiträge in diesem Jahr deutlicher erhöht als im Schnitt der vergangenen 20 Jahre, besonders stark war die Anhebung bei den Beamten. Das zeigt das aktuelle PKV-Rating des Map-Reports. Er konnte allerdings nur 13 der relevanten 30 PKV-Anbieter in die Untersuchung einbeziehen, weil sich die anderen einer Mitwirkung verweigert haben. Die 13 machen aber 47 Prozent des PKV-Marktes aus. … Lesen Sie mehr ›

Gesundheitsleistungen über die Banking-App

Die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) hofft, über die Banking-App TEO des Fintechs Comeco künftig ihre Kundenbasis zu erweitern. Dabei geht es nicht nur um den Verkauf von Kranken-Zusatzpolicen, sondern auch um das Angebot von Gesundheitsdienstleistungen. „Wir wollen der führende Gesundheitsspezialist sein“, sagt Vorstand Olaf Engemann. Die Kritik an der App hat die SDK nicht von ihrem finanziellen Engagement bei Comeco abgehalten. Viele Probleme seien inzwischen behoben, die App laufe stabil, betont Comeco-Geschäftsführer Stefan Bisterfeld. … Lesen Sie mehr ›

Debeka und SDK teilen sich Gesundheitsdienstleister

 Exklusiv  Die privaten Krankenversicherer Debeka und Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) teilen den Gesundheitsdienstleister Carelutions unter sich auf. Das dritte Gründungsmitglied, die auf Dienstleistungen und Beratung im Gesundheitswesen spezialisierte Viamed GmbH, steigt aus dem Projekt aus. Die Debeka kommt damit auf einen Anteil von 65 Prozent an Carelutions, die SDK hat die restlichen 35 Prozent. … Lesen Sie mehr ›

PKV-Rückerstattungen steigen 2020 vermutlich

Bei den Beitragsrückerstattungen der PKV-Anbieter für 2019 gibt es keine großen Veränderungen gegenüber den Jahren zuvor. Das zeigen die Werte von Allianz, Debeka, Continentale, DKV, Hallesche, Continentale und SDK. Im kommenden Jahr, wenn die Rückerstattungen für das Corona-Jahr 2020 anstehen, könnte es anders aussehen. Viele Arzttermine und Behandlungen im Krankenhaus wurden wegen der Pandemie verschoben, und es ist unwahrscheinlich, dass die meisten davon in diesem Jahr nachgeholt werden. Das hätte einen deutlichen Anstieg der Rückerstattungen zur Folge. … Lesen Sie mehr ›

Hoffnung für die Vollversicherung

Die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) setzt auf die Vollversicherung. Die Policen der privaten Krankenversicherer werden in der Konkurrenz mit den gesetzlichen Krankenkassen wieder bessere Karten haben, erwartet Betriebsvorstand Benno Schmeing. Er ist auch für sein eigenes Haus optimistisch. Den Rückgang der Versichertenzahlen in den vergangenen Jahren werde die SDK mit neuen Tarifen bald wieder aufholen, sagt Schmeing im Gespräch mit dem Versicherungsmonitor. Mit schweren Erschütterungen durch die Corona-Krise rechnet er weder im Vertrieb noch bei den Leistungsausgaben. … Lesen Sie mehr ›