Autorenarchiv

  • Verbraucherzentrale setzt sich gegen Stuttgarter durch

    Im Streit um eine Stornokosten-Klausel ist die Stuttgarter Lebensversicherung den Forderungen der Verbraucherzentrale Hamburg nachgekommen. Auf eine entsprechende Abmahnung der Verbraucherschützer reagierte der Versicherer mit einer Unterlassungserklärung. Die umstrittene Klausel erlaubte es der Stuttgarter, den Rückkaufswert ihrer fondsgebundenen Lebensversicherungen im Falle einer vorzeitigen Kündigung zu schmälern. … Lesen Sie mehr ›

  • Assekuradeur OCC kooperiert mit BASF

    Kunden des auf Liebhaberfahrzeuge spezialisierten Assekuradeurs OCC können künftig ein neues Werkstatt-Netzwerk des Chemiekonzerns BASF nutzen. Dessen Lackhersteller BASF Coatings hat mit seiner Marke Glasurit bundesweit rund 80 Betriebe für ihre besondere Kenntnis im Bereich Oldtimer zertifiziert. OCC will von der Kompetenz der Werkstätten profitieren, um Schadenfälle und Restaurierungsmöglichkeiten künftig besser einschätzen zu können. … Lesen Sie mehr ›

  • Allianz beruft erste Länderchefs für Allianz Commercial

     Leute – Aktuelle Personalien  Hans-Jörg Mauthe, Zentral- und Osteuropachef beim Allianz-Industrieversicherer AGCS, wird Deutschland-Chef der neuen Allianz Commercial, unter deren Namen die Münchener jetzt in der Versicherung von Unternehmen mit mehr als 10 Mio. Euro Umsatz auftreten. Außerdem hat der Konzern die Verantwortlichkeiten für die Commercial-Einheiten in Frankreich, Großbritannien und Australien geregelt. Weitere personelle Neuigkeiten gibt es bei der Allianz Re, dem Makler- und Beratungskonzern Marsh McLennan, der Uelzener sowie bei Corvus. … Lesen Sie mehr ›

  • Marsh: Politische Risiken nehmen deutlich zu

    Das globale Handels-, Sicherheits- und Investitionsklima hat sich in den vergangenen drei Jahren verschlechtert. Das geht aus dem aktuellen Political Risk Report des Maklers Marsh hervor. Neben einem globalen Risiko-Monitoring identifizieren die Autoren des Berichts vier zentrale Treiber dieser Entwicklung. Vor allem Osteuropa und Zentralasien sind von höheren Risiken betroffen. Doch Marsh sieht auch Wachstumschancen für Unternehmen. … Lesen Sie mehr ›

  • Autoprotect setzt auf Autohäuser von VW und Audi

  • Neue Vorstände für Arag-Töchter

     Leute – Aktuelle Personalien  Felicitas Hoppe und Jan Moritz Freyland verstärken ab April den Vorstand der Arag Krankenversicherung. Auch bei der Arag Allgemeine und der Maklertochter Interlloyd gibt es einen Neuzugang. Derweil hat das krisengeprägte US-Insurtech Root seinen Finanzchef Rob Bateman gefeuert. Er soll unter anderem gegen interne Richtlinien verstoßen haben. Außerdem: Der Deutsche Reisesicherungsfonds hat einen neuen dritten Geschäftsführer. … Lesen Sie mehr ›

  • Schlechte Aussichten für italienische Kfz-Versicherer

    Die Ratingagentur Fitch bescheinigt den italienischen Kfz-Versicherern, nicht ausreichend mit der Schadeninflation Schritt halten zu können. Die Gesellschaften seien wegen des starken Wettbewerbs im Land nicht in der Lage, die Preise stärker anzuheben. Dabei müssten die Prämien eigentlich weiterhin ordentlich steigen, um die höheren Schäden in der Sparte kompensieren zu können. Schon im vergangenen Oktober hatte Fitch seine Aussichten für das italienische Nicht-Leben-Geschäft herabgesetzt. … Lesen Sie mehr ›

  • BaFin: Neue Regeln für Führungskräfte

    Die Finanzaufsicht BaFin hat neue Regelungen für die Eignung von Führungskräften in der Versicherungsbranche zur Konsultation gestellt. Primär hat die Aufsicht die aktuell geltenden Merkblätter von 2018 um Erfahrungen aus der Praxis und neue Gesetzesgrundlagen erweitert. Unter anderen müssen Unternehmen künftig vor der Aufsicht explizit begründen, inwiefern eine Führungskraft den Anforderungen einer Stelle gerecht wird. … Lesen Sie mehr ›

  • Briten wollen Solvency II-Reform beschleunigen

    Die geplanten Solvency II-Reformen können für die britische Regierung nicht früh genug kommen. Informationen der Financial Times zufolge ist das Finanzministerium aktuell in Gesprächen mit den Versicherern und den Aufsichtsbehörden, um die bestehenden Anforderungen an die Versicherer schneller zu lockern. Die britische Regierung erhofft sich davon eine Art Konjunkturprogramm für das Land. … Lesen Sie mehr ›

  • Insurtech-Investitionen gehen drastisch zurück

    Die steigenden Zinsen führen dazu, dass das Geld bei Insurtech-Investoren nicht mehr so locker sitzt wie in früheren Zeiten. Im vergangenen Jahr haben Insurtechs weltweit deutlich weniger Geld einwerben können als in den Vorjahren. Das geht aus einem aktuellen Bericht des Rückversicherungsmaklers Gallagher Re hervor. Im Vergleich zu 2021 haben Investoren 2022 nur halb so viel in die jungen Unternehmen investiert. Das Narrativ des disruptiven Insurtechs sei damit endgültig überholt, schreibt Gallagher. … Lesen Sie mehr ›

  • Barmenia übernimmt Mehrheit an Prisma Life

     Exklusiv  Schon lange war der Schritt geplant, jetzt ist es offiziell: Die Barmenia Versicherung erhöht ihren Anteil an dem Liechtensteiner Lebensversicherer Prisma Life auf 75 Prozent. Bisher hatte der Versicherer 25,1 Prozent an dem Unternehmen. Der Deal ist wegen der brisanten Historie von Prisma Life besonders interessant. Noch vor einigen Jahren stand der Lebensversicherer kurz vor dem Aus. … Lesen Sie mehr ›

  • GDV ist Super-Lobbyist des Jahres

     Was wirklich wichtig ist  Klatsch, Tratsch und die wirklich wichtigen Informationen über Unternehmen und Manager – das gibt es am Kaffeeautomaten, auf dem Flur und hier. Heute: Die Bürgerbewegung Finanzwende hat den Gesamtverband der Versicherer (GDV) zum Super-Lobbyisten des Jahres gekürt. Den zugehörigen Pokal überreichten die Aktivisten in Berlin einem dubiosen Herrn mit einem prall gefüllten Geldkoffer in der Hand. … Lesen Sie mehr ›

  • Policen Direkt kauft in Baden-Württemberg zu

  • Erneuerbare Energien: Wie Risikomanager jetzt agieren sollten

    Das aktuell schwierige Marktumfeld mit Inflation, Problemen bei Lieferketten und geopolitischen Spannungen sorgt in Unternehmen, die sich zur Dekarbonisierung ihres Geschäfts mit erneuerbaren Energien auseinandersetzen müssen, für große Herausforderungen. Risikomanager sollten deshalb in den kommenden Monaten umsichtig handeln und das eigene Unternehmen beim Übergang zum Netto-Null-Ziel wachsam begleiten, rät der Makler und Berater Willis Towers Watson in einem aktuellen Bericht. … Lesen Sie mehr ›

  • Verbraucherschützer warnen vor Proxalto

    Der Abwickler Proxalto, ehemals Generali Leben, schafft es mit seiner gigantischen IT-Migration nicht aus den negativen Schlagzeilen: Verbraucherschützer berichten über anhaltende Probleme mit dem Unternehmen und betonen, dass die Versicherten-Beschwerden keine Einzelfälle seien. Für die Muttergesellschaft Viridium sind das keine guten Nachrichten, schließlich will sie bald rund 700.000 Verträge der Zurich übernehmen – und braucht dafür noch grünes Licht von der BaFin. … Lesen Sie mehr ›