Archiv ‘IT-Sicherheit’

Cyberversicherung: Zeit für ein Update

 The Long View – Der Hintergrund  Um dem dynamischen Cyberversicherungsmarkt Rechnung zu tragen, hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) sieben Jahre nach der Erstveröffentlichung seine unverbindlichen Cyber-Musterbedingungen überarbeitet. Änderungen und Klarstellungen gibt es unter anderem im Zusammenhang mit mobilem Arbeiten, externen Dienstleistern, Kriegen und staatlichen Angriffen sowie bei den Obliegenheiten. Anpassungsbedürftig ist nach wie vor die IT-Sicherheit bei kleinen und mittelgroßen Unternehmen. … Lesen Sie mehr ›

Cyberversicherung: Es bleibt viel zu tun

 The Long View – Der Hintergrund  Die Cyberversicherer sind 2022 in die Profitabilität zurückgekehrt, doch der Markt bleibt anspruchsvoll. Die weiterhin angespannte Bedrohungslage, verpflichtende IT-Mindeststandards durch die NIS-2-Richtlinie der EU sowie die steigende Nachfrage nach Cyberschutz sorgen für ein sehr kompetitives Marktumfeld. Versicherungsunternehmen stehen vor komplexen und teilweise unbekannten Herausforderungen, jedoch auch vor großen Marktpotenzialen. Die Risikobewertung bei den Kunden gerät immer mehr in den Fokus. … Lesen Sie mehr ›

Finlex: Cybermarkt stabilisiert sich

In der Cyberversicherung zeigt sich ein Trend zur Stabilisierung der Preise, Kapazität ist für Unternehmen, die in ihre IT-Sicherheit investieren, ausreichend vorhanden. Allerdings machen uneinheitliche Fragebögen und Ausschlüsse den Versicherungsnehmern und ihren Maklern das Leben schwer. Das berichtete Marcel Straub vom Plattform- und Maklerbetreiber Finlex bei der Jahrestagung des Gesamtverbands der versicherungsnehmenden Wirtschaft. … Lesen Sie mehr ›

Cyber: „Der Blick in die Glaskugel ist schwierig“

Hackerangriffe, Erpressungsversuche, niedrige Deckungssummen. Cyberkriminalität wird zu einem immer größeren Problem für Firmen und Versicherer. Vor allem kleinere und mittlere Unternehmen kommen zunehmend ins Visier von Hackern, berichtet Daniel Blazquez vom Spezialversicherer Markel auf der Fachkreistagung Cyberversicherung in Köln. Vor allem Angriffe mit Ransomware-as-a-Service, also Schadsoftware, die Kriminelle mieten können, sind auf dem Vormarsch. … Lesen Sie mehr ›

Kleine Unternehmen rücken in den Fokus von Cyberkriminellen

Die Zahl der Cyberangriffe auf kleine Unternehmen nimmt zu. Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsinstituts Sirius Campus im Auftrag des HDI. Jedoch schätzen viele kleine und mittlere Unternehmen ihr Risiko, selbst Opfer einer Attacke zu werden, zu gering ein. Darunter leidet die Prävention, obwohl sie Schäden reduzieren kann. Von Cyberversicherungen wünschen sich die Unternehmen vor allem Beratung und Soforthilfe. … Lesen Sie mehr ›

IT-Sicherheit: Anforderungen für Versicherer steigen

 The Long View – Der Hintergrund  Versicherer sind ein häufiges Ziel von Hackerangriffen. Der Grund: Es gibt eine Vielzahl von sensiblen Daten zu ergaunern, und das Erpressungspotenzial ist hoch. Daher versucht die EU mit ihrer neuen NIS2-Richtlinie für Cybersicherheit, unter anderem die Versicherer zur Einhaltung strenger Standards für ihre Informationssicherheit zu bewegen. Was bedeutet das konkret für Entscheider? Und wie helfen professionelle Managementsysteme für die Informationssicherheit im Compliance-Dschungel weiter? … Lesen Sie mehr ›

Relyens optimistisch für die Cyberversicherung

Der auf die Krankenhaus-Haftpflicht spezialisierte Versicherer Relyens – früher Sham – rechnet sich gute Chancen für den anstehenden Einstieg in die Cyberversicherung für Kliniken aus. Als spezialisierter Anbieter sei das Unternehmen in der Lage, auf die oft sehr unterschiedlichen individuellen Bedürfnisse der einzelnen Kliniken einzugehen, sagt der Leiter der deutschen Niederlassung Dirk Bednarek. Relyens hofft auch davon zu profitieren, dass viele Cyberversicherer in diesem Segment sehr zurückhaltend sind. Lösegeldzahlungen versichert die Gruppe zurzeit nicht. … Lesen Sie mehr ›

Cyber: Mehr Standards, weniger Obliegenheiten

Die Lage in der Cyberversicherung entspannt sich langsam wieder, was Preise und Kapazitäten angeht. Damit rücken andere Themen in den Vordergrund. So monierten Vertreter von Kundenseite und Makler auf einer Fachveranstaltung des Gesamtverbands der versicherungsnehmenden Wirtschaft die mangelnde Standardisierung bei den Risikofragebögen der Versicherer und die ausufernden Obliegenheiten in den Verträgen. … Lesen Sie mehr ›

BaFin kritisiert Allianz-IT

Die Finanzaufsicht BaFin hat offenbar Mängel in der IT des Marktführers Allianz entdeckt und das Unternehmen aufgefordert, für Besserung zu sorgen. Das berichtet die Wirtschaftswoche. Der Versicherer habe die Kritik der Aufsicht eingeräumt und die Umsetzung eines „umfangreichen Maßnahmenkatalogs“ angekündigt, schreibt das Wirtschaftsmagazin. Die BaFin macht sich derzeit große Sorgen um die Lage der IT bei deutschen Versicherern und will künftig mit höheren Kapitalanforderungen und der Veröffentlichung der Namen von mangelhaft arbeitenden Gesellschaften reagieren. … Lesen Sie mehr ›

Große IT-Sicherheitslücken im Handel

Mittelständische Unternehmen aus Groß- und Einzelhandel sowie aus dem Transportsektor vernachlässigen ihre IT-Sicherheit, kritisiert der Versichererverband GDV. Obwohl bereits jedes vierte Unternehmen aus dem Bereich Opfer eines Hackerangriffs geworden ist, schätzt ein Großteil die Risiken für die eigene Firma gering ein, zeigt eine Umfrage der Organisation. Die Unternehmen glauben, sie seien zu klein und ihre Daten für Cyberkriminelle uninteressant, oder sie wähnen sich gut geschützt vor einem Angriff. Das dem nicht so ist, stellte der GDV im Praxistest unter Beweis. … Lesen Sie mehr ›

„Miris ist ein exklusiver Club“

Der neue Cyberversicherer Miris, den mehrere Industrieunternehmen gemeinsam gegründet haben, will die Cybersicherheit hochhalten. „Miris ist ein exklusiver Club von Unternehmen, die hervorragend beim Cyberschutz aufgestellt sind“, sagte Mark Pollard, operativer Chef von Miris, bei der Feier der Versicherungslizenz des Gegenseitigkeitsversicherers in Brüssel. Das soll auch so bleiben. Unternehmen, die mitmachen wollen, müssen sich ordentlich ins Zeug legen. … Lesen Sie mehr ›

AGCS will in Cyber nur Vorzeige-Kunden

Angesichts stark zunehmender Schadenfälle in der Cyberversicherung und noch stärker steigender Schadensummen stellt die AGCS inzwischen enorme Anforderungen an Kunden und solche, die es werden wollen. „Unternehmen, die unsere zwölf Kernkriterien im Underwriting nicht erfüllen, versichern wir nicht“, betonte AGCS-Experte Jens Krickhahn auf einer Fachveranstaltung. Die Sparte steckt in der Krise: Das Prämienvolumen stagniert auf niedrigem Niveau, die Schaden- und Kostenquote der Branche ist tiefrot. Kommt es im großen Stil zu Schäden durch die sogenannte hybride Kriegsführung, wird der harte Markt noch härter, glaubt er. … Lesen Sie mehr ›

Deutsche Cyberversicherer erstmals mit roten Zahlen

Die deutschen Versicherer haben vergangenes Jahr deutlich mehr Cyber-Policen verkauft. Allerdings sind auch die Schäden in dem Segment gestiegen und das deutlich mehr als die Prämieneinnahmen. Das geht aus der aktuellen Statistik des Versichererverbands GDV hervor. Deshalb haben die Cyberversicherer 2021 erstmals rote Zahlen verzeichnet. Abgeschreckt hat das die Anbieter jedoch nicht. … Lesen Sie mehr ›

Weg mit der Versicherung von Lösegeldzahlungen!

Wissenschaftler und andere Experten aus den Bereichen IT-Sicherheit und Informatik sehen die Politik in der Pflicht, Lösegeldzahlungen nach Ransomware-Angriffen zu unterbinden. In einem offenen Brief schlagen sie konkrete Maßnahmen vor. Dazu gehört auch das Verbot von Versicherungen, die Lösegeldzahlungen absichern. Fördern sollte die Politik dagegen Policen, die Umsatzeinbußen und Wiederherstellungsmaßnahmen decken. Lösegeldzahlungen stärkten das Geschäftsmodell von Kriminellen, die Gewinne kämen auch Staaten wie Russland zugute, die eigentlich Sanktionen unterliegen, warnen die Unterzeichner. … Lesen Sie mehr ›