Makler rss

Start-up Financefox holt Makler ins Boot

Jung, digital und per App erreichbar. Financefox ist ein typisches Insurtech-Start-up – mit einem Unterschied: Anders als Konkurrenten wie Getsafe, Knip und Clark suchen die Berliner den Schulterschluss mit konventionellen Maklern. Die können ihren Bestand auf die Financefox-Plattform übertragen und fortan ihren Kunden eine Versicherungs-App anbieten. Das Start-up hat starke Investoren, ambitionierte Ziele und steht unmittelbar vor einer großen Offensive. In Kürze laufen erste Fernsehwerbespots mit prominenten Gesichtern. … Lesen Sie mehr ›

Knip: Digitale Makler vernichten traditionelle

Dennis Just, Chef des Online-Maklers Knip, hat in einem Blog-Beitrag auf LinkedIn ausführlich zur aktuellen Marktsituation Stellung genommen. Just schreibt, dass Knip zehnmal so oft wie bestehende Vermittler mit Kunden Kontakt hat, nennt Daten über das Durchschnittsalter seiner Kunden, und beziffert App-Downloads für Knip und mehrere Rivalen – deren Aussagekraft von den Genannten aber in Frage gestellt wird. „Der Trend zu mobilen Maklern bringt die physischen Makler noch nicht um, wird das aber in der Zukunft tun“, schreibt Just. … Lesen Sie mehr ›

Rückversicherer: Willis Re sieht Licht am Horizont

Der Rückversicherungsmakler Willis Re hat bei den Verhandlungen für eine Erneuerung der Rückversicherungsverträge im asiatischen Raum und den USA zum 1. April einen nachlassenden Druck auf die Preise beobachtet. Auch die seit Jahren schwächelnde Nachfrage nach Rückdeckungen ziehe langsam an. Eine Trendwende ist nach Einschätzung von Willis Re aber noch längst nicht in Sicht. Dafür sei zu viel Kapital im Markt. Zudem seien die Ergebnisse der Rückversicherer noch zu gut. … Lesen Sie mehr ›

Ecclesia wird Lloyd’s Broker

Der Versicherungsmakler Ecclesia baut sein internationales Engagement aus. Das Detmolder Unternehmen hat die Zulassung als Lloyd’s Broker erhalten und ist dabei, die Industrieversicherungsmakler Concordia in Belgien und Concordia de Keizer in den Niederlanden zu übernehmen. Das würde den Umsatz von Ecclesia um rund 20 bis 25 Mio. Euro erhöhen. 2015 verbuchte der Makler ein Plus von 2,4 Prozent auf 173 Mio. Euro. … Lesen Sie mehr ›

Asmussen geht zur Generali

 Leute – Aktuelle Personalien  Der ehemalige Staatssekretär und Ex-Notenbanker Jörg Asmussen wird Verwaltungsratsmitglied beim Vermögensverwalter Generali Investments Europe. Auch Zurich hat mit David Nish und Jeffrey Hayman zwei neue Verwaltungsratsmitglieder gewählt – und zudem mit Claudio Gienal einen neuen Strategie-Chef ernannt. Beim Versicherungsmakler Aon übernimmt Hartmuth Kremer-Jenssen die Geschäftsleitung der Kreditversicherungstochter Aon Credit International, und die Haftpflichtkasse Darmstadt hat mit Karl-Heinz Fahrenholz einen neuen Vorstandssprecher. … Lesen Sie mehr ›

Rollinger wird R+V-Chef

 Leute – Aktuelle Personalien  Der zur genossenschaftlichen Finanzgruppe gehörende Versicherer R+V bekommt einen neuen Vorstandschef. Für die Nachfolge von Friedrich Caspers hat sich ein interner Kandidat durchgesetzt: Schaden- Unfallchef Norbert Rollinger wird ab 1. Januar die Geschicke des Unternehmens leiten. Ob der studierte Jurist und Betriebswirt erfolgreich sein wird, hängt unter anderem davon ab, wie er mit den Eignern der R+V, den Genossenschaftsbanken, zurechtkommt. … Lesen Sie mehr ›

Provisionsverbot: Briten verzichten auf Beratung

Seit gut drei Jahren gilt in Großbritannien das Provisionsverbot bei der Vermittlung von Versicherungs- und anderen Finanzprodukten. Stattdessen zahlen Kunden ein Honorar an einen Berater. Weil das teuer ist, lassen sich vor allem viele Geringverdiener vor dem Abschluss eines Vorsorgeprodukts nicht mehr helfen, sondern kaufen gleich – auch wenn sie es nicht verstehen. Das hat eine Untersuchung der britischen Finanzaufsicht und dem Finanzministerium ergeben. Einen Ausweg aus der Misere könnte die sogenannte Robo-Beratung sein. … Lesen Sie mehr ›

Maas: Provision sorgt für Interessenkonflikt

Der Bundesminister für Justiz und Verbraucherschutz Heiko Maas hält den provisionsbasierten Vertrieb aus Verbrauchersicht für problematisch und will deshalb die unabhängige Honorarberatung stärken. Das sagte er auf einer Veranstaltung des Verbraucherzentrale Bundesverbands in Berlin. Von einem Provisionsverbot wollte er allerdings nicht sprechen. Wirtschaftswissenschaftler Martin Weber forderte zur Stärkung der privaten Altersvorsorge mehr Aufklärung über den Zusammenhang zwischen Rendite und Risiko. Die Beitragsgarantie bei Riester sei eine teure Mogelpackung. … Lesen Sie mehr ›

Versicherer sollten bei Fintechs nicht mauern

Viele Versicherer und Vermittler sehen Assekuranz-Start-ups eher als unliebsame Konkurrenz denn als Partner. Das ist der falsche Ansatz, sagten Experten auf dem ersten Breakfast Briefing des Versicherungsmonitors in Köln. Versicherer sollten die Chance nutzen, mithilfe der Fintechs ihre Prozesse zu digitalisieren. Teilweise krankt die Zusammenarbeit mit den neuen Anbietern aber auch an der veralteten Technik der Branche. Bisher besetzen die Start-ups nur einzelne Teile der Wertschöpfungskette. Das könnte sich in Zukunft aber ändern. … Lesen Sie mehr ›