Archiv ‘Strategie’

Herbert Fromme

Digitalisieren ist Pflicht, nicht Kür

 Herbert Frommes Kolumne  Die Stimmung bei den meisten Versicherern ist gut. Dafür sorgen höhere Preise, höhere Zinsen und höhere Gewinne. Aber die Sektlaune ist völlig unangebracht. Die Branche verspielt gerade ihre Zukunftsfähigkeit: Sie entfernt sich von den Kundenbedürfnissen und hadert mit der Digitalisierung. Ohne energischen, raschen Umbau der IT und ohne eine neue Art des Umgangs mit Kunden haben die heutigen Versicherer keine Zukunft. … Lesen Sie mehr ›

Scor rutscht tief in die roten Zahlen

Der französische Rückversicherer muss in den ersten neun Monaten einen Verlust von 509 Mio. Euro verkraften, nach einem Gewinn von 339 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Schuld sind hohe Naturkatastrophenschäden, etwa durch Hurrikan „Ian“ in den USA, aber auch durch die Hagelstürme in Frankreich. Scor-Chef Laurent Rousseau nannte das Ergebnis enttäuschend. Mit einer Reihe von Gegenmaßnahmen, zu denen eine Reserve-Stärkung in der Schaden- und Unfallrückversicherung und Kosteneinsparungen gehören, will er den Konzern wieder auf Kurs bringen. … Lesen Sie mehr ›

Cetin: „Die Technologie macht nicht das Geschäft“

 Exklusiv  Über Allianz X beteiligt sich der Versicherungsriese Allianz seit 2018 an aufstrebenden Digitalfirmen, ganz frisch ist die britische Innovation Group dazugekommen. Im Interview mit dem Versicherungsmonitor spricht CEO Nazim Cetin über aktuelle Entwicklungen, die Innovationskraft von Insurtechs und darüber, auf welche Transaktionen er besonders stolz ist. Außerdem erklärt er, warum Allianz X aktuell an der Umsetzung einer neuen Strategie arbeitet. … Lesen Sie mehr ›

Gothaer misst CO2-Fußabdruck von Kunden

Um den Klimawandel zu stoppen – oder zumindest zu verlangsamen – müssen alle an einem Strang ziehen. Das ist ein Grund, warum die Gothaer ihren Mittelstandskunden dabei helfen will, ihre CO2-Bilanz zu verbessern. Dafür kooperiert der Versicherer mit dem Start-up Cozero aus Berlin. 500 Geschäftskunden der Gothaer können mithilfe der Software von Cozero ihren CO2-Fußabdruck berechnen lassen und sich Tipps zur Verbesserung holen. Die Initiative hat auch direkte Vorteile für die Gothaer. … Lesen Sie mehr ›

Generali Schweiz stellt eigene IT und einige Produkte ein

Radikalschnitt bei der Schweizer Tochter der Generali: Der Versicherer ersetzt seine kompletten Kernsysteme mit Versicherungssoftware von Sapiens. Die Generali Schweiz ist nicht die einzige Tochtergesellschaft, die ihre Kernsysteme austauscht. Außerdem soll in der Schweiz die Produktpalette deutlich verschlankt werden, statt 19 wird es künftig nur noch neun Sachversicherungen geben. Auch in der Lebensversicherung soll das Portfolio angepasst werden. … Lesen Sie mehr ›

Generali-Rebellen erhöhen Anteile

Im Machtkampf um den italienischen Versicherer Generali hat die Gruppe um den Großaktionär Leonardo Del Vecchio nachgelegt. Sie hat ihren Anteil an dem Versicherer auf rund 15 Prozent erhöht. Brillenmilliardär Del Vecchio und seine Verbündeten wollen Generali-Chef Philippe Donnet aus dem Amt jagen. Die italienische Bank Mediobanca – eine weitere Großaktionärin – hält dagegen und stützt die derzeitige Führung. … Lesen Sie mehr ›

Allianz überrascht mit Mega-Run-off

Die Allianz will bis 2024 schneller wachsen als die Konkurrenz, die Marge verbessern und Kapital effizienter verwalten. Bei den Details blieb der Versicherer allerdings vage. Das versucht Chef Oliver Bäte mit der Ankündigung des bislang größten Run-off-Deals der Allianz und einer neuen aktionärsfreundlichen Dividendenpolitik wettzumachen. Bäte steht unter Druck, gute Nachrichten zu verkünden. Schließlich sieht sich das Unternehmen milliardenschweren Klagen und Betrugsvorwürfen in den USA gegenüber, das kommt bei Aktionären nicht gut an. … Lesen Sie mehr ›

Coya will sichtbarer werden

 Exklusiv  Der im Sommer erfolgte Vorstandswechsel beim Berliner Digitalversicherer Coya geht mit einigen strategischen Änderungen einher. Max Bachem, seit Juni an der Spitze des Unternehmens, spricht im Interview über den neuen Fokus des Start-ups, die ungeahnten Auswirkungen des Wachstums und die Pläne für 2022 – eine neue App, eine neue Finanzierungsrunde und ein neues Land stehen auf der Agenda. … Lesen Sie mehr ›

Generali: Fronten verhärten sich

Der Machtkampf beim Versicherer Generali läuft auf eine offene Schlacht bei der Hauptversammlung im April 2022 hinaus. Bislang gibt es keine Kompromissangebote von einer der beiden Seiten. Die Spaltung der Aktionäre hat sich am Montag bei der Verwaltungsratssitzung gezeigt. Das Gremium beschloss mit neun zu vier Stimmen das Verfahren zur Nominierung des Verwaltungsrates. Die Mehrheit des Verwaltungsrates um Großaktionär Mediobanca will Konzernchef Philippe Donnet im Amt behalten, die Opposition um Leonardo Del Vecchio, Francesco Gaetano Caltagirone und die Stiftung CRT suchen einen Wechsel. … Lesen Sie mehr ›

Strategie ist gut, Kultur ist besser

 Meinung am Mittwoch  Eine strategische Planung ist wichtig für ein Unternehmen. Bei der Frage, wie erfolgreich es dabei ist, seine selbstgesteckten Ziele zu erreichen, spielt aber vor allem die richtige Unternehmenskultur die entscheidende Rolle. Insbesondere um den digitalen Umbruch zu meistern, brauchen Versicherer neue Werte. Sie müssen sich konsequent am Kunden ausrichten – und auch mal ein Wagnis eingehen. … Lesen Sie mehr ›

Generali forscht digital und feilt an Strategieplan

Die italienische Generali zeigte sich bei ihrer Hauptversammlung betont stark. Der Konzern stehe im aktuellen Umfeld stark und solide da, betonte Vorstandschef Philippe Donnet bei der digitalen Hauptversammlung. Der heftige Gewinneinbruch im vergangenen Jahr trübte seine Stimmung nicht. Der Manager ist mit den Fortschritten des Strategieprogramms zufrieden und gab einen Einblick die weitere Planung. Generali baut aktuell mit Partnern ein Innovationszentrum für Datenwissenschaften und künstliche Intelligenz auf. … Lesen Sie mehr ›

Axa setzt auf Krankenversicherung und Risikoschutz

Nach Abschluss des Strategieprogramms „Ambition 2020“ hat die Axa auf ihrem virtuellen Kapitalmarkttag fünf Kernpunkte des Nachfolgeprogramms vorgestellt, das der französische Versicherer für die Jahre 2021 bis 2023 aufgesetzt hat. Der Konzern will die Krankenversicherung und das Geschäft mit Risikopolicen ausbauen, die Prozesse im Kontakt mit den Kunden einfacher gestalten, die Underwriting-Performance verbessern und den jährlichen Cashflow deutlich ausbauen. Auch beim Klimaschutz gib es ein neues Ziel. … Lesen Sie mehr ›