Archiv ‘Nürnberger’

Versicherungsmonitor VMNewsQuiz Versicherungsquiz 219

VM NewsQuiz Nr. 219

Das Weltwirtschaftsforum findet vom 16. bis 20. Januar 2023 in Davos statt und steht dieses Jahr unter dem Motto „Zusammenarbeit in einer fragmentierten Welt“. Vor welcher Gefahr warnt das Forum in einem aktuellen Bericht? Diese und viele weitere Antworten erhalten Sie im VM NewsQuiz Nr. 219. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Nürnberger Versicherung holt IT-Experten an Bord

 Leute – Aktuelle Personalien  Ansgar Hofmann ist neuer Leiter IT-Planung und Steuerung bei der Nürnberger Versicherung. Er kommt vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband und hat davor viele Jahre im Banken- und IT-Bereich gearbeitet. Außerdem: Finlex verstärkt sich personell in Österreich, und das Insurtech Bolttech hat einen neuen Europa-Chef. Personelle Neuigkeiten gibt es auch bei FM Global und Aon. … Lesen Sie mehr ›

Mit wenigen Klicks zur Unternehmenspolice

 Digitale Trends 2023  Bei der Nürnberger Versicherung galt das Underwriting im Bereich Industrie und Gewerbe lange Zeit als eine der größten Baustellen. Die Mitarbeiter verschwendeten viel Zeit und Geduld mit dem Kopieren und Einfügen von Zahlen in Word-Dokumente, etwa um unterschiedliche Angebote für Kunden zu erstellen. Damit soll jetzt Schluss sein: Die Plattform des Softwareanbieters Nuclicore soll den Prozess automatisieren, günstiger machen und den Underwritern Zeit für wichtigere komplexere Aufgaben geben. … Lesen Sie mehr ›

Lebensversicherer halten Überschüsse konstant

Mit der Alten Leipziger, der Nürnberger und dem Run-off-Spezialisten Athora haben drei weitere Lebensversicherer angekündigt, ihre Überschussbeteiligung im kommenden Jahr konstant zu halten. Zuvor hatten bereits die Ideal und die Axa unveränderte Werte für 2023 angekündigt. Zwar steigen die Zinsen am Kapitalmarkt, doch die Lebensversicherer profitieren davon erst mit Zeitverzug. … Lesen Sie mehr ›

Nachhaltige Policen ja, aber nicht um jeden Preis

Immer mehr Menschen interessieren sich für nachhaltige Versicherungen. Den meisten sind solche Policen ein Begriff, zeigt eine Umfrage des Online-Maklers Finsurancy. Allerdings denken nur wenige bei nachhaltigen Policen an die Kapitalanlage der Versicherer. Stattdessen steht für sie der Papierverzicht an erster Stelle. Die Bereitschaft, für eine nachhaltige Versicherung mehr zu zahlen, ist bei dem Großteil der Befragten gegeben. Sie sinkt allerdings mit steigendem Aufpreis. … Lesen Sie mehr ›

Neue Chefin für die Nürnberger-Personenversicherer

 Leute – Aktuelle Personalien  Katja Briones-Schulz wird bei der Nürnberger im kommenden Jahr Nachfolgerin des für die Personenversicherung zuständigen Vorstands Harald Rosenberger, der nach der Hauptversammlung 2023 Konzernchef wird. Mit Thomas Reimer hat die Gruppe zudem einen neuen IT-Verantwortlichen. Außerdem: Desmond Field-Corbett steigt bei der Allianz Direct vom Chief Information Officer zum Chief Technology Officer auf, und die Vienna Insurance Group hat einen Nachfolger für die Vorstandsvorsitzende Elisabeth Stadler ausgesucht, die im kommenden Jahr in den Ruhestand geht. … Lesen Sie mehr ›

Gothaer trennt sich von Edelmeier

 Leute – Aktuelle Personalien  Frank Edelmeier (Bild), Kfz-Chef der Versicherungsgruppe Gothaer, verlässt das Unternehmen Knall auf Fall. Grund sind Differenzen mit Vorstand Thomas Bischof. Außerdem: Die Nachfolge für Nürnberger-Chef Armin Zitzmann ist geklärt. Es übernimmt Harald Rosenberger, der seit 2017 im Vorstand sitzt. Der frühere Aon-Deutschlandchef Onno Janssen hat den Makler jetzt auch offiziell verlassen. Und:  Allianz SE-Manager Veit Stutz wird Chef der spanischen Einheit des Versicherers. Neuigkeiten gibt es auch bei Finlex und der Helvetia. … Lesen Sie mehr ›

Meistgeklickt: Bäte setzt Ultimatum für AGCS

Die Texte, die unsere Leser im vergangenen Jahr am meisten interessiert haben, sind zu einem bedeutenden Teil in der Industrieversicherung angesiedelt. Die höchsten Klickzahlen erzielte das Interview mit Allianz-Chef Oliver Bäte, in dem er dem konzerneigenen Industrieversicherer AGCS zwei Jahre Zeit gibt, um Profitabilität und Kosten in den Griff zu bekommen. Aber auch unsere Artikel über Großmakler und solche, die es werden wollen, erfreuten sich großer Beliebtheit. 2020 waren Texte über die Pandemie prominent in der Rangliste vertreten – 2021 nicht mehr. … Lesen Sie mehr ›

2021: Der Jahresrückblick Teil 1

2021 war ein bewegtes Jahr – vor allem für Versicherungsmakler. In der Branche machen sich mit dem Unternehmer Tobias Warweg, MRH Trowe und MLP gleich mehrere Spieler daran, Konkurrenten aufzukaufen. Unterdessen hinterlässt die Corona-Pandemie in den Zahlen der Versicherer und Rückversicherer tiefe Spuren, das Containerschiff „Ever Given“ blockiert den Suez-Kanal und die D&O-Versicherer von Volkswagen einigen sich im Dieselskandal mit dem Konzern auf eine Rekordschadenzahlung. Der Versicherungsmonitor blickt auf die aufregendsten Deals, die wichtigsten Personalien und die größten Ereignisse des Jahres zurück. Hier der erste Teil. … Lesen Sie mehr ›

Alte Leipziger senkt Überschussbeteiligung

Die Alte Leipziger Lebensversicherung verkündet als erste Gesellschaft in diesem Jahr, dass sie die laufende Verzinsung und die Gesamtverzinsung für 2022 senken wird. Damit will der zur Alte Leipziger-Hallesche-Gruppe gehörende Gegenseitigkeitsversicherer dem anhaltenden Niedrigzinsumfeld Rechnung tragen. Allerdings ist das Unternehmen äußerst sparsam mit Informationen und nennt nur Zahlen für zwei vergleichsweise neue Vertragsformen. … Lesen Sie mehr ›

Lebensversicherer halten Überschussbeteiligung stabil

Nach der Ideal haben jetzt auch die Axa und die Nürnberger die Überschussbeteiligung für ihre Lebensversicherungskunden bekannt gegeben. Auch sie halten die laufende Verzinsung und die Gesamtverzinsung stabil. Die LV 1871 will die Überschussbeteiligung der Kunden für das kommende Jahr ebenfalls unverändert lassen. Damit zeichnet sich nach Jahren der Absenkung eine Stabilisierung der Deklaration für die Kunden ab. … Lesen Sie mehr ›

Die ID fürs Ökosystem

 Digitale Trends 2022  Ökosysteme und Plattformen sind derzeit in aller Munde, nicht nur in der Assekuranz. Debattiert wird vor allem darüber, wer ein solches Netzwerk orchestrieren soll. Das Hamburger Start-up Nect sieht sich mit seiner neuen Nect ID nun in einer guten Ausgangsposition, um die Leitung eines digitalen Netzwerks zu übernehmen. Die ID ist eine Erweiterung des Video-Identifizierungsprozesses des Start-ups und ermöglicht es Nutzern, sich noch schneller zu authentifizieren. … Lesen Sie mehr ›