Archiv ‘Smart Home’

Smart Home: Ergo kooperiert mit Telekom

Der Versicherer Ergo, eine Tochter des Rückversicherers Munich Re, bietet bald spezielle Smart Home- und Cyberpolicen für Telekom-Kunden an. Nutzer, die ein Smart Home-System über die Telekom erwerben, können ab September bei Ergo einen dazugehörigen Schutzbrief kaufen. Außerdem hat Ergo Direkt einen Internet-Schutzbrief aufgelegt, der speziell für Telekom-Kunden entwickelt wurde. Anfang des kommenden Jahres soll das Angebot unter anderem auf Reputationsschäden ausgeweitet werden. … Lesen Sie mehr ›

Dem Wasserschaden auf der Spur

Das vernetzte Haus gilt als nächste große Chance für neue Versicherungsangebote. In Großbritannien experimentieren jetzt zwei Anbieter mit Sensoren, die frühzeitig leckende Leitungen erkennen sollen, um so Wasserschäden zu vermeiden. RSA und Aviva haben sich mit Herstellern von Sensoren zusammengeschlossen und sammeln derzeit erste Erfahrungen. RSA überlegt, den Sensor kostenlos mit bestimmten Policen anzubieten oder den Kauf des Gerätes mit günstigeren Prämien zu belohnen. … Lesen Sie mehr ›

Gebäudeversicherer: Gute Zukunft trotz Problemen

Die Wohngebäudeversicherer befinden sich einer schwierigen Lage. Die Sparte macht seit Jahren Verlust. Hauptverursacher sind Schäden im Leitungswasserbereich und vermehrt auftretende Naturkatastrophen. Die Versicherer versuchen, mit Prämienerhöhungen und Assistance-Leistungen im Bereich Smart Home die Verluste auszugleichen. Auch die viel diskutierte Pflichtversicherung für Elementarschäden könnte die Situation verbessern. Trotz der Probleme hat die Sparte gute Zukunftsaussichten. … Lesen Sie mehr ›

Renaissance oder Revolution: Was brauchen wir?

 Meinung am Mittwoch  Die Bedürfnisse der Kunden ändern sich heute schneller als in früheren Jahren. Das macht auch eine Anpassung der Versicherungslösungen nötig. Die Versicherer sollten sich dabei aber nicht verzetteln. Die Kunden wollen vielleicht gar keine ausgeklügelten Telematik-Tarife in der Kfz-Versicherung oder Smart Home-Optionen in ihren Gebäudepolicen, sondern einfach nur eine vernünftige Absicherung der neuen Gefahren. Statt einer völligen Veränderung der Versicherungsprodukte benötigen wir eine Modernisierung der prozessualen Strukturen und einen anderen Umgang mit Mitarbeitern und Kunden. … Lesen Sie mehr ›

Smart Home: Generali kooperiert mit Google

Der Versicherer Generali tut sich mit dem Internetgiganten Alphabet, vormals Google, zusammen. Ab Februar 2017 bietet die Generali-Tochter Cosmos Direkt Versicherten beim Abschluss einer  Hausratversicherung digitale Heim-Sensoren der Alphabet-Tochter Nest an. Dafür gewährt der Versicherer einen Rabatt von rund 50 Prozent auf den Preis der Sensoren. Einen Nachlass bei der Versicherungsprämie soll es nicht geben. Dafür gebe es beim Thema Smart Home noch nicht genügend Erfahrungswerte. … Lesen Sie mehr ›

Provinzial steigt bei Smart Home ein

 Digitale Trends 2017  Die Provinzial Nordwest will von dem Trend zu vernetzten Häusern profitieren. Sie bietet ihren Kunden zusammen mit Hausrat- oder Wohngebäudepolicen einen Smart Home-Baustein an. Das Paket enthält Sensoren, die vor Wasserschäden, Einbrüchen oder Feuer warnen. Die Provinzial erhofft sich daraus neben einer besseren Kundenbindung auch eine Reduzierung der Schäden. … Lesen Sie mehr ›

So können Versicherer Blockchain nutzen

Was sich genau hinter der sogenannten Blockchain-Technologie verbirgt und wie sie die Assekuranz umwälzen kann, wird derzeit vielerorts in der Branche diskutiert. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielschichtig, zeigten sich Versicherungsexperten auf einer Konferenz in London überzeugt. Blockchain lasse sich an der Schnittstelle zum Kunden genau wie im Kontakt mit den Rückversicherer einsetzen – und könne auch konzernintern vielfältige Verbesserungen anstoßen. Ein möglicher Einsatzort: Das vernetzte Haus, auch Smart Home genannt. … Lesen Sie mehr ›

Die Sprachlosigkeit der Versicherer

 The Long View – Der Hintergrund  Insurtechs, Smart Home, Blockchain – derzeit wird über eine Fülle von Digitalisierungsthemen lebhaft diskutiert. Bis auf wenige Ausnahmen beteiligen sich aber kaum Versicherer an dem Meinungsaustausch. Damit verschenken sie viel Profilierungspotenzial. Langfristig könnten sie dadurch Kunden verlieren. Denn Forderungen nach adäquaten Versicherungsprodukten in der digitalen Welt werden Kunden kaum an jemanden richten, der gar nicht an den Diskussionen beteiligt war. … Lesen Sie mehr ›

Knof: „Auch die Allianz muss sich verändern“

Die Allianz Deutschland gibt hunderte von Millionen Euro aus, um den digitalen Umbau mit Macht voranzutreiben. Im Interview mit Süddeutscher Zeitung und Versicherungsmonitor erläutert Deutschlandchef Manfred Knof, warum sich das Unternehmen so beeilt, wo er die Bedrohungen und die Chancen durch die Digitalisierung sieht und warum die Allianz künftig alle Lebensbereiche ihrer Kunden im Blick haben will – Mobilität, Gesundheit, Smart Home. Als Sparprogramm will Knof die Digitalisierung nicht verstanden wissen. Vertreter werde es auch weiter geben. … Lesen Sie mehr ›

Smart Home: Neue Verbindung zum Kunden

In Großbritannien haben technische Lösungen wie Telematik und Telemonitoring in der Auto- und Krankenversicherung schon Einzug gehalten. Experten gehen davon aus, dass im nächsten Schritt Hausratversicherungen durch das vernetzte Haus tiefgreifende Umwälzungen erfahren werden. Das vernetzte Haus eröffnet Versicherern neue Möglichkeiten der Kundenbindung, bringt aber auch neue Probleme mit sich. … Lesen Sie mehr ›

Generali startet mit Vitality

Die Generali geht in die digitale Offensive: Im Juli soll das Vitality-Programm auf den Markt kommen, bei dem Kunden durch gesundes Verhalten Vergünstigungen wie niedrigere Gebühren bei Fitness-Centern und geringere Versicherungsprämien erhalten können. Das kündigte Generali-Deutschlandchef Giovanni Liverani vor Journalisten an. Zunächst soll das Programm für Verträge in den Bereichen Risikoleben und Berufsunfähigkeit eingeführt werden, später auch in der privaten Krankenversicherung. Gleichzeitig startet das Unternehmen einen Telematik-Tarif sowie – ebenfalls im zweiten Halbjahr – ein Angebot um das smarte Heim. … Lesen Sie mehr ›