Archiv ‘harter Markt’

Beim Cyber-Underwriting konsequent bleiben

So hoch die Nachfrage nach Cyberversicherungen derzeit ist, so schwierig ist es für Unternehmen, Deckung zu bekommen – sofern sie die inzwischen hohen Standards der Versicherer hinsichtlich der IT-Sicherheit nicht erfüllen. Nachdem die Versicherer in den vergangenen zwei Jahren Prämien erhöht, Kapazitäten verknappt und Bedingungen verschärft haben, sollten sie jetzt nicht wieder in ein lascheres Underwriting zurückfallen, forderte Fabian Willi, Cyberversicherungsexperte bei der Swiss Re, auf einer Handelsblatt-Konferenz. Das würde dazu führen, dass die Kapazitäten letztlich sinken und es nicht zu dem erhofften weiteren Wachstum in der Sparte kommt. … Lesen Sie mehr ›

Mahnke: An die Zeit nach dem harten Markt denken

Die deutsche Industrie will sich nicht mehr alles von den Versicherern gefallen lassen. Der harte Markt werde nicht ewig anhalten und die Unternehmen werden sich daran erinnern, wer sich in der schwierigen Zeit als Partner gezeigt habe, sagte Alexander Mahnke, Vorstandsvorsitzender des Gesamtverbandes der versicherungsnehmenden Wirtschaft, zum Auftakt der Jahrestagung des Verbandes in Unterschleißheim bei München. Mahnke forderte die Versicherer auch dazu auf, angesichts des Krieges in der Ukraine und der drohenden Energiekrise ihre Nachhaltigkeitspolitik zu überdenken. … Lesen Sie mehr ›

Finlex setzt auf eigenes Ökosystem

 Exklusiv  Der Plattformbetreiber Finlex muss sich auf die harten Marktbedingungen vor allem in der Cyber- und D&O-Sparte einstellen. Deshalb hat er seine Algorithmen, die ein automatisches Underwriting ermöglichen, an die neuen Anforderungen der Versicherer angepasst. Zugleich baut das Insurtech auch sein erstes Ökosystem im Bereich Cyber auf, weitere sollen folgen. … Lesen Sie mehr ›

Ende des harten Haftpflichtmarktes absehbar

Kunden, Makler und Versicherer waren sich auf der Euroforum-Haftpflichtkonferenz einig: Die Phase steigender Preise und sinkender Kapazitäten wird in wenigen Jahren wieder zu Ende sein. In den nächsten zwei bis drei Jahren sieht die Welt für die Kunden wieder deutlich besser aus, erwartet etwa Thomas Haukje von Nordwest Assekuranzmakler. Stefan Horvath von der Axa rechnet damit, dass die Preise bei der übernächsten Erneuerung der Verträge in eine andere Richtung gehen werden. Eine Ausnahme gibt es allerdings: Das US-Geschäft bleibt aufgrund steigender Haftungsrisiken weiter schwierig. … Lesen Sie mehr ›

D&O: Ärger, Enttäuschung – und viel Gesprächsbedarf

 Themenschwerpunkt D&O  Der Gesprächsbedarf in der Managerhaftpflichtversicherung ist gewaltig: Industrie, Versicherer und Makler sind mächtig genervt voneinander und suchen nach Lösungen für die von teuren Schadenfällen, steigenden Preisen und sinkenden Kapazitäten gebeutelte Sparte. Während die Industrie beim dritten Round Table-Gespräch des Versicherungsmonitors bereits über die Möglichkeit nachdenkt, künftig Risiken selbst zu versichern, plädieren die Versicherer für einen offenen Dialog. … Lesen Sie mehr ›

Eine Frage der Haltung

 Meinung am Mittwoch  Jahrelang haben Makler ihren Service verschenkt. Es war auch ohne dezidierte Bepreisung ihrer Leistung möglich, gute Ergebnisse für die Kunden zu erreichen. Inzwischen ist das Verhandeln von Versicherungsschutz enorm anspruchsvoll. Aber selbst wenn die Makler das Personal dafür hätten – es fehlt an einer gezielten Preisstrategie für ihr Geschäftsmodell. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Makler, seid ehrlich

 Herbert Frommes Kolumne  Der Makler steht auf der Seite des Kunden, klar. Deshalb ist er auch gegen Preiserhöhungen, oder? Falsch. Die meisten Industriemakler beten täglich dafür, dass der harte Markt noch eine ganze Weile so bleibt. Denn das wirkt sich direkt auf die Provisionshöhe aus – und damit indirekt auch auf die Höhe der Gebühren, wenn ein größeres Unternehmen den Makler als Berater bezahlt. Nicht nur den Versicherern täte mehr Ehrlichkeit in der Diskussion über Preise, Schadenquoten, Kosten und Provisionen gut, auch den Maklern. … Lesen Sie mehr ›

S&P sieht keinen harten Rückversicherungsmarkt

Die globalen Rückversicherer konnten bei der Januar-Erneuerungsrunde Preiserhöhungen durchsetzen, jedoch blieben diese hinter den Erwartungen zurück. Die Hoffnungen auf einen gestärkten Start ins neue Jahr wurden damit zerschlagen, berichtet die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P). Die Analysten beobachten in der Schaden- und Unfallrückversicherung keinen harten Markt, sondern lediglich einen sich festigenden. Sie erwarten, dass die positive Preisdynamik in diesem Jahr anhalten wird. Es liege an den Rückversicherern, die Gelegenheit zu ergreifen. … Lesen Sie mehr ›

Alternativen in harten Zeiten

Steigende Preise, restriktivere Bedingungen, knappere Kapazitäten – die Verhärtung des Industrieversicherungsmarktes stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Sie wenden sich zunehmend alternativen Formen des Risikotransfers zu. Vor allem firmeneigene Versicherer, sogenannte Captives, erfreuen sich großer Beliebtheit. Von der Idee bis zur Umsetzung ist es aber ein weiter Weg. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Schweres Wetter in der Industrieversicherung

 Herbert Frommes Kolumne  Die Industrieversicherer sanieren beinhart. Dabei kommen sie immer mehr an die physischen Grenzen ihrer in den vergangenen Jahren zusammengesparten Belegschaften. Bei vielen Maklern ist es nicht viel besser. Deshalb ist die Stimmung gleichermaßen schlecht bei Kunden, Maklern und Versicherern, obwohl die Risikoträger doch eigentlich von der Marktverhärtung profitieren sollten. Wegen der Covid-Pandemie kann man sich seltener sehen als sonst und Missverständnisse aufklären. In dieser Lage ist Kompromissbereitschaft dringend angesagt. … Lesen Sie mehr ›

Think positive and embrace the future!

 Meinung am Mittwoch  In der gegenwärtigen Marktsituation in der Industrieversicherung ist eine Rückbesinnung auf tragfähige Konzepte im Sinne der Versichertengemeinschaft nötig. In den vergangenen Jahren lag der Fokus zu stark auf dem reinen Einkauf und Verkauf von Kapazitäten und Deckungskonzepten. Für eine erfolgreiche Neubesinnung ist auch Optimismus nötig. Es wird eine Zeit nach der Krise geben. Riskmanager sollten in den Erneuerungsgesprächen deshalb vor allem über die Zukunft sprechen. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Das Zwischenhoch

 Herbert Frommes Kolumne  Die Rückversicherungspreise steigen kräftig, und bislang hat die Pandemie den Großhändlern des Risikoschutzes wenig anhaben können. Der harte Markt ist da. Doch für Freudengesänge ist es zu früh. Die Branche muss mit heftigen Einschlägen rechnen. Es ist nicht sicher, dass die Ertragslage so gut bleibt wie in den vergangenen Jahren. Aktuell zeigt sich ein echtes Paradox der Rückversicherungsbranche. … Lesen Sie mehr ›

Voodoo-Zauber in der D&O-Versicherung

Das Prämienniveau in der Managerhaftpflichtversicherung (D&O) ist nach Jahren des Preiskampfes im Keller. Im vergangenen Jahr haben die Versicherer damit begonnen, die Preise zu erhöhen. Dabei gehen sie aber nicht sonderlich geschickt vor, kritisierten Kunden und Makler bei der Euroforum-Haftpflichtkonferenz in Hamburg. Statt Argumenten lieferten die Versicherer schwer nachvollziehbaren Voodoo-Zauber. … Lesen Sie mehr ›