BDVM fordert Kooperation mit Kreditversicherern

Die Bundesregierung hat sich mit den Kreditversicherern Anfang Dezember auf eine Verlängerung des Schutzschirmes für Warenkreditversicherungen bis Mitte 2021 geeinigt. Mit Blick auf das Auslaufen des Programms und die damit verbundene „sachgerechte Rückübertragung in die private Kreditversicherungsdeckung“ verlangen Georg Jenssen (Bild) und Thomas Haukje vom Bundesverband Deutscher Versicherungsmakler (BDVM) von den deutschen Kreditversicherern, dass sie sich mit den Maklern strategisch abstimmen. In einem Positionspapier richtet der BDVM dafür drei zentrale Forderungen an die Gesellschaften. … Lesen Sie mehr ›

Persönlicher Kontakt Fehlanzeige

Kleinere Maklerbetriebe haben in der Gewerbeversicherung immer mehr Schwierigkeiten beim Kontakt mit den Versicherern – gerade wenn es um Deckungen mit überschaubaren Prämien geht. „Wir geraten zunehmend an das Problem, dass wir bei den Versicherern für das kleinere Geschäft keine Ansprechpartner mehr haben“, sagte Julie Schellack, Vizepräsidentin des Bundesverbands Deutscher Versicherungsmakler (BDVM). Vieles werde inzwischen digital abgewickelt, die digitalen Prozesse liefen aber alles andere als schlank und einfach. Die schlechte Personallage bei den Versicherern habe auch mit dem schlechten Image … Lesen Sie mehr ›

Industrie und Makler fordern Pandemie-Deckung

In einem gemeinsamen Papier verlangen die deutsche Industrie und die Versicherungs-Großmakler eine Pandemie-Deckung, die ähnlich wie bei Terrorrisiken durch die Beteiligung des Staates möglich gemacht werden soll. Der Gesamtverband der Versicherungsnehmenden Wirtschaft und der Bundesverband Deutscher Versicherungsmakler können sich sogar vorstellen, den Terrorversicherer Extremus um eine Pandemie-Deckung zu erweitern. Auch der Kapitalmarkt könne beteiligt werden. Offenbar wollen Industriekunden und Makler bei der künftigen Regelung der Pandemie-Versicherung das Feld nicht dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft überlassen. … Lesen Sie mehr ›

Betriebsschließungen: Navigieren im Graubereich

 Versicherungsmonitor-Analyse  Der Umgang mit Betriebsschließungen in Folge von Corona hat der Branche einen Imageschaden beschert, eine Klagewelle ist unterwegs. Offensichtlich haben nicht alle Anbieter das Risiko wasserdicht ausgeschlossen. Der Versicherungsmonitor hat Marktteilnehmer zu dem Streit befragt, zieht eine Zwischenbilanz und versucht einen Ausblick. Die Konsequenzen könnten weitreichender sein als ursprünglich vermutet. … Lesen Sie mehr ›

BDVM fordert Solidarität von Versicherern

Während Telefonanbieter, Streamingdienste und IT-Firmen sich in Zeiten von Corona zusammentun und ihre Leistungen ausbauen, vergünstigen oder sogar kostenlos zur Verfügung stellen, stellt sich die Assekuranz quer, moniert der Bundesverband der deutschen Versicherungsmakler. Verbandsgeschäftsführer Hans-Georg Jenssen schlägt vor, die Versicherer sollten einen Solidaritätsfonds auflegen oder anders Solidarität zeigen – auch um ihre eigene Zukunft zu sichern. … Lesen Sie mehr ›

BDVM: Versicherer sollten Riester-Produkt entwickeln

Die Diskussion, wie man Menschen zu zusätzlicher Altersvorsorge anhalten kann, dreht sich seit Jahren im Kreis, beklagt Hans-Georg Jenssen vom Bundesverband Deutscher Versicherungsmakler. Um die Endlosschleife zu durchbrechen, sollte die Versicherungswirtschaft ein eigenes Konzept für eine neue, einfache Riester-Rente ins Gespräch bringen. Sonst könnte irgendwann ein staatliches Einheitssystem kommen, fürchtet er. Trotz der Diskussionen um einen Provisionsdeckel blicken die Versicherungsmakler optimistisch in die Zukunft. … Lesen Sie mehr ›