Autorenarchiv

Jonas Tauber, Jahrgang 1980, arbeitet für uns als Korrespondent in Berlin. Neben dem Studium hat er Lebenserfahrung als Messebauer, LKW-Fahrer und bei einem längeren US-Aufenthalt als Lehrer gesammelt.

  • Swiss Re kooperiert mit Waymo

    Swiss Re hat eine Kooperation mit dem Technologieunternehmen für selbstfahrende Autos Waymo geschlossen. Es geht darum, neue Modelle zur Risikobewertung in der Kfz-Versicherung zu entwickeln. Für die Schweizer ist es nicht die erste Kooperation in dem Bereich. … Lesen Sie mehr ›

  • IVS fordert Umverteilung wegen Inflation

    Versicherungsmathematiker sehen wegen der Inflation Regelungsbedarf in der betrieblichen Altersversorgung. Die Anpassung laufender Renten soll demnach gedeckelt werden, die dadurch freigewordenen Mittel sollen stattdessen den Anwärtern zugutekommen. Aktuell gilt, dass Unternehmen alle drei Jahre eine Anpassung laufender Renten entsprechend der Teuerung prüfen müssen, für Anwartschaften gilt das nicht. Das Institut der versicherungsmathematischen Sachverständigen für Altersversorgung (IVS) befürchtet, dass die Vorsorgebereitschaft deshalb sinkt. … Lesen Sie mehr ›

  • Gen Re: Risiko Missbrauch genau prüfen

    Das Risiko, dass sich Firmenkunden gegen Vorwürfe wegen Missbrauch oder Belästigung wehren müssen, bringt für Versicherer große Herausforderungen. Der Rückversicherer Gen Re betont mit Verweis auf aktuelle Skandale bei den Boy Scouts of America und anderen Organisationen, dass Risikoträger sich genau überlegen müssen, wie sie mit dieser Gefahr umgehen. Ob sich Versicherer für den Risikoausschluss oder eine Absicherung entscheiden: Es ist höchste Sorgfalt angebracht. … Lesen Sie mehr ›

  • Kaufempfehlung für Versicherungsanleihen

    Anleihen europäischer Versicherer rentieren sich deutlich besser als vor einem Jahr und bieten mehr als die Papiere im Banken- oder Corporate-Bereich. Der auf den Versicherungsbereich spezialisierte Vermögensverwalter Plenum Investments kommt in einer Analyse zum Schluss, dass die Gesellschaften trotz Pandemie, Inflation und Ukraine-Krieg stabil dastehen und gibt eine Kaufempfehlung für den 200 Mrd. Euro-Markt. … Lesen Sie mehr ›

  • Eiopa dringt auf Klarheit bei Ausschlüssen

    Ausschlüsse vom Versicherungsumfang sind für den Kunden besonders ärgerlich, wenn sie für ihn nicht transparent sind. Die Versicherungsaufsicht Eiopa sieht hier Handlungsbedarf. Sie hat ein Statement veröffentlicht, in dem sie auf klar geregelte und verständliche Ausschlüsse im Hinblick auf systemische Ereignisse wie die Corona-Pandemie oder eine Naturkatastrophe dringt. Das lässt an den Ärger beim Umgang mit Betriebsschließungen in Deutschland während der Pandemie denken. … Lesen Sie mehr ›

  • Lindner: Aktienrente noch 2022 angehen

    Der Branchenverband GDV konnte sich auf seinem Versicherungstag in Berlin über Zuspruch vom Bundesfinanzminister freuen. Christian Lindner (FDP) lobte die Branche als Asset und versprach eine angemessene Regulierung. Er forderte die Versicherer auf, ihre Beitragsmilliarden auch in Wagniskapital anzulegen. In der Rentenpolitik will Lindner bald die Aktienrente angehen, die Versicherer sollen von der geplanten Vorsorgepflicht für Selbstständige profitieren. Der neue GDV-Präsident Norbert Rollinger beschwor in seiner Antrittsrede die Notwendigkeit zum Wandel. … Lesen Sie mehr ›

  • Heinz: Bei den Provisionen gibt es Ausreißer

    Der von der BaFin ins Gespräch gebrachte Provisionsrichtwert für Lebensversicherungen wird nicht benötigt und kommt insbesondere bei der FDP nicht gut an, sagte der Präsident des Vermittlerverbands BVK Michael Heinz auf einer Veranstaltung in Berlin. Zwar gebe es teils deutlich überhöhte Provisionen, allerdings könnten die mit den geltenden Regeln unterbunden werden. Heinz kündigte einen neuen Makler-Beirat an, um den BVK stärker als Ansprechpartner für Makler zu positionieren. Der Verband warnt vor einer Abhängigkeit der Makler von Dienstleistern. … Lesen Sie mehr ›

  • BdV: Lebensversicherer gut aufgestellt

    Die Solvenz der deutschen Lebensversicherer hat sich verbessert, die Anbieter haben ihre Hausaufgaben gemacht. Das ist das Ergebnis der aktuellen Auswertung der Solvenzberichte durch den Bund der Versicherten (BdV) und den Analysten Carsten Zielke. Nur noch 13 statt im Vorjahr 23 Anbieter seien in ernsthaften Schwierigkeiten. Das liegt nicht zuletzt an den gestiegenen Zinsen. Allerdings sieht Zielke den langjährigen Trend zu immer transparenteren Berichten gestoppt, weil große Anbieter mit der Allianz an der Spitze bei den Bemühungen nachließen. … Lesen Sie mehr ›

  • Steuerberater-Pensionskasse mit neuem Vorstand

     Leute – Aktuelle Personalien  Die in Abwicklung befindliche Pensionskasse Deutsche Steuerberater-Versicherung hat Arnd Münker (Bild) in den Vorstand berufen. Er tritt die Position im Oktober an und übernimmt die Verantwortung für die Kapitalanlage im Führungsgremium. Außerdem: Der Industrieversicherer der Allianz AGCS verstärkt sich im Geschäft mit Großkunden in Nordamerika und holt John Gambale in das Vertriebsteam. Der Bermuda-Rückversicherer Everest Re meldet zwei Beförderungen. … Lesen Sie mehr ›

  • Wenn Versicherer Klimarisiken für Investoren bringen

  • Die stärksten Lebensversicherer aus Kundensicht

  • Eine Fahrradversicherung für Porsche

    In Kooperation mit dem Sportwagenhersteller Porsche startet der britische Anbieter von Fahrradversicherungen Laka auf dem deutschen Markt. Das Insurtech ist der Versicherer der exklusiven E-Bikes von Cyklaer, die Porsche mitentwickelt hat. Außerdem hat der Autohersteller über seine Tochter für Wagniskapital in das Start-up investiert. Laka will mit einem innovativen Ansatz zur Prämienkalkulation punkten. Dabei gehen die Ambitionen offensichtlich über die Fahrradversicherung hinaus. … Lesen Sie mehr ›

  • Generali prüft Vitality-Schlappe

  • BaFin: Mehr Nachhaltigkeit durch Transparenz

    Für die deutsche Finanzaufsicht geht es bei dem Thema Sustainable Finance vor allem um die Schaffung von Transparenz bei Finanzanlagen. Nur so könnten Anlegerinnen und Anleger zu eigenverantwortlichen Investitionsentscheidungen befähigt und Greenwashing verhindert werden, sagte der Chef der deutschen Finanzaufsicht BaFin Mark Branson auf einer Konferenz der Behörde in Berlin. Er warnte vor einer Vermischung wissenschaftlicher und politischer Aspekte. Florian Toncar vom Bundesfinanzministerium sagte, dass Unternehmen bei den Berichtspflichten nicht überfordert werden dürfen. … Lesen Sie mehr ›

  • Neuer Cyber-Assekuradeur mit großen Ambitionen

     Exklusiv  Der Assekuradeur Baobab kombiniert Cyberversicherungen mit Dienstleistungen für Cybersicherheit und zielt mit dem Angebot auf Mittelständler mit einem Umsatz von bis zu 100 Mio. Euro. Jetzt ist das Unternehmen gestartet. Risikoträger ist Zurich Deutschland. Geschäftsführer Vincenz Klemm erklärt im Interview den Ansatz, mit dem das Insurtech im schwierigen Markt für Cyberdeckungen erfolgreich sein will. Die Ambitionen sind hochgesteckt. Der Neuzugang kommt in einer Zeit, in der sich andere Anbieter mit dem Risiko schwertun. … Lesen Sie mehr ›