Makler rss

J.P. Morgan: Naturkatastrophen radieren Gewinne aus

Nach Einschätzung der Investmentbank J.P. Morgan könnte 2017 mit den drei Hurrikans „Harvey“, „Irma“ und „Maria“ und den Erdbeben in Mexiko zum teuersten Naturkatastrophenjahr für die Versicherungsbranche seit Beginn der Aufzeichnungen werden. Die Analysten rechnen mit 140 Mrd. Dollar versicherten Schäden. Rund die Hälfte davon werden die Rückversicherer tragen müssen. Das wird ihre Gewinne im laufenden Jahr zwar nah an den Nullpunkt treiben, aber auch für höhere Preise für Rückdeckungen sorgen, glaubt die Bank. … Lesen Sie mehr ›

BVK: Kunden fragen nach Cyberdeckungen

Der Vermittlerverband BVK zieht ein positives Fazit seiner Lobbyarbeit in der vergangenen Legislaturperiode. Zu den Erfolgen zählt Verbandspräsident Michael Heinz die gesetzliche Verankerung des umstrittenen Provisionsabgabeverbots. Im Hinblick auf die Durchsetzung der Interessen des Verbands hätte er sich die Fortsetzung der großen Koalition gewünscht, sagte er vor Journalisten in Berlin. In Sachen Check24 kündigte er eine genaue Prüfung an, ob das Portal die Vorgaben des Oberlandesgerichts München auch wirklich umsetzt. Der BVK sieht angesichts des wachsenden Interesses an Cyberdeckungen großes … Lesen Sie mehr ›

Friendsurance baut Führungsteam um

 Leute – Aktuelle Personalien  Das Insurtech Friendsurance hat zwei neue Führungspositionen geschaffen: Sebastian Langrehr verantwortet die Kooperation mit Banken und Mario Kretschmann leitet den Vertrieb und die Kundenberatung. Zudem ist Stefan Minden neuer Friendsurance-Finanzchef und Bernadette Brähler neue Marketingchefin. Außerdem: Francesco Martorana wird neuer Chief Investment Officer bei Generali Investments und betreut von Mailand aus ein 85-köpfiges Team aus Anlageexperten. … Lesen Sie mehr ›

Element: „Es wird keinen Clash geben“

Insurtechs und Versicherer werden sich nicht so stark beharken wie zunächst befürchtet. Darüber waren sich Experten auf einer Podiumsdiskussion bei der IT-Beratung Sollers Consulting in Köln einig. Wolff Graulich, Vorstand beim neuen digitalen Versicherer Element, glaubt eher an eine Symbiose mit etablieren Anbietern denn an einen harten Konkurrenzkampf. Er sieht die Zukunft des Start-ups in der Rolle als Risikoträger für andere Insurtechs und digitale Vermittler, die sich an der Kundenschnittstelle positioniert haben. … Lesen Sie mehr ›

Allianz mit neuem Schadenvorstand

 Leute – Aktuelle Personalien  Bei der Allianz dreht sich das Personalkarussel weiter: Jochen Haug (Bild) wird neuer Schadenvorstand des Versicherers. Er kommt für Mathias Scheuber, der in den Ruhestand geht. In den vergangenen Wochen gab es mehrere Vorstandsänderungen bei dem Versicherer. Unter anderem hat Deutschlandchef Manfred Knof angekündigt, das Unternehmen spätestens Ende des Jahres zu verlassen. Außerdem: Hiscox UK hat einen ehemaligen Spion als Berater für Cybersicherheit eingestellt. Der Maklerpool BCA hat seinen Vorstand umgebaut. … Lesen Sie mehr ›

AfW reagiert auf Wefox-Abmahnung

Nach einer Abmahnung des Insurtechs Wefox durch die HUK-Coburg fordert der Vermittlerverband AfW ein Bekenntnis des im Juli abgetretenen HUK-Vorstandschefs Wolfgang Weiler (Bild) zum Maklervertrieb. Weiler ist der designierte Nachfolger von Alexander Erdland als GDV-Präsident. In der bereits im April erfolgten Abmahnung wirft die HUK-Coburg Wefox vor, nicht unabhängig zu sein. Ein Gerichtsverfahren ist offenbar anhängig. Wefox gibt sich kämpferisch. Das Unternehmen ist nicht nur selbst als Makler tätig, sondern bietet auch anderen Vermittlern seine Plattform an. … Lesen Sie mehr ›

Flypper geht auf Makler zu

Der neue digitale Versicherer Flypper erhofft sich vor allem im ersten Jahr viel Geschäft durch Makler. In Roadshows versucht das Start-up, die unabhängigen Vermittler von der neuen Gesellschaft zu überzeugen. Sie sollen die Flypper-Software an ihre Bedürfnisse anpassen können. Ins Geschäft kommen will Vorstandschef Peter Loisel (Bild) auch mit Rückversicherern, wie er bei dem Workshop des Rückversicherungsmaklers Guy Carpenter in Königswinter betonte. Versicherungsaufseher Frank Grund äußerte sich unterdessen besorgt über die anstehende Überarbeitung der EU-Eigenkapitalregeln Solvency II. … Lesen Sie mehr ›

Willis Re warnt vor versteckten Cyberrisiken

Cyberversicherungen decken längst nicht alle Cyberrisiken ab, glaubt der Rückversicherungsmakler Willis Re. Er warnt Versicherer vor sogenannten versteckten Cybergefahren, die auch traditionelle Sach- und Haftpflichtpolicen betreffen können. Solche Risiken sind laut einer Umfrage des Maklers auf dem Vormarsch. Zu den Hurrikans „Harvey“ und „Irma“ wollte Willis Re noch keine konkrete Schadenschätzung abgeben. Die Stürme könnten den Markt für Versicherungsverbriefungen weiter anheizen, glaubt Willis Re – während andere Marktteilnehmer für ihn eher Schwierigkeiten erwarten. … Lesen Sie mehr ›

Ungeliebtes Feuerrisiko

Teure Großschäden können Konsequenzen für ganze Branchen haben. Industrieversicherungsmakler berichten, dass die Vertragsverhandlungen nach großen Feuerschäden schwieriger werden – auch für schadenfreie Unternehmen. Aktuell geht es vor allem um das Neugeschäft in Branchen wie der fleischverarbeitenden Industrie oder der Recyclingwirtschaft. Gerade bei Recyclingbetrieben finden die Makler das angesichts vergleichsweiser geringer drohender Schäden nicht nachvollziehbar. … Lesen Sie mehr ›

Transportversicherung: Lloyd’s testet Blockchain

Der britische Versicherungsmarkt Lloyd’s of London bekommt eine Plattform, die die Transaktionstechnologie Blockchain in der Transportversicherung einsetzt. Wird der Blockchain-Einsatz ein Erfolg, könnten sich Berichten zufolge die Zeichnungskosten des 30 Mrd. Dollar-Versicherungsmarktes halbieren. Das Projekt des Beraters EY und der Blockchain-Firma Guardtime hat namhafte Unterstützer: Unter anderem sind Microsoft, die Reederei A. P. Møller-Mærsk, Willis Towers Watson, MS Amlin und XL Catlin an Bord. … Lesen Sie mehr ›

Aon sieht Trendwende bei Flotten und Transport

Die Preise in der Flottenversicherung sind 2016 erstmals seit Jahren gesunken. Dieser Trend wird sich auch 2017 fortsetzen, prognostiziert der Makler Aon Risk Solutions in seinem Marktreport. Deutsche Flottenversicherer kämpfen durch den Trend zu selbstfahrenden Autos und Carsharing-Angeboten um Marktanteile. Durch niedrige Prämien versuchen die Kfz-Versicherer, dem entgegenzuwirken. Eine Trendwende gibt es auch in der Warentransportversicherung. Hier sind die Preise im vergangen Jahr erstmals wieder gestiegen. … Lesen Sie mehr ›

Basler mit neuem Leben-Vorstand

 Leute – Aktuelle Personalien  Stühlerücken bei der Basler: Maximilian Beck (Bild), bisher Bereichsleiter Vertriebsförderung Leben, rückt in den Vorstand und übernimmt die Verantwortung für die Ressorts Leben und Exklusivvertrieb. Er folgt auf Markus Jost, der das Unternehmen verlässt. Außerdem: Beim Schweizer Zurich-Konzern wird Alison Martin Teil des obersten Führungsgremiums. Sie übernimmt im Exekutiv-Komitee den Posten als Risikochefin von Cecilia Reyes. Der Makler Ecclesia verstärkt die Geschäftsleitung seiner Töchter Ecclesia Versicherungsdienst und VMD Versicherungsdienst: Carsten Stracke übernimmt für Stefan Ziegler, … Lesen Sie mehr ›

Cyber: Perseus und Basler buhlen um Mittelstand

Der Mittelstand wird zunehmend interessant für Versicherer und andere Dienstleister, die sich mit Cyberrisiken befassen. Das Berliner Start-up Perseus bietet Systemüberprüfungen und Mitarbeiterschulungen an, schon bald sollen auch Versicherungen vermittelt werden. Hinter Perseus steht Finleap, die Talanx-Tochter Hannover Rück ist beteiligt. Fast zeitgleich ist die Basler mit einer neuen Cyberpolice für kleine und mittelgroße Unternehmen auf den Markt gekommen, die höchste Deckungssumme beträgt 5 Mio. Euro. … Lesen Sie mehr ›