Archiv ‘Berkshire Hathaway’

A.M. Best: Keine Preissenkungen durch mehr Kapital

Nach einem Einbruch im Jahr 2022 ist das Rückversicherungskapital im vergangenen Jahr wieder gestiegen. Zu sinkenden Preisen wird der Kapitalzufluss aber nicht führen, glaubt die Ratingagentur A.M. Best. Nicht alle Rückversicherer wollen ihre verbesserten Ergebnisse dazu nutzen, mehr Kapazitäten anzubieten und diejenigen, die mehr Kapital einsetzen, achten auf die Preise. Zudem ist das Interesse von Private Equity-Investoren gering, neue Rückversicherungs-Start-ups anzuschieben. … Lesen Sie mehr ›

United Health und Allianz an der Weltspitze

Der US-amerikanische Krankenversicherer United Health steht zum neunten Mal auf Platz eins der Rangliste der weltgrößten Versicherer nach Prämieneinnahmen, die von der US-Ratingagentur A.M. Best aufgestellt wird. Die Allianz liegt bei den Prämien auf Platz acht, bei den Kapitalanlagen außerhalb des Bankensektors aber auf Platz eins. A.M. Best hat die Werte für das Jahr 2022 ermittelt. … Lesen Sie mehr ›

AGI-Experten heuern bei Alliance Bernstein an

 Leute – Aktuelle Personalien  Thorsten Winkelmann, einer der wichtigsten Anlage-Experten bei der Allianz-Investmentgesellschaft Allianz Global Investors (AGI), ist ab Januar 2024 für die Anlagefirma Alliance Bernstein tätig. Vier Teammitglieder, mit denen er im Oktober den Abschied von AGI angekündigt hatte, folgen ihm. Personelle Neuigkeiten gibt es auch bei Scor Investment Partners und dem Makler Kessler. Außerdem: Charlie Munger, jahrzehntelanger Weggefährte und engster Vertrauter von Investorenlegende Warren Buffett sowie Vize-Chef von Berkshire Hathaway, ist im Alter von 99 Jahren verstorben. … Lesen Sie mehr ›

Rückversicherer: Wann hört Fairness auf?

Sollten Rückversicherer und Kunden die Marktphasen jeweils voll zu ihrem Vorteil ausnutzen? Nein, denn eine große Stärke des Rückversicherungsmarktes sei das Vertrauensverhältnis zwischen den Marktteilnehmern, hieß es auf einer Diskussionsveranstaltung auf dem Rückversicherertreffen in Baden-Baden. Darüber, was das im konkreten Fall bedeutet, gab es allerdings keine Einigkeit. Umstritten war, ob die Kunden ihre Rückversicherer in Australien zu lange ausgenutzt haben. … Lesen Sie mehr ›

Geico kündigt Massenentlassungen an

Der US-Autoversicherer Geico will sich von 2.000 Mitarbeitern trennen. Nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr miserable Zahlen erwirtschaftet und Marktanteile abgegeben hatte, soll der Schritt Geico dynamischer und flexibler machen, teilte Chef Todd Combs mit. Gleichzeitig sollen die Mitarbeiter wieder mehr in die Büros kommen. Die eigentlichen Probleme Geicos liegen aber tiefer: Das Unternehmen hat die Einführung von Telematik verpennt und muss sich mit veralteter IT herumschlagen. … Lesen Sie mehr ›

Axa-Manager Schulze Lammers wird HDI-Vorstand

 Exklusiv  Daniel Schulze Lammers (Bild) wechselt von der Axa zu HDI Deutschland. Bei der Talanx-Tochter wird er Nachfolger von Herbert Rogenhofer im Vorstand der HDI Deutschland und als Chef der HDI Versicherung. Die Axa verliert mit Schulze Lammers den Leiter des Industriegeschäfts der Axa Versicherung. Außerdem: Berkshire Hathaway begrüßt eine neue Head of Healthcare für Deutschland, Direct Line ernennt einen neuen Gruppen-CEO. Personelle Neuigkeiten gibt es auch bei Arch Capital und dem Cyber-Versicherungsspezialisten Trium Cyber. … Lesen Sie mehr ›

Preise steigen weiter, aber nicht mehr stark

Erstversicherer werden auch in der Erneuerungsrunde zum 1. Januar 2024 und darüber hinaus mehr für ihren Rückversicherungsschutz zahlen müssen. Allerdings werden die Steigerungen nicht mehr ganz so hoch ausfallen wie in diesem Jahr, glaubt die Ratingagentur Fitch. Die Preiszuschläge sind aber immer noch hoch genug, um die versicherungstechnischen Ergebnisse der Rückversicherer auch weiterhin zu beflügeln. … Lesen Sie mehr ›

Geico zieht Zorn auf sich

Schon wieder scheint Warren Buffets Autoversicherer Geico reihenweise Leute vor die Tür gesetzt zu haben. In den sozialen Medien berichten dutzende ehemalige Mitarbeiter von Kündigungen, viele zeigen sich empört und wettern gegen das Management. Erst im vergangenen Sommer hatte der US-Versicherer alle seine Filialen in Kalifornien geschlossen, wenige Wochen später überrollte eine Kündigungswelle die Marketingabteilung der Berkshire Hathaway-Tochter. … Lesen Sie mehr ›

Allianz Commercial ernennt Londoner Vertriebschef

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Gewerbe- und Industrieversicherungsmarke Allianz Commercial verstärkt sich weiter personell und ernennt mit Alastair Warren-Upham einen Vertriebschef für das Geschäft im Londoner Markt. Währenddessen verlässt der Leiter der Kommunikationsabteilung bei der Munich Re den Konzern nach nur wenigen Monaten schon wieder. Auch die Tochter Ergo verzeichnet einen Abgang. Außerdem: Axa XL ernennt einen neuen Kanada-Chef und einen Verantwortlichen für Teile des USA-Geschäfts. Personelle Neuigkeiten gibt es auch bei Berkshire Hathaway Specialty Insurance und VHV Reasürans. … Lesen Sie mehr ›

Richardson wird CUO von Munich Re Specialty

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Spezialversicherer Munich Re Specialty Group lässt auf Worte Taten folgen und ernennt im Rahmen seiner Netto-Null-Bestrebungen Julian Richardson (Bild) zum neuen Chief Underwriting Officer in London. Er soll sich um die Klimaziele des Unternehmens kümmern. Außerdem: Der Technologie-Anbieter Verisk stellt sich in Kontinentaleuropa neu auf, die britische QBE ernennt einen neuen Non-Executive Director, und Sompo International hat einen neuen Chief Risk Officer. Außerdem begrüßt Howden Tiger zwei Neuzugänge, und Berkshire Hathaway befördert Mark Walker zum Head of National Business für Großbritannien. … Lesen Sie mehr ›

Geico macht Berkshire wieder Freude

Warren Buffetts Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway hat das erste Quartal mit einem höheren Gewinn abgeschlossen. Dazu trug auch das Versicherungsgeschäft bei. Das versicherungstechnische Ergebnis lag bei 911 Mio. Dollar und damit über 740 Mio. Dollar über dem Vorjahreszeitraum. Nicht zuletzt der Autoversicherer Geico hatte daran seinen Anteil. Auch im sonstigen Erstversicherungsgeschäft lief es besser, lediglich in der Rückversicherung gab es einen Gewinnrückgang. … Lesen Sie mehr ›

Geico bleibt Problemkind von Berkshire

Heftige Verluste beim Autoversicherer Geico haben das Versicherungsgeschäft von Berkshire Hathaway im vergangenen Jahr ins Minus getrieben – trotz einer deutlichen Erholung in der Rückversicherungssparte. Grund waren vor allem mehr und wesentlich teurere Schäden. Für die Holdinggesellschaft der Investorenlegende Warren Buffett gab es auch insgesamt ein negatives Ergebnis. Wegen hoher Investmentverluste stand unterm Strich ein Minus von 22,8 Mrd. Dollar. … Lesen Sie mehr ›

Kfz-Versicherung beschert Berkshire Milliardenverlust

Berkshire Hathaway musste nach einem Rekordminus im zweiten Quartal 2022 auch im dritten Quartal einen Verlust vermelden. Die Holdinggesellschaft von Warren Buffett bekam vor allem die Inflation zu spüren. Sie sorgte für deutlich gestiegene Schadenkosten in der Kfz-Versicherung und bescherte der Kfz-Tochter Geico einen versicherungstechnischen Verlust von 759 Mio. Dollar. Die Entwicklung in Kombination mit hohen Schäden durch Hurrikan „Ian“ verursachten bei der Holdinggesellschaft unterm Strich einen Verlust von 2,69 Mrd. Dollar. … Lesen Sie mehr ›