Archiv ‘Hanse Merkur’

Goldene Zeiten im Geschäft mit Simba und Balou

 Exklusiv  Ein bisschen soziale Isolation mit dem Haustier als einzige Ablenkung, gepaart mit Druck auf die Haushaltskasse und heftigen Kostensteigerungen bei Tierärzten – und fertig ist der ideale Nährboden für Tierpolicen. Kaum eine Sparte weist ein derart hohes Wachstum auf wie die Absicherung für Hund und Katze. Davon wollen etablierte Anbieter wie Hanse Merkur genauso profitieren wie Insurtechs mit lustigen Namen wie Panda oder Lassie, die sich auf diese Versicherungen spezialisiert haben. Ein Ende der Wachstumsstory ist nicht in Sicht. … Lesen Sie mehr ›

Allianz schnappt sich die AOK Bayern

Schwerer Schlag für die Versicherungskammer Bayern: Das Unternehmen, das mit der Bayerischen Beamtenkrankenkasse und der Union Krankenversicherung zwei private Krankenversicherer im Konzern hat, verliert mit der AOK Bayern nach 19 Jahren Zusammenarbeit einen wichtigen Partner im Bereich der Zusatzversicherungen. Die AOK Bayern kooperiert ab 1. Januar 2024 mit der Allianz Private Krankenversicherung. Die Versicherungskammer hofft, dass sich das auch wieder ändern kann. … Lesen Sie mehr ›

Wochenspot: Der Wettbewerb um Azubis

 Wochenspot – der Podcast  Regelmäßig gibt es den Versicherungsmonitor auch zum Hören. In dieser Ausgabe sprechen Redakteurin Katrin Berkenkopf und Berlin-Korrespondent Jonas Tauber um die Bilanz der Versicherer zu Beginn eines neuen Ausbildungsjahres. Oft bieten Unternehmen mehr Plätze an als zuvor, doch mehr als jedes zweite kann nicht alle besetzen. … Lesen Sie mehr ›

Versicherer lieben Fußball und Golf

 Exklusiv  Die Barmenia hat vor Kurzem ihr Sponsoring beim Fußball-Bundeligisten Bayer 04 Leverkusen verlängert. Dabei verzichtet der Wuppertaler Versicherer im Stadion der Leverkusener künftig auf die eigenen Farben. Versicherungsunternehmen vereinbaren im Fußball mehr Sponsorings als in anderen Sportarten, jedoch treten sie selten prominent in Erscheinung. … Lesen Sie mehr ›

Tchibo streicht Krebs-Police der Hanse Merkur

Einen Krebs-Früherkennungstest in eine Versicherung zu integrieren, hielt der Krankenversicherer Hanse Merkur für eine gute Idee. Dieses Angebot dann auch noch über den Kaffeeröster Tchibo einer breiten Masse anzubieten hielt er für eine noch viel bessere. Doch das Produkt stieß auf viel Kritik und sorgte für Schlagzeilen. Daraus hat Tchibo jetzt Konsequenzen gezogen und den Vertrieb schon wieder eingestellt. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 248

VM NewsQuiz Nr. 248

Die Zahl der Cyberangriffe auf kleine Unternehmen nimmt zu. Wie viel Prozent der Unternehmen mit einer Mitarbeiterzahl von zehn bis 49 haben laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Sirius Campus im Auftrag des HDI von Cyberangriffen berichtet? Die Antwort zu dieser Frage und viele weitere finden Sie im VM NewsQuiz Nr. 248. Testen Sie Ihr Wissen! … Lesen Sie mehr ›

Hanse Merkur wegen Krebs-Scan in der Kritik

Wissenschaftler gehen mit der Krebs-Zusatzpolice der Hanse Merkur, die jährlich einen Bluttest auf Krebs beinhaltet, hart ins Gericht. Medizinprofessorin Jutta Hübner, die für die Deutsche Krebsgesellschaft tätig ist, hat Zweifel an der wissenschaftlichen Qualität einer Studie, auf die sich der Versicherer stützt. Zudem stellt sie die Unabhängigkeit der Untersuchung in Frage, weil der Test-Hersteller sie selbst finanziert hat. Die Hanse Merkur zeigt sich weiter vom Nutzen des Angebots überzeugt. … Lesen Sie mehr ›

Claimsforce wächst ohne frisches Geld

 Exklusiv  Der Hamburger Schadenspezialist Claimsforce wächst langsamer als gedacht, aber er wächst. Mit zwei Versicherern und fünf Schadenregulierern hat das Start-up Verträge abgeschlossen. Gründer Nils Mahlow sieht das Unternehmen ausreichend kapitalisiert und will kein frisches Geld einsammeln. Die Bedingungen am Markt seien aktuell ungünstig, und Claimsforce benötige das Geld schlicht nicht. Als nächsten Schritt will Claimsforce die Videoerkennung von Schäden intensivieren, Testkunde ist die Zurich. … Lesen Sie mehr ›

Hanse Merkur will Nummer 1 bei Tier und Reise werden

Die Hanse Merkur will ihre Position in den Bereichen Tier und Reise deutlich ausbauen: In der Tierversicherung will sie der führende Versicherer Deutschlands werden, in der Reise-Sparte sogar die Nummer 1 in Europa. Im vergangenen Jahr gab es hier bereits hohe Wachstumsraten. Einen Anstieg wünscht sich Chef Eberhard Sautter auch beim Höchstrechnungszins – damit eine Geldanlage beim Versicherer in Zeiten steigender Zinsen noch mithalten kann. Er glaubt allerdings nicht daran, dass dieser Wunsch erfüllt wird. … Lesen Sie mehr ›

Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 231

VM NewsQuiz Nr. 231

Passend zu Ostern geht es heute mal um das Easter Egg. Darunter versteht man nicht nur die Übersetzung von Osterei, sondern in der Informationstechnologie auch eine vom Entwickler versteckte Überraschung in einem Computerprogramm. Diese ist meist mit einer positiven Absicht eingebaut, kann aber auch böse Folgen haben. Auch KPMG-Versicherungschef Stefan Heyers hat im Video-Interview des Versicherungsmonitors die Bedeutung der IT festgestellt. Was es damit auf sich hat und viele weitere Antworten erhalten Sie im VM NewsQuiz Nr. 231. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und frohe Ostern! … Lesen Sie mehr ›

Getsafe expandiert nach Frankreich

Der Heidelberger Digitalversicherer Getsafe bietet ab sofort in Frankreich Hausrat- und Wohngebäudeversicherungen an. Für das 2015 gegründete Start-up ist es der vierte europäische Markteintritt nach Deutschland, Österreich und Großbritannien. In Frankreich erwarten Getsafe digitale Wettbewerber wie Luko und Lemonade, die ebenfalls um die Gunst der Kundinnen und Kunden buhlen. … Lesen Sie mehr ›

Lebensversicherer: Große Unterschiede bei den Kosten

Die Betriebs-, Verwaltungs- und Abschlusskosten der Lebensversicherer in Deutschland unterscheiden sich weiterhin stark. Das gilt sowohl für das Jahr 2021 als auch für den Zeitraum von 2016 bis 2021, wie aus einer aktuellen Analyse von V.E.R.S Leipzig von 50 Gesellschaften mit einer Marktabdeckung von insgesamt 95 Prozent hervorgeht. Die teilweise enormen Unterschiede haben allerdings zu einem großen Teil mit dem individuellen Geschäftsschwerpunkt beziehungsweise dem Vertriebsmodell zu tun. … Lesen Sie mehr ›